Karthäuserhof

19 Hektar Rebfläche, Steilhang mit Süd-Südwestlage, Hangneigung bis zu 55 %. Feinschiefrige Böden. Urkundlich wurde Eitelsbach erstmals 1223 erwähnt. Die Böden hier sind sehr mineralisch. Nachdem Chritstoph Tyrell das Weingut in den achtziger Jahren übernahm, führte er es durch konsequente Qualität auch im Weinkeller an die Spitze der Ruwer. Seine Rieslinge gehören derzeit wohl zu den besten an der Ruwer.

Weißwein

2011 Eitelsbacher Karthäuserhofberg Riesling Auslese Nr. 57 fruchtsüß 0,375 l Flasche

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank

Inhalt:                  0,375 l Flasche

Beschreibung:

Die Nase wird dominiert von Feige und Datteln, süßer Melone, Stein und hochreifem Apfel. Deutlich geprägt auch von der Spontanvergärung. Keinerlei Fäulnis, keinerlei Botrytis. Überreife Ananas. Diese Note der überreifen Ananas zieht sich auch in den Mund. Überdeckt auch die Maracuja und die Passionsfrucht, ist klar im Vordergrund. Sehr schöne Süße, aber auch hier wird die Süße gut von der Säure und der salzigen Mineralität balanciert. Im Nachhall auch deutlich salzige Mineralität, vielleicht noch extremer als in der Nr. 49. Der Unterschied zur Nr. 49 liegt hier weniger in der exakt gleichen Lage, als im unterschiedlichen Verlauf der Gärung und der Unterschiede in den zufälligen spontanen Hefen. Ein deutlicher Beleg für den Sinn der Spontanvergärung. Groß und fein!!!

Preis/Genuss:           98+

Alkohol:                8,0 Vol.%

Hersteller:              Weingut Karthäuserhof

Karthäuser Hof 1

54292 Trier

Tel. (0651) 5121

 

Enthält Sulfite

29,95 €
79,87 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2009 Eitelsbacher Karthäuserhofberg Riesling QbA trocken Großes Gewächs

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Süd- und Südwestexposition, Rebalter zwischen 35-60 Jahre. Der beste Teil des Weinbergs. Ganztraubenernte, leichtes Anquetschen, ca. sechs Stunden Maischestandzeit. Die Nase dieses größten Weines des Weingutes ist neben der Frische schon deutlich exotisch, Mango und Passionsfrucht, Maracuja, ein Hauch Ananas neben satter roter Grapefruit, Orange und Mandarine. Schöne salzige Mineralien, Feuerstein, feiner Schiefer. Aber auch immer die für die Ruwer typische, von Säure unterlegte salzig reife Frucht. Ein grandioser Wein. Ultrafein und doch hat er eine gewisse Mächtigkeit und Erhabenheit schon in der Nase und eine große, fast unerwartete Dichte. Ein grandioser Ansturm im Mund. Zuerst kommt Salz, dann Salz und nochmal Salz, dann kommen Steine. Tannine, Phenole, extrem strukturiert, dann süße Grapefruit. Erst langsam stellen sich Mango und Passionsfrucht ein. Die Grapefruit und die Zitrusaromen dominieren mit Salz und Steinmehl eindeutig im Mund. Zusammen mit der extremen Mineralität hat der phänomenale Wein einen wunderbaren Spannungsbogen und bleibt im Nachhall immer saftig mit viel feiner Mandarine im Rollback. Einer der großen Rieslinge des Jahrgangs.

Preis/Genuss:            98

Alkohol:                 13,0 Vol.%

Hersteller:              Weingut Karthäuserhof

Karthäuser Hof 1

54292 Trier

Tel. (0651) 5121

 

Enthält Sulfite

31,95 €
42,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer