Château Haut-Bailly / Grand Cru Classé  

Als Daniel Sanders, ein belgischer Weinkenner, den 1945er Haut Bailly probierte, war er so begeistert, dass er das Weingut kaufte. Bis vor kurzer Zeit wurde es von seinem Sohn Jean bewirtschaftet, dem dann seine Tochter Corinne folgte, die sich ebenfalls dem traditionellen Stil der Weinbereitung verpflichtet fühlt. Neuer Wind und der Sprung ins qualitative Oberhaus kam aber erst mit der Übernahme durch die Enkelin Veronique. Der immer fast schwarze, extrem beerige und tanninreiche Wein wird weder geschönt noch gefiltert und ist nicht auf kurzfristigen Genuss angelegt. Nach einigen Jahren jedoch macht sich das Alter der Reben bemerkbar und die hohe Mineralität der Böden. Die Weine werden intensiv, lang und gleichzeitig ungeheuer elegant. In der Appellation Pessac Leognan gibt es wohl nur auf Haut Brion, La Mission und Haut Bailly Weine mit so satter und intensiver Frucht.

Rotwein

2011 Château Haut Bailly

 

Rebsorten:       50% Cabernet Sauvignon

                       47 % Merlot

                       3% Cabernet Franc 

Reifung:              Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Beschreibung:

Dieses Weingut der Familie Sanders, betrieben von Veronique Sanders, ist seit nunmehr zehn Jahren der qualitativ dichteste Verfolger von Haut-Brion und La Mission in der Appellation. Und 2001 zeigt wieder: Irgendwie haben die es hier drauf! Wie in allen Jahren zuvor extrem dichte, überwiegend schwarzfruchtige Nase. In erster Linie schwarze Kirsche mit etwas eingekochtem süßen Cassis und Maulbeere. Auch ein wenig gelbe Frucht, Aprikose, Mango und viel Milchschokolade, auch dunkles Schokoladensouffle. Nicht so würzig, nicht so extrem erschlagend druckvoll wie in den beiden Jahren zuvor, was der Jahrgang aber auch gar nicht hergibt und zum Glück auch garnicht hergeben soll. Der Mund ist deutlich vorsichtiger vinifiziert als bei vielen anderen Weingütern der Appellation. Immer zart und fein bleibend. Für Haut Bailly fast burgundisch. Viel Kirsche, rote Frucht, Waldbeere, das ganze mit seidig samtigem Tannin und leichter Salzspur. Kein druckvoller Hammer wie in den letzten Jahren, sondern ein feiner, zarter, extrem gut gelungener, schöner Wein aus Pessac Leognan mit grandiosem Spaßfaktor und superb saftigem Trinkfluss. Macht Spaß ohne Ende und hat durchaus Klasse.

Preis/Genuss:        94+

91,95 €
122,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer