Château Clos Puy Arnaud 

Dieses 20 Hektar große Weingut von Besitzer Thierry Valette im Herzen des Gebietes Cotes de Castillon, dem Nachbarn von Saint Emilion, ist im eigentlichen Sinne kein Chateau, sondern ein klassisches, kleines Weingut. Der Rebbestand ist alt und die Klone, das Mikroklima und das Terroir, bestehend aus Lehm, Ton und Kalk, hervorragend. Thierry hatte zu Beginn das Glück, das der beste Berater des Castillon und Saint Emilions, Stephane Derenoncourt, sehr interessiert an einer Zusammenarbeit war. Spätestens seit dem Jahrgang 2003 gehört Clos Puy Arnaud zum Triumvirat der besten Weingüter der Appellation. Dennoch unterscheidet sich dieser Wein sehr von den kongenialen Partnern. Clos Puy Arnaud zeigt trotz 70% Merlot weit mehr Eigenschaften eines klassischen Saint Julien als eines Saint Emilions. Berstende rote Frucht, immer sehr lebhaft bei viel Schmelz und feinkörnigem Tannin. Diese Besonderheit macht ihn in der Region sehr speziell und hochinteressant. Seit dem Jahrgang 2006 wurde die Beratung von Derenoncourt beendet Mit dem Jahrgang 2006 war das Weingut komplett auf biodynamische Bearbeitung umgestellt. Clos Puy Arnaud ist weit mehr als ein Shootingstar der Appellation Castillon und seit dem Jahrgang 2008 wahrscheinlich der qualitative Primus inter Pares.

Rotwein

2012 Château Clos Puy Arnaud 3,0 l Flasche

 

Rebsorten:       70% Merlot

                      30% Cabernet Franc

Reifung:             Barrique

Inhalt:             3,00 l Flasche

Beschreibung:

Biodynamisches Weingut von Thierry Valette. Alles gewachsen auf Lehm und Kalkstein wie das Saint-Émilion-Plateau. Die Ernte fand 2012 zwischen dem 25.September und 01. Oktober statt, das ist rund zwei Wochen früher als bei Nichtbiodynamikern, der geringe Ertrag von nur gut 500 Gramm pro Stock macht es möglich. Verwendet werden 75% Merlot und 25% Cabernet Franc, kein Cabernet Sauvignon in diesem Jahr. Extrem dichte, schokohafte Schwarzkirschnase, ein bißchen gelbe Frucht darunter, Mango, Orangenschale, vibrierende Mineralität, Steine, Salz, üppig, aber überhaupt nicht fett, extrem elegant und fein, und doch samtig, vollmundig, allen Platz einnehmend, wunderbare Spannung aufbauend. In diesem Castillon haben wir Eigenschaften wie bei Jean Faure in Saint-Émilion mit seiner hohen Mineralität. Das Besondere ist hier wie da die unglaubliche Feinheit der Cabernet Franc. Die Entrappung passiert mit Rütteltischen. Es wird einen Tag Kaltmazeration durchgeführt, die Beeren werden nicht angecrusht sondern vollständig und unverletzt in den Gärbehälter gegeben, zum Teil Zement, und dann wird eine CO2-Drucksituation hergestellt, um die Beerenhäute aufplatzen zu lassen und die Fermentierung mit der natürlichen Hefe einzuleiten. Der Presswein wird unterteilt in den ersten, ganz sanften Presswein, der zu einem Teil separat gehalten wird und später im ""final blend"" zu einem kleinen Teil zugesetzt wird. Der zweite Pressanteil geht in den Zweitwein. Die Weine bleiben nach der alkoholischen Fermentation zwischen zwei und vier Wochen bei 20-25 °C auf der Schale stehen, um ein langsameres, weiteres Aromen-Auswaschen aus den Schalen zu ermöglichen. In diesem Jahrgang wird die komplizierteste Rebsorte, der Cabernet Sauvignon, komplett aus dem Erstwein rausgelassen (macht sonst ca. 3-5% aus). Tiefe, konzentrierte Walderdbeere und Waldhimbeere, neben der satten Kirsche auch süßes Cassis und Brombeere, aber alles ist butterweich und gar nicht fett. Auch wunderschöne süße Zwetschge, etwas Jasmin, Holunder. Der Munde zeigt sich insgesamt unglaublich saftig. Kaum vom Holz geküsst, obwohl der Wein in Barriques ausgebaut wird. Säure frisst bekanntlich Holz, und die Säure ist hoch in Thierrys Weinen, die Frische ist verblüffend. In der Nase kommen noch Noten vom Sanddorn dazu, gelber und weißer Pfirsich zur Schwarz- und Herzkirsche, unglaublich saftig, geschmeidig, dann kommt wieder rote Frucht in den Mund, rote Johannisbeere, Sauerkirsche, sehr fein. Ein so köstlicher Wein mit schöner Länge und sensationellem und großem Charme. Neben der Rasse eine hohe Spannung zeigend, der Wein ist perfekt balanciert und trinkt sich sicher noch besser als der 2011er. Vielleicht ob seiner feineren und saftigen Art dem 2009er und dem erhabenen 2010er im Genuss gleichwertig, obwohl er völlig anders strukturiert ist: weniger breit, weniger Muskeln, aber die Eleganz und Saftigkeit ist ungeheuerlich. Wenn Saint Emilion Grand Cru Classe auf dem Etikett stände so gäbe ich ihm 1-2 Punkte mehr, leider bin auch ich nicht frei von Vordispositionen. Das hier ist großes Kino! Dieser Wein gehört zu meinem "magischen Pentagramm" der biodynamisch erzeugten Weine Bordeauxs. Allesamt genial und hochindividuell, eher noch unbekannt und kein mainstream, seit einigen Jahren auch zur absoluten Spitze gehörend: Clos Puy Arnaud, Clos Saint Julien, Fonroque, Fougas Maldoror Organic und Le Queyroux.

Preis/Genuss:             95+ 

143,00 €
47,67 € / L
In den Warenkorb
  • 3 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2011 Château Clos Puy Arnaud

 

Rebsorten:       60% Merlot

                      35% Cabernet Franc

                      3% Cabernet Sauvignon

                       2% Camenere

Reifung:             Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Beschreibung:

Das als biodynamisch zertifizierte Chateau von Thierry Valette. Einer der Vorreiter der Biodynamie. Ursprünglich mal beraten vom Guru Derenoncourt, seit vielen Jahren völlig unabhängig und einer der Großmeister der Biodynamik in Bordeaux. Seit Jahren kabbelt CPA sich mit Derenoncourts Domaine De L´A um die erste Position in Castillion, inzwischen ist der Weinbergspurist Valette klar vorn! Hat d‘Aiguilhe sowieso längst hinter sich gelassen. Croix Lartigue und der ebenfalls biodynamische Peyrou sind nun die Verfolger. Sehr reife Zwetschgen- und Brombeernase. Ungemein dicht. Es gesellt sich schwarze Kirsche dazu, helle Erde, süßer dichter Kirschmund. Unglaublich saftig im Mund. Rote Kirsche, schwarze Kirsche, helle Erde, Milchschokolade. Dominikanische Zigarrenkiste. Alles tänzelt, alles extrem saftig. Toller salziger Nachhall. Der Wein überfordert nie, sondern ist eine wirkliche Ode an die Freude. Grandioser, balancierter, feiner Castillon, der in dieser Charakteristik eher im Stil eines sehr schicken Pomerols mit einem Hauch Vosne Romanee daher kommt und in einer Blindverkostung auch ohne Weiteres mithalten könnte. Toller Erfolg, wie schon in den Jahren davor. Die Biodynamiker von Saint Emilion und Castillon haben es 2011 echt gerissen, in kleineren Jahren scheint sich die grandiose Vitalität der Weinberge, der Böden und Reben, noch stärker auszuwirken. Chapeau!

Preis/Genuss:             94+ 

28,95 €
38,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2010 Château Clos Puy Arnaud

 

Rebsorten:       65% Merlot

                      35% Cabernet Franc

Reifung:             Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Beschreibung:

Biodynamisch zertifiziertes Weingut auf dem Kalkstein-Plateau von Castillon. Ursprünglich von Stephane Derenoncourt auf den Weg gebracht, seit Jahren von der Besitzerfamilie Valette allein verantwortet und immer ganz vorne dabei. Traumhaft feine Nase, rote und schwarze Frucht. Schöne Frische anzeigend, überwiegend Johannisbeere, feine Milchschokolade. Nicht wuchtig, sondern fein daher kommend, ein Hauch Rosen mit Mango und gelber Pfirsich. Insgesamt traumhafte Finesse ausstrahlend. Etwas Garrigue in der Nase, feine salzige Mineralität, Steinmehl. Im Mund rassige Säure, tolle Frische. Satte rote und etwas gelbe Frucht überwiegen die schwarze Frucht. Sehr viel feiner als von der üppigen Nase erwartet. Johannisbeere, feine Waldhimbeere und Walderdbeere, nur ein Hauch schwarzes Cassis darunter. Feine Brombeere, schwarze Kirsche, Schattenmorellen, Milchschokolade, kubanischer Tabak, Steinmehl, hervorragende Balance. Abgang voll berauschend rassiger Finesse. Einer der stimmigsten Wein des Jahres, mit Hang zur Größe. Zumindest aber überragend zu trinken. Einer der wenigen Weine des Jahrgangs 2010, die ihren Vorgänger ohne Problem überflügeln können. Der bisher beste Castillon meiner Erfahrung.

Preis/Genuss:             94+ 

35,50 €
47,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Château Clos Puy Arnaud

 

Rebsorten:       65% Merlot

                        35% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Preis/Liter:      43,73 Euro

Beschreibung:

Extrem dunkel, fast schwarz. Auf dem Plateau von Castillon gelegen und mit d’Aiguilhe immer einer der wuchtigsten und kraftvollsten Weine der Appellation. Die erdige Würze mit süßer Maulbeere, so typisch mit dem biodyn Touch für dieses Weingut, strömt dicht und voll in die Nase, satte Schwarzkirsche, butterweiche Tanninmassen anzeigend, kubanische Zigarre, etwas Teer, immer konzentriert schiebend. Auch im Mund sehr druckvoll und in seiner Brombeer- und Schwarzkirsch-Creme de Cassis-Ausrichtung immer rassig und frisch, elegant und finessereich bleibend. Sattes, poliertes, weiches Tannin.

Preis/Genuss:             94+ 

32,80 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft