Bordeaux/AC Côtes de Castillon

Das Weinbaugebiet Côtes de Castillon liegt im französischen Département Gironde und ist Teil der Weinbauregion Bordeaux. Das Gebiet erhielt erst am 9. Februar 1989 den Status einer Appellation d' Origine Contrôlée (kurz AOC). Bis zu diesem Datum wurden die Weine unter der allgemeinen Bezeichnung Bordeaux Côtes de Castillon vermarktet. Seither sind die Produktionsbedingungen strengeren Regelwerken unterworfen, was der allgemeinen Qualität nur gut tut. Das Gebiet mit ca. 3.000 Hektar Rebfläche liegt unmittelbar östlich von Saint-Émilion und Puisseguin-Saint-Émilion und bildet den östlichen Abschluss der Region Bordeaux. Das Gebiet schließt unmittelbar an die Weinbauregion Sud Ouest mit den Weinen von Bergerac an. Nördlich von Côtes de Castillon schließt das Gebiet Bordeaux-Côtes-de-Francs an. Jährlich werden ca. 179.000 Hektoliter Wein produziert. Die Appellation gilt ausschließlich für Rotweine. Fast 70% der Rebflächen sind mit der Rebsorte Merlot besetzt, weitere zugelassene Sorten sind Cabernet Franc (20%), Cabernet Sauvignon und Malbec. Die farbkräftigen Weine können zwischen 5 und 10 Jahre gelagert werden.