Château Fonroque / Grand Cru Classé

Biodynamisch bewirtschaftetes 17 Hektar-Weingut von Alain Moueix, eines der entfernteren Cousins der berühmten Moueix-Familie, und einer der Vorreiter der intensiven und natürlichen Weinbergspflege. Das 1931 von Alains Großeltern gegründete malerische, hübsche Chateau liegt in der Nähe von Saint Emilion auf dem Weg Richtung Cheval Blanc, fast direkt neben der ebenfalls zur Biobewegung gehörenden Besitzung Cote de Baleau von Sophie Fourcaude und dem biodynamischen Vieux Pourret. Auch das in der Umstellung zur Biodynamik befindliche Clos Fourtet ist ein Nachbar. Sand, Ton und Kies auf dem Kalksteinplateau, hervorragendes Terroir. Hier scheint ein Nest für die Biodynamik zu sein, das Kalkstein-Terroir ist offensichtlich ideal geeignet um ohne chemische Hilfsmittel auszukommen. Die Biodynamik ist ganz sicher die Zukunftsmusik für Saint Emilion und Fonroque wird eine bedeutende Rolle in der Qualitätshierarchie spielen. Seit 2012 ist dieses Chateau in den Olymp der höchsten Saint Emilion Classifikation aufgestiegen.

Rotwein

2012 Château Fonroque

 

Rebsorten:          80% Merlot

                            20% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:          36,40 Euro

Beschreibung:

Biodynamisches Weingut von Alain Moueix. Die Weine wachsen auf Lehmböden über Kalkstein, also ähnlich wie das ganze Plateau bis hin zu Cheval Blanc und Pomerol. Biodynamisch betrieben, sogar ein Vorreiter der Biodynamie im Bordeaux überhaupt. 85% Merlot, 15% Cabernet Franc. Zum Teil alter Rebbestand von 80 Jahren, zum Teil jung nachgepflanzt, im Durchschnitt 40 Jahre alte Reben. Erträge von unter 30 hl/ha. Es wird komplett entrappt. Nach der Vergärung in komplett in Beton gelagert. Danach Ausbau in Barrique mit 40% neuen Fässern. Die Ernte 2012 begann am 02. Oktober und wurde noch vor dem großen Regen beendet. Das erklärt sich aus der Biodynamie, die Trauben sind hier 2-3 Wochen früher reif als bei herkömmlichen Anbau. Wie überall im Bordeaux 2012 ungleichmäßige Blüte, daher sehr unterschiedliche Reifezustände. Mehrfache grüne und pinke Lese im August. Alle Arbeiten im Frühjahr mussten per Hand und zu Fuß erledigt werden, da die Böden im April durch Regen extrem schwer waren. Nach den grünen und pinken Lesen jedoch war der Zustand perfekt. Die frühe Reife der Biodynamiker ließ eine perfekt ausgereifte Lese zu. Die Nase des 2012er ist sehr mineralisch geprägt. Salz, Gesteinsmehl, das Kalksteinplateau macht sich bemerkbar. Leicht körnige Struktur, Sanddorn, Hagebutte. Tiefe, dunkle Kirsche, aber immer sehr fein darüber bleibend. Duftig und sehr würzig. Kein fetter Saint Emilion, sondern ein feiner mineralischer. Im Mund dominiert die Kirsche noch deutlich stärker als in der Nase. Sauerkirsche, Schwarzkirsche, rote Kirsche und tolle Säurestruktur dabei. Sehr lebendig bleibend, sehr frisch. Niemals rund und breit werdend. Große Länge mit viel Salz und Gesteinsmehl. Provencalische Kräuter daneben, viel frische Pflaume dazu. Extrem lebendig. Die Stilistik ähnelt der von Jean Faure relativ deutlich. Stärker als der des biodynamischen Nachbarn Vieux Pourret. Die hohe Mineralität und die hohe Affinität zu Sanddorn und Hagebutte neben der sehr komplexen, vielschichtigen Kirsche und die provenzalischen Kräuter lassen die Nähe des Terroirs zu Jean Faure deutlich erkennen. Seit vielen Jahren in der vordersten Line in Saint Emilion, wenn man frische, mineralische, ausdruckstarke Weine möchte. Weit entfernt von jeder Form von Blockbuster. Große Freude. Dieser Wein gehört zu meinem "magischen Pentagramm" der biodynamisch erzeugten Weine Bordeauxs. Allesamt genial und hochindividuell, eher noch unbekannt und kein mainstream, seit einigen Jahren auch zur absoluten Spitze gehörend.

Preis/Genuss:        94

27,30 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2012 Château Fonroque Magnum

 

Rebsorten:          80% Merlot

                            20% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Preis/Liter:          41,97 Euro

Beschreibung:

Biodynamisches Weingut von Alain Moueix. Die Weine wachsen auf Lehmböden über Kalkstein, also ähnlich wie das ganze Plateau bis hin zu Cheval Blanc und Pomerol. Biodynamisch betrieben, sogar ein Vorreiter der Biodynamie im Bordeaux überhaupt. 85% Merlot, 15% Cabernet Franc. Zum Teil alter Rebbestand von 80 Jahren, zum Teil jung nachgepflanzt, im Durchschnitt 40 Jahre alte Reben. Erträge von unter 30 hl/ha. Es wird komplett entrappt. Nach der Vergärung in komplett in Beton gelagert. Danach Ausbau in Barrique mit 40% neuen Fässern. Die Ernte 2012 begann am 02. Oktober und wurde noch vor dem großen Regen beendet. Das erklärt sich aus der Biodynamie, die Trauben sind hier 2-3 Wochen früher reif als bei herkömmlichen Anbau. Wie überall im Bordeaux 2012 ungleichmäßige Blüte, daher sehr unterschiedliche Reifezustände. Mehrfache grüne und pinke Lese im August. Alle Arbeiten im Frühjahr mussten per Hand und zu Fuß erledigt werden, da die Böden im April durch Regen extrem schwer waren. Nach den grünen und pinken Lesen jedoch war der Zustand perfekt. Die frühe Reife der Biodynamiker ließ eine perfekt ausgereifte Lese zu. Die Nase des 2012er ist sehr mineralisch geprägt. Salz, Gesteinsmehl, das Kalksteinplateau macht sich bemerkbar. Leicht körnige Struktur, Sanddorn, Hagebutte. Tiefe, dunkle Kirsche, aber immer sehr fein darüber bleibend. Duftig und sehr würzig. Kein fetter Saint Emilion, sondern ein feiner mineralischer. Im Mund dominiert die Kirsche noch deutlich stärker als in der Nase. Sauerkirsche, Schwarzkirsche, rote Kirsche und tolle Säurestruktur dabei. Sehr lebendig bleibend, sehr frisch. Niemals rund und breit werdend. Große Länge mit viel Salz und Gesteinsmehl. Provencalische Kräuter daneben, viel frische Pflaume dazu. Extrem lebendig. Die Stilistik ähnelt der von Jean Faure relativ deutlich. Stärker als der des biodynamischen Nachbarn Vieux Pourret. Die hohe Mineralität und die hohe Affinität zu Sanddorn und Hagebutte neben der sehr komplexen, vielschichtigen Kirsche und die provenzalischen Kräuter lassen die Nähe des Terroirs zu Jean Faure deutlich erkennen. Seit vielen Jahren in der vordersten Line in Saint Emilion, wenn man frische, mineralische, ausdruckstarke Weine möchte. Weit entfernt von jeder Form von Blockbuster. Große Freude. Dieser Wein gehört zu meinem "magischen Pentagramm" der biodynamisch erzeugten Weine Bordeauxs. Allesamt genial und hochindividuell, eher noch unbekannt und kein mainstream, seit einigen Jahren auch zur absoluten Spitze gehörend.

Preis/Genuss:        94

62,95 €
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Château Fonroque

 

Rebsorten:          80% Merlot

                            20% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:          50,00 Euro

Beschreibung:

Biodynamisches Weingut von Alain Moueix auf dem Kalkstein-Plateau Saint Emilions, in der Nähe von Cote de Baleau und Vieux Pourret und anderen biologisch arbeitenden Winzern. Nur Fonroque und Vieux Pourret aus Saint Emilion, Clos Puy Arnaud aus Castillon und Pontet Canet aus Pauillac sind auch biodynamisch zertifiziert! Rassig feine duftige und extrem schwarzfruchtige Nase mit betörender Waldhimbeere darunter. Lakritze, Mon Chèrie, dunkle Schokolade, rote und schwarze Kirsche. Rassiger, ebenfalls schwarzfruchtiger Mund, erdig-würzig. Die intensive Frucht mit der hohen Säure nimmt einigen Platz im Mund ein, belegt alle Sinne, dramatisch, überaus präsent. Der Wein tänzelt hin und her. Tolle Länge. Rassige rote Zwetschge kommt im Nachhall. Wieder feine Praline. Wunderbarer, finessereicher, feiner Wein, vermittelt viel Trinkfreude und Rasse, berauschend schön.

Preis/Genuss:        93+

37,50 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Château Fonroque Magnum

 

Rebsorten:          80% Merlot

                            20% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Preis/Liter:          56,33 Euro

Beschreibung:

Biodynamisches Weingut von Alain Moueix auf dem Kalkstein-Plateau Saint Emilions, in der Nähe von Cote de Baleau und Vieux Pourret und anderen biologisch arbeitenden Winzern. Nur Fonroque und Vieux Pourret aus Saint Emilion, Clos Puy Arnaud aus Castillon und Pontet Canet aus Pauillac sind auch biodynamisch zertifiziert! Rassig feine duftige und extrem schwarzfruchtige Nase mit betörender Waldhimbeere darunter. Lakritze, Mon Chèrie, dunkle Schokolade, rote und schwarze Kirsche. Rassiger, ebenfalls schwarzfruchtiger Mund, erdig-würzig. Die intensive Frucht mit der hohen Säure nimmt einigen Platz im Mund ein, belegt alle Sinne, dramatisch, überaus präsent. Der Wein tänzelt hin und her. Tolle Länge. Rassige rote Zwetschge kommt im Nachhall. Wieder feine Praline. Wunderbarer, finessereicher, feiner Wein, vermittelt viel Trinkfreude und Rasse, berauschend schön.

Preis/Genuss:        93+

84,50 €
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2009 Château Fonroque

 

Rebsorten:          80% Merlot

                            20% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:           51,73 Euro

Beschreibung:

Sattes und dunkles Rubinrot mit Schwarz. Feine und sehr aromatische Nase nach Milchkaffee, Holunder, dunkle Milchschokolade, Nüsse, frische Zwetschge, schwarze Süßkirschen und Schattenmorelle, fein und verspielt, ein Hauch Orangenschale, eine berauschend finessereiche Nase. Auch im Mund wieder diese traumhaft intensive und doch verspielte Aromatik, konzentrierte Zwetschge und etwas Pflaumenkompott, nie fett in der schwarzen Kirsche, immer auf der eleganten Seite bleibend, dunkle Waldbeeren, Cassis, hinten raus wieder Milchkaffee, dominikanische Tabake, Assam-Tee, nie bitter, der Wein tänzelt und spielt und kann sicher 20 Jahre leben, der bisher tollste Fonroque, endlich der Durchbruch für die viele Arbeit! Aber in einem solchen Jahr hat er brutale Konkurrenz.

Preis/Genuss:        93 

38,80 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2009 Château Fonroque Magnum

 

Rebsorten:          80% Merlot

                            20% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Preis/Liter:          52,63 Euro

Beschreibung:

Sattes und dunkles Rubinrot mit Schwarz. Feine und sehr aromatische Nase nach Milchkaffee, Holunder, dunkle Milchschokolade, Nüsse, frische Zwetschge, schwarze Süßkirschen und Schattenmorelle, fein und verspielt, ein Hauch Orangenschale, eine berauschend finessereiche Nase. Auch im Mund wieder diese traumhaft intensive und doch verspielte Aromatik, konzentrierte Zwetschge und etwas Pflaumenkompott, nie fett in der schwarzen Kirsche, immer auf der eleganten Seite bleibend, dunkle Waldbeeren, Cassis, hinten raus wieder Milchkaffee, dominikanische Tabake, Assam-Tee, nie bitter, der Wein tänzelt und spielt und kann sicher 20 Jahre leben, der bisher tollste Fonroque, endlich der Durchbruch für die viele Arbeit! Aber in einem solchen Jahr hat er brutale Konkurrenz.

Preis/Genuss:        93 

78,95 €
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer