Robert Weil 

Das Weingut wurde im Jahre 1875 von Dr. Robert Weil (1833-1923) gegründet. Es gibt auch Wurzeln in die bekannte Bernkasteler Winzerdynastie Prüm. Ein Riesling des Jahrgangs 1893 aus der Lage Gräfenberg machte das Weingut weithin berühmt. Die Auslese aus dem „Kiedricher Berg” wurde damals an viele Kaiser- und Königshäuser Europas geliefert. Im Jahr 1988 wurde das Weingut von Robert Weil an den japanischen Getränke Konzern Suntory verkauft und sein Sohn Wilhelm als Gutsdirektor eingesetzt. Dieser leitet das Weingut nun in der vierten Generation. Die Rebflächen wurden verdoppelt und eine ultramoderne Kellerei errichtet. Die Weinberge mit 75 Hektar gruppieren sich rund um die als Erstes Gewächs klassifizierte Spitzenlage Gräfenberg in Kiedrich. Sie sind zu 97% mit Riesling, der Rest mit Pinot Noir bestockt. Besonderes Augenmerk wird auf Weingartenpflege gelegt. Der konsequente Anbau der Rebsorte Riesling, eine streng qualitätsorientierte und Ertrags mindernde Arbeit in den Berglagen, selektive Handlese und ein äußerst schonender Weinausbau im Keller sind die Garanten für die Erzeugung individueller und großer Weine. Heute sehen viele Beobachter der internationalen Weinwelt im Weingut Robert Weil mit seinem Château Charakter, ein weltweites Symbol deutscher Riesling Kultur.

Weißwein

2015 Rheingau Riesling QbA trocken, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank/Holzfaß

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Beschreibung:

Schöne Mineralik und Rasse. Sehr harmonisch mit toller Fruchtfülle. Riesling in Perfektion. Trinktemperatur ca. 10 Grad C. Hervorragend zu Vorspeisen wie z.B. Gemüseterrinen oder Pasteten von Edelfischen, aber auch zur Forelle. H. Lobenberg

Preis/Genuss:       90

Alkohol:                12,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

13,50 €
18,00 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2015 Kiedricher Riesling QbA trocken, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank/Holzfaß

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Beschreibung:

Die Trauben werden grundsätzlich nicht entrappt. Es wird entweder sofort gepresst oder abgequetscht und kurze Maischestandzeiten. Das allerdings nicht in jedem Jahr. Der Standard ist Sofortpressung nach Eingang im Weingut. Etwas differenzierter: Alle Edelsüßen werden als ganze Trauben gepresst um die Frische und Feinheit zu erhalten, dafür fehlt es ein wenig an Extrakt. Der Standardweg der "normalen" trockenen ist Anmalen, Anquetschen ohne Maischestandzeit, bei den großen trockenen Weinen, wird nach dem Anquetschen und Anmahlen je nach Jahrgang 6-18 Std. auf der Maische belassen. Zu einem kleinen Prozentsatz wird ebenfalls jahrgansabhängig bei den großen Gewächsen auch auf der Schale vergoren. Generell wird immer spontan vergoren. Die Gärung verläuft zügig, BSA wird komplett vermieden, um die Eleganz, die Fruchtigkeit und die lebendige Säure zu erhalten. Die Gärzeiten sind 4-6 Wochen vor Weihnachten. Danach verbleibt der Wein auf der Feinhefe, wird aufgerührt (Batonnage). Bei allen großen trockenen Weinen mit Batonnage wird im Holzfass ausgebaut, Stück Doppelstück, neueres und gebrauchtes Holz. In der Regel wird nicht chaptalisiert. Der Alkoholgehalt liegt im trockenen Bereich bei 12,5 bis 13 Grad. Gesundes Lesegut, so gut wie keine Botrytis, auch nicht in der Auslese. Sehr feiner heller Apfel, Granny Smith, Quitte, etwas unreife Kiwi und gelbe Pflaume, sehr fein, auch etwas Melone mit Zitronengras. Im Mund sehr frisch. Auch hier Zitronengras, Zitrusfrüchte, auch Mirabelle und saure Renekloden. Bleibt immer bei der gelben Frucht, mit viel Säure und sehr substanzreich. Überaus stimmig, höchst balanciert. Im Stile einer extrem feinen Spätlese, deutlich mit mehr Substanz als ein Kabinett. Ein großer Spaßmacher!!! H. Lobenberg

Preis/Genuss:       93

Alkohol:                12,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

17,95 €
23,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2015 Kiedricher Turmberg Riesling QbA trocken Erste Lage, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank/Holzfaß

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Beschreibung:

Auch diese Reben stehen zu 100% auf grauem Schiefer, dem ältesten Verwitterungsgestein des Rheingaus. Dieser Wein wächst aber ganz karg, ganz ohne Löss- und Lehmauflage, nur reiner grauer Schiefer. Der Ertrag liegt bei unter 40hl pro Hektar, wie auch schon beim Gräfenberg, geschuldet der Verrieselungsmethode während der Blüte mit dem Gebläse, dem Nichtdüngen, und vor allem auch dem biologischen Weinbergbau. Der mineralischste Wein bei Weil, und vielleicht einer der mineralischsten Wein des Rheingau überhaupt. Eine Art Gletscherwein, glasklar, von Haus aus ein Extremist. 2015 satte 9 Gramm Säure und etwas über 6 Gramm Restzucker im Wein. Nur 12,5% vol. Alkohol. Schon die Nase zeigt Minze, dazu Jasmin, feinste Zitrusfrüchte. Duftig, sehr mittig konzentrierter Wein. Toller Geradeauslauf in der Nase. Im Mund ist der 2015er trotz explosiver Mineralität und hoher Säure wahrscheinlich durch den hohen Extrakt charmant und einnehmend süffig! Dieser Wein ist soooo lecker und er springt von links nach rechts, von oben nach unten. Der Turmberg ist verblüffend, beeindruckend, und nimmt den Trinker mit, man möchte reinspringen, sofort und jetzt und heute Abend trinken. Ein Wein, der ein Großes Gewächs sein könnte, der es politisch aber nicht sein soll. Eine Sensation im Preis-Leistungs-Verhältnis und wieder mal einer der leckersten und köstlichsten Weine des langlebigen, alles sofort und immer zeigenden Über-Jahrgangs. 2015 ist der Turmberg everybodys Darling! Ein großer Spaßmacher!!! H. Lobenberg

Preis/Genuss:       93

Alkohol:                12,5 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

24,50 €
32,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2015 Kiedricher Gräfenberg Riesling QbA trocken Großes Gewächs, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Schieferböden mit Löss/Lehmauflagen. Dieser Boden ist ideal für trockene Sommer aber auch für eventuell starke Regenfälle im Herbst, perfekte Drainage. Sehr geringer Ertrag durch hier fast übliche hohe natürliche und per Gebläse herbeigeführten Verrieselung, das gibt Lockerbeerigkeit und fast immer extrem gesundes Traubengut ohne jegliche Fäulnis. Hier wurde erst Anfang November geerntet. Lange Hängezeiten, hohe Komplexität. Die 2015er sind trotz der Sommerwärme auf Grund der kalten Tage und Nächte seit Anfang September kühler in der Aromatik und im Spiel als erwartet. Zu 100% gesundes Lesegut, alles ausgeputzt, keinerlei Botrytis. Der Alkoholgehalt liegt im trockenen Bereich bei 12,5 bis 13 Grad. Die Säuren liegen 2015 zwischen beachtlichen 8 und 9 Gramm. Die Trauben werden grundsätzlich nicht entrappt. Es wird entweder sofort gepresst oder abgequetscht mit kurzen Maischestandzeiten. Das allerdings nicht in jedem Jahr. Der Standard ist Sofortpressung nach Eingang im Weingut. Etwas differenzierter: Alle Edelsüßen werden als ganze Trauben gepresst um die Frische und Feinheit zu erhalten, dafür fehlt es ein wenig an Extrakt. Der Standardweg der "normalen" Trockenen ist Anmahlen, Anquetschen ohne Maischestandzeit, bei den großen trockenen Weinen, wird nach dem Anquetschen und Anmahlen je nach Jahrgang 6-18 Std. auf der Maische belassen. Zu einem kleinen Prozentsatz wird ebenfalls jahrgangsabhängig bei den großen Gewächsen auch auf der Schale vergoren. Generell wird aber immer alles nur spontan vergoren. Die Gärung verläuft zügig, BSA wird komplett vermieden, um die Eleganz, die Fruchtigkeit und die lebendige Säure zu erhalten. Die Gärzeiten sind 4-6 Wochen vor Weihnachten. Danach verbleibt der Wein auf der Hefe und wird ab und zu aufgerührt (Batonnage). Bei allen großen trockenen Weinen mit Batonnage wird im Holzfass ausgebaut. Im Stückfass und Doppelstück, neueres und gebrauchtes Holz. In der Regel wird nicht chaptalisiert. Die Trauben wurden ganz belassen und nach der Handlese leicht angequetscht, haben dann eine mehrstündige Maischestandzeit, werden dann vorsichtig abgepresst, sedimentiert, dann im großen Holz spontan vergoren. Der Wein bleibt bis zur Füllung auf der Vollhefe stehen. Batonnage ca. 1 x im Monat. Das GG aus dem Gräfenberg kommt wegen des wunderschönen Extrakts trotz der Kühle und Frische schmelzig rüber. 2015 sind die Weine kühler im Charakter, zugleich dichter, mineralischer und salziger als 2014, dadurch länger im Nachhall, viel intensiver. Aristokratische Feinheit und Erhabenheit bei einer hier so noch nie erlebten Köstlichkeit. Vom ersten Probeschluck an unterscheidet sich 2015 von allen früheren Jahrgängen. Und die Erhabenheit unterscheidet auch das GG von der im ersten Moment noch köstlicheren Ersten Lage Turmberg. Was lehren mich 25 Jahre Verkostungspraxis? Ganz große Weine sind groß und lecker vom ersten Probezeitpunkt bis ins hohe Alter, denn dafür hat dieser Wein ganz sicher das Potenzial. Best ever hier! H. Lobenberg

Preis/Genuss:      100+

Alkohol:                13,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

43,95 €
58,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2014 Kiedricher Gräfenberg Riesling QbA trocken Großes Gewächs, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

2014 war ein extrem schwieriges Jahr, speziell in den nördlichen Gebieten Rheingau und Mosel. Das Weingut Weil hat im Bereich der trockenen Weine eine fast normale Menge erzeugt, im Bereich der edelsüßen Qualitäten nur 5% der normalen Menge. Totalausfall. Grandiose Weine zwar, sie schmecken sensationell, aber sie gehen aufgrund der geringen Menge nur in die Versteigerung und nicht in den freien Verkauf. Der Boden des Weil Kiedricher Gräfenberg besteht aus grauem Schiefer, der ältesten Schieferformation Deutschlands, die zu hoher Mineralität führt. Gleichzeitig hat der Gräfenberg eine etwas höhere Lehm-Löss-Auflage als der Turmberg, von daher ist der Turmberg noch mineralischer und der Gräfenberg etwas opulenter. Der Turmberg ist aus taktischen Gründen Premier Cru, also Erste Lage, dürfte aber qualitativ auch Großes Gewächs sein, aus distributorischen und historischen Gründen möchte man das bei Weil nicht. Es macht sich puristisch auch sehr bemerkbar, dass im Weingut Robert Weil überhaupt nicht mehr gedüngt wird, das hat die Menge drastisch verringert. Dann hat man ca. 2010 die Umstellung zur biologischen Weinbergsarbeit vollzogen. Das führt auf mittlere Sicht und auch schon 2014 zu deutlich gesünderen Reben und dickeren Beerenhäuten. Auch muss gesagt werden, dass der Gräfenberg aufgrund seiner Gesteinsformation über eine extrem gute Drainage verfügt, d.h. die Reben hatten in der Regenzeit des Herbstes nicht ständig nasse Füße. Diese Konstellation, zusammen mit dem in der Blüte eingesetzten Verrieselungsgebläse zur Ertragsminimierung, führt dann bei diesem Wein zu einem Ergebnis, welches nicht weit hinter dem vielleicht besten Jahrgang der Geschichte des Großen Gewächses bei Weil, dem Jahrgang 2013 zurücksteht. Der Gräfenberg präsentiert sich in der Nase mit sehr schönem Schmelz, schöner Fülle, duftig, ohne penetrant zu sein. Ein nicht so extrem rüberkommender Wein wie der 2013er, aber durchaus mit etwas mehr Schmelz und Rasse, als ich das von 2012 und -11 in Erinnerung habe. Der Mund - sehr pikant! Sehr hoher Extrakt, sehr hohe Säure - die treiben ein wirklich hübsches Spiel miteinander. Beides höher als im phänomenalen Jahrgang 2012, nur nicht ganz so extrem wie 2013, wenn auch gleichzeitig nicht schöner als 2012, der als Wein doch sehr elegant war. Die Säure der Großen Gewächse liegt zwischen und 8 und 8,5, der Restzuckerwert bei 6. Der Mund wird wunderbar ausgekleidet, die Zungenränder verspüren feine Bitterstoffe. Der Wein tänzelt, ist elegant, aber das Hauptwort müsste wahrscheinlich "Rasse" sein - auch wenn es etwas abgenutzt ist. Ein Großes Gewächs, das als Wein für mich leicht hinter 2013 zurückbleibt, und vielleicht sogar leicht hinter dem super-eleganten, geschliffenen 2012er, aber in jedem Fall oberhalb von 2011. Ganz grandioses Ergebnis für das schwierige Rheingau. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      96+

Alkohol:                13,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

43,95 €
58,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Kiedricher Gräfenberg Riesling QbA trocken Großes Gewächs, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Schieferböden mit Lös/Lehmauflagen. Dieser Boden ist ideal auch für die starken Regenfälle im Oktober, perfekte Drainage. Sehr geringer Ertrag durch hohe Verrieselung, dadurch extrem gesundes Traubengut ohne jegliche Fäulnis. Kerngesundes Traubmaterial, völlig botrytisfrei. Gelesen erst Anfang November. Mit Stiel und Stängeln gequetscht. 6 Stunden Maischestandzeit, dann gepresst. 8,8 g Säure, 6 g Restzucker, sensationelle 36 Gramm Trockenextrakt. Spontanvergärung im Holzfass und Ausbau ebenfalls im Holz. Große Saftigkeit schon in der Nase. Salzige Mineralität. Schön würzige Nase. Fast etwas provencialische Kräuter, nebst reifer Birne, einem Hauch Orange und roter Grapefruit. Der Mund kommt mit so ungeheuer viel Saftigkeit und Geschmacksintensität. Die Zunge rollt sich, Tränen treten in die Augen. Immens hohe Säure und nur knapp unter 13° Alkohol, der hohe Extraktes ersetzt mit wahnsinnigem Schmelz das abrundende Glyzerins des Alkohols. Dieses Spiel zwischen der hohen Salzigkeit durch hohen Extrakt und Mineralität der hohen Säure und der immensen Frucht ist verblüffend. Wer 2013 ein schwaches Jahr erwartet hat, sieht sich hier wie bei manch anderen Top-Weingütern in Deutschland eines Besseren belehrt. Dieser gndios dichte Weine voller Frucht und Schmelz mit extremer Aromatik. Vielleicht zeigt die Historie dass dieser 13er in der Lage ist, 2012 und 2011 zu schlagen. Für den Moment ist 2013 mit allen Werten; Säure, Extrakt, Frucht, Mineralität so extrem, so laut, das er fast die Tür eintritt. Die extrem filigne, komplexe Eleganz des finessereich eleganten 2012ers mag für Finessetrinker wie mich vorne bleiben, allgemein hat der 2013 das Zeug dazu vielleicht irgendwann der Sieger sein. Großer Stoff! H. Lobenberg

Preis/Genuss:      98+

Alkohol:                13,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

45,95 €
61,27 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2012 Kiedricher Gräfenberg Riesling QbA trocken Großes Gewächs, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Die Trauben werden grundsätzlich nicht entrappt. Es wird entweder sofort gepresst oder abgequetscht und kurze Maischestandzeiten. Das allerdings nicht in jedem Jahr. Der Standard ist Sofortpressung nach Eingang im Weingut. Etwas differenzierter: Alle Edelsüßen werden als ganze Trauben gepresst um die Frische und Feinheit zu erhalten, dafür fehlt es ein wenig an Extrakt. Zu einem kleinen Prozentsatz wird ebenfalls jahrgangsabhängig bei den großen Gewächsen auch auf der Schale vergoren. Generell wird immer spontan vergoren. Die Gärung verläuft zügig. Bei allen großen trockenen Weinen mit Batonnage wird im Holzfass ausgebaut. In der Regel wird nicht chaptalisiert, aktuell jedenfalls nicht beim 2011er und 2012er. Der Alkoholgehalt liegt im trockenen Bereich bei 12,5 bis 13 Grad. Die 2012er sind verglichen mit 2011 etwas subtiler und kühler in der Aromatik und im Spiel. Gesundes Lesegut, so gut wie keine Boytritis, auch nicht in der Auslese. Extrem gesundes Lesegut. Die Trauben werden ganz belassen und nach der Handlese leicht angequetscht, haben dann eine mehrstündige Maischestandzeit, werden dann vorsichtig abgepresst, sedimentiert, dann überwiegend im großen Holz spontan vergoren. Der Wein bleibt bis zur Füllung auf der Vollhefe stehen. Der Alkoholgehalt ist moderat, aber der Wein kommt ausreichend schmelzig rüber. Er wird zu 80% im großen, gebrauchten Holz ausgebaut. Hier wurde erst Ende Oktober, Anfang November geerntet. Lange Hängezeiten, hohe Komplexität, Säure- und Alkoholwerte wie 2011, die Weine sind nur etwas feiner und komplexer. Auch sind die Weine etwas mineralischer und salziger, dadurch auch etwas länger im Nachhall, in Summe aber auf Augenhöhe des 2011ers, die aristokratische Feinheit und Größe unterscheidet 2012 jedoch von 2008 als Vergleichsmaßstab. Wenn 2011 ein 2007er mit einem Plus an Säure und Lebendigkeit war, so ist 2012 stilistisch eher 2001 mit einem Tick mehr Bumms. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      100

Alkohol:                13,0 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

45,95 €
61,27 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2015 Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 0,375 l Flasche, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                   0,375 l Flasche

Beschreibung:

Erst vor wenigen Jahren wurde diese Monopollage von Wilhelm Weil reaktiviert. Nun, mit dem grandiosen 2014er-Jahrgang steht sie im vollen Saft. Knapp oberhalb des Gräfenberg gelegen, profitiert sie vom Klimawandel wie nur wenige Lagen im Rheingau. Kristallklar und mit vibrierender Frische versehen, gleitet sie über den Gaumen. Mit ihren feinen, tropischen Noten erinnert sie an den Gräfenberg, doch sie ist viel gradliniger. Mit der für Kiedricher Lagen bekannten Schwerelosigkeit kommen im Nachhall noch einmal elegante Zitrusaromen und dezenter Akazienhonig zum Tragen.

Preis/Genuss:      98

Alkohol:                 7,5 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

42,95 €
114,53 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2015 Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese fruchtsüß 0,375 l Flasche, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                   0,375 l Flasche

Beschreibung:

Im Vergleich zu den enorm guten Vorgängern noch einmal ein großer Satz nach vorne. Mango, Passionsfrucht, Aprikose und Lychee. Alles ist unheimlich zugänglich und präsentiert sich perfekt. Das weiche Säurespiel macht es zum vollendeten Genuss. Ein Traumwein!!

Preis/Genuss:      98

42,95 €
114,53 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese fruchtsüß 0,375 l Flasche, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                   0,375 l Flasche

Beschreibung:

Das Lesegut war sehr gesund, es hatte 130 Oechsle, hat die „klassischen“ 7,5° Alkohol, 140-150 Gramm Restzucker, 10,5 Gramm Säure. Geniale Nase. Der erste Wein, der hier auch in die exotische Frucht geht. Mango, aber dann auch weißer Pfirsich, gelber Pfirsich, getrocknete Aprikose, Passionsfrucht, Lychee, Minze. Zitronenmelisse im Mund, dann Zitronengras, sehr schlank für eine Auslese. Die singende Säure spielt perfekt mit dem Zucker. Überhaupt nicht fett, das Gegenteil von pappig, eine beschwingte, filigrane Auslese mit hoher Komplexität. Weiße und gelbe Früchte springen umeinander. Weiße Johannisbeere kommt dazu, dann Litschi, dann wieder Minze, Löffelbiskuit und zum Schluss sogar leicht durchscheinend der saure Granny Smith Apfel. Macht ungeheuer viel Spaß. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      98

Alkohol:                 7,5 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

41,50 €
110,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2005 Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese fruchtsüß 0,375 l Flasche, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Holzfaß

Inhalt:                   0,375 l Flasche

Beschreibung:

Edle Rheingau-Auslese mit 120 Grad Oechsle, man glaubt in einen Korb mit Früchten zu riechen; vollendetes Säure-Süße-Spiel, der Weintyp, auf dem das Image des Rheingaus die letzten Jahrhunderte aufgebaut wurde. H. Lobenberg

Preis/Genuss:       97

Alkohol:                  8,5 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

39,50 €
105,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer

Schaumwein

2013 Rheingau Riesling Sekt Brut, Weil

 

Rebsorten:            100% Riesling

Reifung:                Stahltank

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Vom reinen Wein auf dem Qualitätsniveau eines Kabinett vom Kiedricher Gräfenberg. Tolle Perlage ohne Agressivität, da merkt man die Flaschengärung. Ausgezeichnete Länge, neben satter Frucht ein Hauch von Bittermandel, viel Biss und doch rund und voll. Einer der besten deutschen Sekte. H. Lobenberg

Preis/Genuss:       93

Alkohol:                12,5 Vol.%

Hersteller:                Weingut Robert Weil KG

Mühlberg 5

65399 Kiedrich

Tel. (06723) 2625

 

Enthält Sulfite

23,95 €
31,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer