Château Pontet Canet / 5ème Cru Classé  

Seit Pontet Canet von 1975 an im Besitz der Familie Tesseron ist, wurde das hervorragende Potenzial der über 100 Hektar großen Rebfläche bestens genutzt. Mehrere Lesegänge, strenge Selektion und eine sorgfältige, traditionelle Vinifikation sorgen dafür, dass Pontet Canet der Lage entsprechende, profunde, tiefe und dichte Weine mit langer Lebensdauer hervorbringt. Um die Qualität nochmal deutlich zu steigern, qualitativ ist das Weingut seit Jahren auf dem Niveau der besten zweiten Crus, hat Pontet Canet als erstes der Top-Weingüter 2001 auf biodynamische Arbeitsweise umgestellt. Zurück zur Natur in der radikalsten Form. Seit 2006 sogar international zertifiziert, was allerdings gewerblich nicht genutzt wird. Das ist Understatement pur, denn hier geht es nur um Qualität! Sicher der steilste Aufstieg in den letzten Jahrzehnten in Bordeaux!

Rotwein

2015 Château Pontet Canet

 

Rebsorten:       65% Merlot

                      25% Cabernet Sauvignon

                      8% Cabernet Franc

                      2% Petit Verdot

Reifung:              Barrique

Inhalt:              0,75 l Flasche

Beschreibung:

Pontet Canet ist wieder einmal komplett ins kraftvolle Burgund abgedriftet, intensive Schwarzkirsche, viel Lakritz, Veilchen, aber auch Lavendel, feine süße Pakistani Night und reife Mango. Das Ganze ist fein und schwebend. Der Mundeintritt ist kühl, schlank und dann wie ein sanfter seidiger Veloursfluss, nichts Sprödes, nichts tut weh, keine spitze Säure. Zwar zeigt er eine tolle Frische, aber alles ist in großer Harmonie schwebend. Hier setzt sich fort, was die zuvor genannten Latour, Pichon Comtesse und Grand-Puy-Lacoste, schon gezeigt haben. Die unglaubliche Feinheit eines Jahrgangs, der fruchtige Druck darunter wird von dieser unglaublichen Finesse komplett überlagert. Erst beim zweiten und dritten Probieren, erst nach einer viertel Stunde Zeit, realisiert man das massive Tannin unter dieser burgundischen Feinheit. Das ist eine so unglaubliche Delikatesse, aber man muss sich in die Region Pauillac richtig eintrinken. Vor allen Dingen muss man abstrahieren von den vielen enttäuschenden, spröden und manchmal auch dünnen Weinen, die es in Pauillac eben auch gibt. Aber die Tops sind in Pauillac einfach grandios und ich tue ihnen vielleicht etwas unrecht, dass ich keinem der Pauillac-Weine glatte 100 Punkte gebe. Vielleicht müsste man es bei Latour, Pichon Comtesse und Pontet Canet doch tun. Ich bewerte ihn dann einfach mal seiner inneren Spannung und unglaublichen Finesse zu Liebe mit.

Preis/Genuss:          98+

182,00 €
242,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2014 Château Pontet Canet

 

Rebsorten:       65% Cabernet Sauvignon

                      30 % Merlot

                      4% Cabernet Franc

                      1% Petit Verdot

Reifung:              Barrique

Inhalt:              0,75 l Flasche

Beschreibung:

Die Ernte des Chateau Pontet-Canet fand zwischen dem 29. September und 10. Oktober statt. Der Wein hat 13,5% natürlichen Alkohol, ist also nicht chaptalisiert. Die Biodynamiker haben den Riesenvorteil, aufgrund gesünderer Reben und geringer Erträge deutlich früher reif zu sein. Ein neben der Naturschonung und Weinqualität gewichtiger Grund zur Umstellung. Das gleiche Phänomen kennen wir von Palmer, Clos Puy Arnaud und Fonroque. Auch bekannt aus dem Burgund und Piemont. Die Biodynamiker gewinnen in der Regel eine bis eineinhalb Wochen, das heißt wir haben hier auf Pontet-Canet einen weitaus höheren Reifegrad als auf vielen anderen Weingütern. Und doch versucht man hier, möglichst früh zu lesen, um die Frische zu bewahren. Kann man ja wegen der inneren Reife auch! Die Nase ist unglaublich und genauso verblüffend herausragend wie in den Jahren zuvor. Für mich hat Pontet-Canet seit 2009, mehr aber noch seit 2010, einen überragenden Status erreicht. Kaum ein Premier Cru erreichte bisher jemals diese Qualität. Aber 2014 haben Mouton, Latour und Haut Brion, angestachelt durch dieses Vorbild, wohl dazugelernt, deren Aufwand im Weinberg hat zugenommen, auch Bio kommt stark auf. Wir haben im 14er Pontet Canet eine dichte Wolke schwarzer Kirschen in der Nase, dazu Mon Chérie, aber auch Minze, Eukalyptus und ein toller After Eight Touch, eben Minze mit Schoko. Dann kommt konzentrierte rote Kirsche, feine salzige provenzialische Krautwürzigkeit, Majoran, Estragon, aber auch Koriander. Darunter liegend schwarze Olive, Assam-Tee. Der Wein zeigt immer wieder feine dichte Fruchtsüße. Etwas, was in diesem Jahr so ungeheuer selten ist. Im Mund ein Ansturm von Salz, Gesteinsmehl, provenzalischen Kräutern, Pfeffern, Wacholder, Wacholderbeeren, auch viel Lorbeer. Unglaubliche Würze, auch Unterholz. Das Ganze mit viel Röstaromatik, und doch - man glaubt es nicht, wenn man das liest - unglaublich fein und verspielt und unendlich lang. Selbst nach fast drei Minuten ist der Eindruck im Mund nicht verschwunden. Die salzig-steinige Mineralität des Weines hallt nach. Die Kirsche holt ihn wieder ein, dann kommt auch Cassis, rollt Brombeere hoch, kommt feine rote Kirsche. Was dem Wein nur minimal fehlt um zu 2009 oder gar zum Primus 2010 aufzuschließen, ist die unglaubliche Power dieser Jahrgänge. 2014 ist da deutlich feiner, ist mehr auf dem erhöhten Level eines 2012. Vielleicht noch etwas feiner, nicht unbedingt massiver, 2012++. Der Wein ist definitiv zusammen mit Mouton Rothschild, und ganz vielleicht noch vor Pichon Lalande, der Sieger des Jahrgangs im Medoc, und muss sich dann auf dieser Uferseite mit La Mission und den zwei anderen Pauillacs um die Krone des besten Weines des linken Ufers streiten. Warum ich die 100 im ganzen Jahrgang 2014 nicht ziehe? Weil es 2014 neben diesen Highlights soviel banale Weine gibt.

Preis/Genuss:          98+

128,00 €
170,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Château Pontet Canet

 

Rebsorten:       65% Cabernet Sauvignon

                      30 % Merlot

                      4% Cabernet Franc

                      1% Petit Verdot

Reifung:              Barrique

Inhalt:              0,75 l Flasche

Beschreibung:

Die Nase eher burgundisch, Kirsche, Cassis, Brombeere, rote Johannisbeere. Im Mund schön dicht, warm und voll. Sehr charmant, aromatisch und sehr lecker. Im Abgang wieder Kirsche und Zwetschge. Das Tannin ist samtig mit präsenter Frische und toller Harmonie, viel Gripp. Nicht ganz die Power der Vorjahre aber für Finess Trinker eine Offenbarung.

Preis/Genuss:          95+

110,00 €
146,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2012 Château Pontet Canet

 

Rebsorten:       64% Cabernet Sauvignon

                      30 % Merlot

                      5% Cabernet Franc

                      1% Petit Verdot

Reifung:              Barrique

Inhalt:              0,75 l Flasche

Beschreibung:

In der Nase Waldfrüchte, Cassis, Johannisbeere. Im Mund sehr fein, kaum Tannin, schon sehr reif, mit schlanker Frucht, firsch und säurebetont. Extrem feiner, leckerer Pauillac. Spannender Wein aus einem Finesse-Jahrgang. Auf jeden Fall aber einer besten Weine des gesamten Medoc in 2012!!

Preis/Genuss:          97

116,00 €
154,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château Pontet Canet

 

Rebsorten:       65% Cabernet Sauvignon

                      30 % Merlot

                      4% Cabernet Franc

                      1% Petit Verdot

Reifung:              Barrique

Inhalt:              0,75 l Flasche

Beschreibung:

In der Nase Aromen von Kirsche, Pflaume, sehr duftig, burgundisch. Im Mund dann sehr ausgwogen, finessereich und elegant, herrlicher Trinkfluss, sehr lecker. Die feine Süße und Komplexität ist eher Burgund zugehörig. Die Tannine sind fein, die Säure ist präsent, alles gut eingebunden. Pontet Canet ist der Pomerol aus dem Medoc. Fanatstischer Wein und so ganz ohne Power. Biodynamisch zahlt sich eben doch aus.

Preis/Genuss:       97

116,00 €
154,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer