Franz Künstler

Der Weinbau der Familie Künstler lässt sich bis 1648 in das südmährische Unter-Tannowitz zurückverfolgen. Nach dem 2. Weltkrieg mussten die Künstlers ihre Heimat im heutigen Tschechien verlassen, und Vater Franz Künstler legte in Hochheim den Grundstein für den Aufstieg zu einem der erfolgreichsten Familienbetriebe im Rheingau. Seither erzeugt das Weingut konzentrierte, mineralische trockene und hochfeine, elegante Riesling Weine, die zu den besten Deutschlands zählen. Der Sohn Gunter Künstler kaufte 1996 das Weingut Geheimrat Aschrott´sche Erben in Hochheim und damit einen großen Anteil allerbester Weinbergslagen in Hochheim. Diese Weinberge, zum größten Teil mit 50–60 Jahre alten Reben bestockt, sind ein einzigartiger, unbezahlbarer Garant für Rieslingqualitäten, die Ihresgleichen suchen. Gunter Künstler musste schon mit 19 Jahren die Trauben eigenverantwortlich keltern und den Wein ausbauen. Damals wurde ihm die faszinierende Gestaltungsmöglichkeit dieses handwerklich, künstlerischen Berufes bewusst. Heute zählt er mit zu den besten deutschen Winzer überhaupt. Seine Rieslinge gehören zu den besten in Deutschland. Seine konzentrierten, mineralisch trockenen Rieslinge bescherten ihm am Ende der 80er Jahre großen Ruhm und befinden sich noch immer unter den Siegern bei Prämierungen.

Weißwein

2016 Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken, Künstler

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank/Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Die Reben wachsen auf sehr schwerem Tonboden, der stets monumentale Weine hervorbringt: Ein so genannter „Hochheimer Latour“. Viel Riesling-„Kunst“ für wenig Geld! Der Name Hölle kommt nicht etwa aus dem flammenden Totenreich, sondern leitet sich von dem alten mittelhochdeutschen Wort Halde, sprich „steiler Berg“ ab. Diese reine Südhanglage erstreckt sich wie ein Gürtel direkt an den Ufern des Mains. Die etwa 25 Jahre alten Reben wachsen auf sehr schwerem Tonboden. Dies lässt die Weine monumental erscheinen, ein so genannter „Hochheimer Latour“ im Vergleich zum filigraneren Kirchenstück, dem „Hochheimer Lafite“. Der Wein zeigt bereits jetzt eine klare und nachhaltige Struktur mit einer eleganten Riesling typischen Säure. In der Nase sind reife Zitrus- sowie zarte Kernobstnoten erkennbar. Am Gaumen verleiht die Kraft der Hölle dem Riesling eine lange Nachhaltigkeit. Die Trauben für diesen Kabinett werden per Hand geerntet und schonend gepresst. Der Most wurde im Edelstahl, sowie zu kleinem Anteil in großen traditionellen Holzgebinden vergoren. Eine tolle Gelegenheit, diese monumentale Lage in all seiner Typizität für wenig Geld kennen zu lernen.

Preis/Genuss:       91

Alkohol:                13,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Künstler

Geheimrat-Hummel-Platz 1A

65239 Hochheim am Main

Tel. (06146) 83860

 

Enthält Sulfite

17,95 €
23,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer