Château Clinet

Im Chateau Clinet treffen sich die drei Voraussetzungen, die einen großen Wein garantieren: Alte Reben, ein superbes Terroir und engagierte Arbeit in Keller und Weinberg. Das durchschnittliche Rebalter der 80% Merlot- und je 10% Cabernet Sauvignon- und Cabernet Franc-Reben liegt deutlich über 35 Jahren. Das Terroir auf der höchsten Stelle des Plateaus von Pomerol in der Nähe von Lafleur und Petrus ist ideal. In der Kellerarbeit hat der verstorbene Jean Michel Arcaute den Grundstein gelegt für eine sehr späte Lese, die Wiederabschaffung der Erntemaschinen und eine Gär- und Maischedauer von bis zu 45 Tagen. Dank dieser Voraussetzungen gehört Clinet zu den faszinierendsten Weinen, die das Bordeaux zu bieten hat.

Rotwein

2014 Château Clinet

 

Rebsorten:           90% Merlot

                         9% Cabernet Sauvignon

                          1% Cabernet Franc

Reifung:                 Barrique 

Inhalt:                    0,75 l Flasche

Beschreibung:

13% Alkohol, Ertrag 40 hl pro Hektar, 60% neues Holz im Ausbau. Die Ernte fand Ende September und in der ersten Oktoberwoche statt. Dichte Merlot-Nase, aber auch ein bisschen rote Frucht von der Cabernet. Schöne Würze, dennoch eher rote Frucht, keinerlei grüne Elemente, geschweige denn grüne Paprika, jedoch viel rote Paprika, daneben Himbeere und Kirsche. Sehr schöner frischer Mund, sehr mittig konzentrierter Wein, rotfruchtig. In erstaunlicher Weise rote Kirsche, Sauerkirsche, auch Zwetschge, ein wenig Rhabarber, wieder die Himbeere aus der Nase, Cranberry, Fruchtkaltschale. Sehr feine salzige und kalkige Spur mit Minze und Eukalyptus. Dicht, zupackend, toller Grip in diesem tollen Clinet, das Ganze bei samtiger Tanninstruktur und sehr lebendiger, aber überhaupt nicht spitzer Säure. Schöne Würze dabei. Der Wein ist fast harmonischer, auf jeden Fall rotfruchtiger und schmackhafter als der Wein des Nachbarn Eglise-Clinet. Chateau Clinet aus Pomerol fehlt vielleicht der letzte Kick in der würzigen Mineralität, dafür ist er deutlich harmonischer, fast dichter und sehr pikant in der wunderschönen Säure-Süße-Fruchtaromatik. Diese intensive Aromatik hallt zwei Minuten nach. Wir sind hier einen Quantensprung oberhalb der 2013er und meines Erachtens auf gleichem Level wie 2012, sogar in der Art etwas interessanter und pikanter. Vielleicht tragen die hervorragend gelungenen 9% Cabernet dazu bei. Der Wein macht richtig Freude. H. Lobenberg

Preis/Genuss:           96

80,95 €
87,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2014 Château Clinet Magnum

 

Rebsorten:           90% Merlot

                         9% Cabernet Sauvignon

                          1% Cabernet Franc

Reifung:                 Barrique 

Inhalt:                    1,50 l Flasche

Beschreibung:

13% Alkohol, Ertrag 40 hl pro Hektar, 60% neues Holz im Ausbau. Die Ernte fand Ende September und in der ersten Oktoberwoche statt. Dichte Merlot-Nase, aber auch ein bisschen rote Frucht von der Cabernet. Schöne Würze, dennoch eher rote Frucht, keinerlei grüne Elemente, geschweige denn grüne Paprika, jedoch viel rote Paprika, daneben Himbeere und Kirsche. Sehr schöner frischer Mund, sehr mittig konzentrierter Wein, rotfruchtig. In erstaunlicher Weise rote Kirsche, Sauerkirsche, auch Zwetschge, ein wenig Rhabarber, wieder die Himbeere aus der Nase, Cranberry, Fruchtkaltschale. Sehr feine salzige und kalkige Spur mit Minze und Eukalyptus. Dicht, zupackend, toller Grip in diesem tollen Clinet, das Ganze bei samtiger Tanninstruktur und sehr lebendiger, aber überhaupt nicht spitzer Säure. Schöne Würze dabei. Der Wein ist fast harmonischer, auf jeden Fall rotfruchtiger und schmackhafter als der Wein des Nachbarn Eglise-Clinet. Chateau Clinet aus Pomerol fehlt vielleicht der letzte Kick in der würzigen Mineralität, dafür ist er deutlich harmonischer, fast dichter und sehr pikant in der wunderschönen Säure-Süße-Fruchtaromatik. Diese intensive Aromatik hallt zwei Minuten nach. Wir sind hier einen Quantensprung oberhalb der 2013er und meines Erachtens auf gleichem Level wie 2012, sogar in der Art etwas interessanter und pikanter. Vielleicht tragen die hervorragend gelungenen 9% Cabernet dazu bei. Der Wein macht richtig Freude. H. Lobenberg

Preis/Genuss:           96

163,00 €
108,67 € / L
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2012 Château Clinet

 

Rebsorten:           85% Merlot

                         12% Cabernet Sauvignon

                          3% Cabernet Franc

Reifung:                 Barrique 

Inhalt:                    0,75 l Flasche

Beschreibung:

Noch ziemlich verschlossene Nase. Blumig, Veilchen, Jasmin aber auch gute dichte rote und schwarze Waldfrucht. Insgesamt aber fein. Der Mund ziemlich strukturiert, ziemlich fest. Mittlere Fülle bei hoher Mineralität. Nicht grün, aber sehr fest. Es fehlt ein bisschen die Wucht, das süße Fleisch in der Mitte. Auch in kleineren Jahren immer sehr guter Pomerol, einer der besten, ganz ohne Frage. Wenn der Preis stimmt eine Empfehlung.

Preis/Genuss:           96

96,95 €
129,27 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château Clinet

 

Rebsorten:           85% Merlot

                        12% Cabernet Sauvignon

                        3% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique 

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Clinet ist seit 1989 einer der Überflieger der Appellation. Ab und zu gibt es dann auch einen 100 Punkte Wein, und das völlig zu Recht. Der auf Merlot basierende Wein trifft den Jahrgang in der Regel ziemlich gut. Satte Brombeere-Maulbeer-Cassis-Nase mit viel schwarzer Kirsche, viel Druck, aber nicht spröde. Auch nicht so mineralisch wie 2010, aber insgesamt fein, dem Jahrgang sehr schön entsprechend, trotz seines immensen Drucks. Im Mund sehr saftig und zugleich sehr elegant. Viel schwarze Kirsche, fast burgundisch in seiner Art. Verglichen mit den beiden Vorgängerjahren erstaunlich in seiner Feinheit und Zartheit. Cassis und Brombeere spielen die untergeordnete Rolle, die Kirsche dominiert. Der Wein mach unglaublich viel Spaß und hat eine wunderschöne, mineralische, leicht salzige Länge voller Verspieltheit. Mal ein anderer Clinet, aber dennoch ein wunderbarer Wein und einer der Topweine der Appellation in einem wirklichen Pomerol Jahrgang, weil sich hier die Fülle und die Zartheit perfekt vermählen.

Preis/Genuss:           96

87,95 €
117,27 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2009 Château Clinet

 

Rebsorten:           87% Merlot

                         10% Cabernet Sauvignon

                         3% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique 

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Schwarz, kein Platz für Violett, ein Hauch von rotem Rand. Wuchtig dichte, üppige Nase nach satter, schwarzer Kirsche und Brombeere, die fette Blaubeere der Tempranillo aus Spanien vermeidend. Erstklassige Konzentration in der Mitte. Feine Maulbeersüße und intensiv aromatische Bitterschokolade von Valrhona. Sehr vielschichtig und komplex verspielt, trotz der ganzen Wucht. Frische Zwetschge kommt, Konfitüre, alles nie überreif, erinnert irgendwie an die großen argentinischen Malbecs von Achaval Ferrer oder den Grand Cuvee von Cedre, kein anderer Pomerol kommt mit dieser Druckversion. Satte, erdige Würze. Im Mund wuchtiger Charme, satter Pomerol-Merlot mit wuchtiger Schwarzkirsche und Brombeere, etwas Teer, ein Hauch von Goudron und Wild, immer tolle Reife ohne Überreife offerierend, große und intensiv aromatische Länge, ein Langläufer mit von Beginn an hohem Genussfaktor, ein ganz großer Wein, den es hier zuvor nur 1989 gegeben hat. Nicht ganz so fein wie Eglise Clinet, Le Pin, Vieux Chateau Certan oder Evangile, etwas eindimensionaler, wenn man das bei einem so komplexen Wein überhaupt sagen kann, mehr die Dimension des ebenfalls wuchtigen und konzentrierten Le Gay, aber ganz ohne Frage großes Kino.

Preis/Genuss:           97

241,00 €
321,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft