Château L´Eglise Clinet

Hinter der Kirche von Pomerol auf tiefgründigem Kiesboden mit Beimischungen von Sand, Lehm und Eisen liegen die 6 Hektar Weinberg von Eglise Clinet. Dieser Weinberg ist einer der wenigen, die nach dem schweren Frost von 1956 im Pomerol nicht neu bestockt werden musste und verfügt deshalb über einen besonders alten Rebbestand. Einige der Reben sind über hundert Jahre alt. Seit 1983 bewirtschaftet Denis Durantou das Weingut und macht bestens von diesem hervorragenden Rohmaterial Gebrauch. Durch sorgfältige Selektion und Durantous kellertechnischen Einsatz entstehen hier füllige, kraftvolle und fruchtintensive Pomerols. Denis ist dabei immer in einem Stadium zwischen leicht schrägem Künstlertum und organisch biologisch arbeitendem, sehr intelligentem Bauern. Seine Weine drücken dann auch immer dieses „Spezielle“ aus. Eglise Clinet hat sich inzwischen die Stellung als Kultwein erkämpft und wird preislich an dritter Stelle des Pomerol, hinter Petrus und Le Pin gehandelt, qualitativ steht das Chateau aber auf gleichem Niveau.

Rotwein

2014 Château L´Eglise Clinet

 

Rebsorten:          90% Merlot

                        10% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Zu 70% in neuen Barrique ausgebaut. Bestes Terroir in Pomerol- Lehm und Kiesel, die klassische Kombination der besten Chateau in Pomerol. Wie immer ist Eglise Clinet als Wein der absolut perfekte Abdruck des Jahrgangs. Frische schwarze Kirsche mit gelber Frucht, die Eleganz des Jahrgangs zeigend. Verspielter Wein und doch warm und samtig in der Mitte. Extrem dichte Aromatik im Mund. Soviel rote Kirsche, konzentrierte Zwetschge, Schwarzkirsche, Brombeere, aber auch Holunder, Lorbeer, Olive. Dazu viel Minze und Eukalyptus - vier Minuten anhaltend, den ganzen Mund einnehmend. Kreidig-salzige Mineralität, lang anhaltend. Was nach zwei Minuten hängend bleibt ist diese unglaubliche Pikanz zwischen Grapefruit, Zitrusfrüchten und konzentrierter Schwarzkirsche und Brombeere, dazu diese Eukalyptus-Minze-Nummer. Das Tannin des Weins ist ultraseidig und geschliffen, der saftige Mund ist samtig, etwas trocken, mit toller Länger und sehr guter Mitte. Dieser Wein ist fast erstaunlich für den Jahrgang, etwas so Dichtes und gleichzeitig Feines hätte ich nach den bisherigen Verkostungen in Pomerol gar nicht mehr erwartet. Hochintensiv, der Wein knallt schon ziemlich. Das ist schon der absolute Überflieger hier. 2014 ist, im Gegensatz zu den großen Jahren 2012, 2010 und 2009, mehr ein Charakterwein denn ein absoluter Spaßwein, dennoch beachtlich und einer der Besten des Jahrgangs. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      96+

239,00 €
318,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2014 Château L´Eglise Clinet Magnum

 

Rebsorten:          90% Merlot

                        10% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Beschreibung:

Zu 70% in neuen Barrique ausgebaut. Bestes Terroir in Pomerol- Lehm und Kiesel, die klassische Kombination der besten Chateau in Pomerol. Wie immer ist Eglise Clinet als Wein der absolut perfekte Abdruck des Jahrgangs. Frische schwarze Kirsche mit gelber Frucht, die Eleganz des Jahrgangs zeigend. Verspielter Wein und doch warm und samtig in der Mitte. Extrem dichte Aromatik im Mund. Soviel rote Kirsche, konzentrierte Zwetschge, Schwarzkirsche, Brombeere, aber auch Holunder, Lorbeer, Olive. Dazu viel Minze und Eukalyptus - vier Minuten anhaltend, den ganzen Mund einnehmend. Kreidig-salzige Mineralität, lang anhaltend. Was nach zwei Minuten hängend bleibt ist diese unglaubliche Pikanz zwischen Grapefruit, Zitrusfrüchten und konzentrierter Schwarzkirsche und Brombeere, dazu diese Eukalyptus-Minze-Nummer. Das Tannin des Weins ist ultraseidig und geschliffen, der saftige Mund ist samtig, etwas trocken, mit toller Länger und sehr guter Mitte. Dieser Wein ist fast erstaunlich für den Jahrgang, etwas so Dichtes und gleichzeitig Feines hätte ich nach den bisherigen Verkostungen in Pomerol gar nicht mehr erwartet. Hochintensiv, der Wein knallt schon ziemlich. Das ist schon der absolute Überflieger hier. 2014 ist, im Gegensatz zu den großen Jahren 2012, 2010 und 2009, mehr ein Charakterwein denn ein absoluter Spaßwein, dennoch beachtlich und einer der Besten des Jahrgangs. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      96+

479,00 €
319,33 € / L
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Château L´Eglise Clinet

 

Rebsorten:          90% Merlot

                        10% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

 

Preis/Genuss:      96+

222,00 €
296,00 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château L´Eglise Clinet

 

Rebsorten:          90% Merlot

                        10% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Dieses Weingut von Denis Durantou ist seit Jahrzehnten beständig in der absoluten Spitzengruppe Pomerols zu finden. Dem Jahrgang entsprechend, was dem so einfühlsamen Winzer Denis fast immer gelingt, deutlich rotbeerig. Feine Walderdbeere und Waldhimbeere, darunter sogar etwas rassige Schlehe und Cranberry. Feine provenzalische Kräuter, Thymian, weißer Pfeffer und sogar etwas frische Minze. Dann kommt Kirsche, sehr dicht, sehr intensiv, sehr fein dabei, voller Charme und toller Intensität. Burgundisch und doch sehr dicht. Im Mund Dominanz von Kirsche mit Cassis, dann wieder die tolle Waldhimbeere, auch hier einem burgundischen Chambertin gleich, voller Intensität und voller Dichte. Großes Aromenspektrum. Ein Jahrgang wie gemacht für Pomerol. In diesem Jahr entstehen hier keine Weine zum Niederknien, sondern verträumte, Superfinesse-Weine, die Verzückung auslösen, wie immer grandios und mit zu den Besten des Jahrgangs gehörend. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      96+

179,00 €
238,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château L´Eglise Clinet Magnum

 

Rebsorten:          90% Merlot

                        10% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Beschreibung:

Dieses Weingut von Denis Durantou ist seit Jahrzehnten beständig in der absoluten Spitzengruppe Pomerols zu finden. Dem Jahrgang entsprechend, was dem so einfühlsamen Winzer Denis fast immer gelingt, deutlich rotbeerig. Feine Walderdbeere und Waldhimbeere, darunter sogar etwas rassige Schlehe und Cranberry. Feine provenzalische Kräuter, Thymian, weißer Pfeffer und sogar etwas frische Minze. Dann kommt Kirsche, sehr dicht, sehr intensiv, sehr fein dabei, voller Charme und toller Intensität. Burgundisch und doch sehr dicht. Im Mund Dominanz von Kirsche mit Cassis, dann wieder die tolle Waldhimbeere, auch hier einem burgundischen Chambertin gleich, voller Intensität und voller Dichte. Großes Aromenspektrum. Ein Jahrgang wie gemacht für Pomerol. In diesem Jahr entstehen hier keine Weine zum Niederknien, sondern verträumte, Superfinesse-Weine, die Verzückung auslösen, wie immer grandios und mit zu den Besten des Jahrgangs gehörend. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      96+

357,00 €
238,00 € / L
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Château L´Eglise Clinet

 

Rebsorten:          90% Merlot

                        10% Cabernet Franc

Reifung:                Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Das Weingut des genialen, fast sagenumwobenen Künstlers Denis Durantou. Der Jahrgang in Pomerol hat sehr viel Ähnlichkeit mit 2009, zugleich allerdings etwas mehr Alkohol, etwas mehr Tannin und etwas höhere Säure, also eine Balance und Rasse auf einem leicht höheren Level. Das macht das herausragende dieses Jahrgangs aus. Deshalb sind die Weine noch lagerfähiger, brauchen allerdings auch länger, bis sie in ihrer vollen Genussreife stehen. 90% Merlot, 10% Cabernet Franc, Ausbau zu 100% in neuem Holz. 20% Geringerer Ertrag gegenüber 2009. Schwarz Rubinrot. Unglaublich aromatische Nase. Satte dunkle Praline, Butterpraline, Schattenmorelle, ganz sanfte, rote süße Kirsche, dann kommt Schwarzkirsche, darunter Zwetschgenschale, grüne Oliven, ein kleiner Hauch Mango. Extrem ätherisch, üppig und süß, rassig und fein zugleich. Die würzige Cabernet Franc kommt gut durch in der Nase. Die Nase macht ungeheuer viel Spaß. Der Mund kommt zugleich mit extremer Frucht und hoher Eleganz. Mollig und doch unglaublich tanninreich. Das Tanninlevel ist höher als alles, was ich je bisher probiert habe. Das Tannin ist allerdings weich poliert, üppig und sanft. Die extrem hohe Säure wird eingefangen durch das Tannin. Sehr gute Balance. Der hohe Alkohol schafft zusammen mit dem Glyzerin die perfekte Harmonie. Der Wein wird ganz sicher von vielen unterschätzt werden, weil die Balance so überragend ist, die Harmonie so perfekt. Der Nachhall dauert über zwei Minuten, kommt immer wieder hoch mit dem schönen, supersanften Tannin. Ein unglaublicher Wolf im Schafspelz. Ein Riesenwein für die Ewigkeit.

Preis/Genuss:      100

565,00 €
753,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Château L´Eglise Clinet

 

Rebsorten:           80% Merlot

                         20% Cabernet Franc

Reifung:                 Barrique

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Beschreibung:

Einer der 3 wahren 1er Crus Pomerols neben Petrus und Le Pin. Denis Dourantou ist Künstler und begnadeter Weinmacher (siehe auch Amelisse und Montlandrie). In schwächeren Jahren immer großartig, in großen Jahren oft der beste Pomerol im eigentlichen Sinn (Le Pin ist im Grunde ein stilistischer Burgunder und Petrus ist nicht ganz so beständig). Der Mann und seine Arbeit sind kultig, er trifft, wie wohl nur sein kongeniales Pendant aus Saint Emilion, Francois Mitjaville, das Optimum des Jahrgangs und vor allem seine Typizität. Wenn man es sich leisten könnte, würde der Kauf dieser zwei Weine in jedem Jahrgang das archetypische Optimum des rechten Ufers widerspiegeln. 85% Merlot, 15% Cabernet Franc. Schwarz. An Biodynamik erinnernde tiefe Pinot Noir-Nase, liegt zwischen Richebourg von DRC und Beaux Freres Pinot Noir aus Oregon. Was für ein großes Glück, dass die besten Weinmacher des rechten Ufers genau gegen das fette Powerjahr 2009 gearbeitet haben und die Chance bei naturgegebener Üppigkeit nutzten, voll auf Frische und Finesse zu setzen. Und hier ist ein weiteres herausragendes Beispiel dieser Philosophie. Rote und schwarze Kirsche, Rosenblätter, feinste Pralinen, Brombeere, Himbeere, Walderdbeere und immer wieder frische Zwetschge. Ätherische Öle, Thymian, Eukalyptus und Minze, so rassig kühl im seidigen, kuscheligen Tanninteppich schwimmend. Es braucht keine weiteren Zeilen mit ausschweifenden Adjektiven. Hier haben wir die Feinheit eines Le Pin und Le Gay und ein Teil der Opulenz des Evangile und die Harmonie des Petrus. Ich zitiere Francois Mitjaville: "Alles perfekt, keine Zukunftsprognose erforderlich, alles schon da, ein langweiliges Jahr, ein langweiliger Wein!"

Preis/Genuss:           100

514,00 €
685,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer