Eva Fricke
Eva Fricke

Eva Fricke

 

Eva Fricke wurde als Tochter einer Arztfamilie in Bremen geboren und zog nach ihrem Weinbaustudium und zahlreichen Auslandsaufenthalten in Spanien und Australien in den Rheingau. Zunächst kam sie zum Weingut J. B. Becker, später suchte Johannes Leitz für den Ausbau seines Weinguts Verstärkung. Sieben Jahre blieb Eva Fricke dort als Betriebsleiterin. Bereits 2006 gründete sie quasi nebenbei ihr eigenes Weingut mit Weinbergen in Lorch. Damals fing sie mit 0,24 Hektar und weniger als 600 Liter Ertrag an. Im Mai 2008 dann der Umzug nach Kiedrich in ein stillgelegtes Weingut, von dem der Keller und ein paar Tanks gemietet wurden. Nach und nach ergänzte sie das Inventar an landwirtschaftlichen und kellertechnischen Geräten so weit, dass sie ab 2010 unabhängig arbeiten konnte. Zuvor wurden die Geräte von anderen Betrieben gemietet und bis 2008 die Weine im Weingut Breuer gepresst, der Most wurde dann in den eigenen kleinen Keller gefahren. Im September 2011 machte sie dann den Schnitt und beendete ihr Dienstverhältnis. Mittlerweile ist die Betriebsfläche ihres Weinguts auf etwa fünf Hektar gewachsen, sie hat ihren ersten festen Mitarbeiter und produziert rund 26.000 Flaschen Wein im Jahr. Eva Fricke baut ausschließlich Riesling in alten Lorcher Steillagen, mit bis zu 45 Jahre alten Rebstöcken an. Die Weine sind geprägt von den sehr mineralischen Böden.

 

Weißwein

2007 Lorcher Krone Riesling Spätlese trocken, Fricke

 

Rebsorten:                   100% Riesling

Alkoholgehalt:            13,0 % Vol.

Reifung:                      Stahltank

Beschreibung:

zarte Noten von Litschi Maracuja und Rose, intensives Zusammenspiel von Restsüße, Säure und Mineralität, filigraner Wein

Preis/Genuss:             91

Inhalt:                         0,75 l Flasche

19,95 €
26,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer