Château Tertre Roteboeuf / Grand Cru Classé

Francois Mitjaville, Besitzer, Weinmacher, Önologe und Weinbergsarbeiter in Personalunion, ist eine lebende Legende. Der Mann ist weltoffen und redegewandt, dennoch in seiner selbst gewählten ausschließlichen Fixierung auf seine Weingüter und auf die Merlot Traube fast etwas schrullig und skuril, er erinnert an einen Apostel. Der Ausbau im Barrique erfolgt sehr sanft, durchaus ein wenig Sauerstoffkontakt und moderate Temperaturen im weiteren Verlauf in Kauf nehmend. Francois Weine sind bei Auslieferung schon weit in der Reife und somit schon fast trinkbar. Auch kann niemand in Bordeaux die Jahresverläufe, ihre Besonderheiten, und vor allem die Auswirkungen der einzelnen Komponenten des Wetters auf die Art und Qualität des Weins so analysieren wie Francois Mitjaville. Viel, viel mehr als ein Orakel! Ein ungemein sympathischer Mann, kaum einer versteht mehr von der Natur und der Merlot und so ist Tertre Roteboeuf zu Recht eines der angesehensten und wirklich kultigsten Chateau des Saint Emilion. Tertre Roteboeuf gehört zu den wirklich Großen!

Rotwein

2012 Château Tertre Roteboeuf

 

Rebsorten:           85% Merlot

                            15% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:          234,67 Euro

Beschreibung:

Der Tertre Roteboeuf ist so schön frisch und würzig, fast scheint er mit Rappen vergoren. In Wirklichkeit ist er komplett entrappt, und lediglich durch seine hohe Reife ein klein bisschen in der gewollten Dekadenz der Reife. Matjaville hat den Punkt perfekt getroffen. Das Kalkstein-Amphitheater von Francois Matjaville ist eines der besten Terroirs Saint Emilions und Bordeauxs überhaupt. Eben Kalkstein pur mit perfekt geschützem Mikroklima. Biologisch und biodynamisch bearbeitet. Extrem gesunde Böden, sehr locker gepackte Trauben, keine Fäulnis. Diese schwarzfruchtige große Spannung in der Dynamik. Ganz grandioser Spannungsbogen von hoher Säure zu süßer schwarzer Frucht, Schwarzkirsche, Brombeere, Maulbeere, Cassis, Lorbeer, schwarze Oliven. Mit einem langen mineralischen Abgang, aber dennoch sehr fein, mit toller salziger Mineralität. Konzentrierte Zwetschge und extrem konzentrierte Waldhimbeere mit Rauch kubanischer Zigarre, wunderschönem rohen Fleisch, Schattenmorelle und Zwetschge. Dazu eine ganz tolle Krautwürzigkeit. Das Ganze schwebt, kommt mineralisch rüber. Grandiose Krautwürzigkeit im Mund. Erinnert an einen Burgunder von Dujac. Wie ein Wein, der mit Stiel und Stängel gekeltert wurde, wie ein grandioser Burgunder. Die Rotfruchtigkeit, die Kirsche, das ist Vosne-Romanee vom Feinsten, aber schön dicht dazu, mit langer, salziger Kalkspur am Ende. großes Kino. Nur Pichon Lalande und Pontet Canet können sich in der Qualität mit diesem Tertre Roteboeuf messen. Einer der drei besten Weine des Jahrgangs, ohne Zweifel.

Preis/Genuss:          96+  

176,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château Tertre Roteboeuf

 

Rebsorten:           85% Merlot

                            15% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:          226,67 Euro

Beschreibung:

Das Weingut von Francois Mitjaville in Saint Hyppolite in Saint Emilion liegt ganz am Rande des Kalksteinplateaus in Richtung Castillon. Einer der Gurus der Appellation. Ein Weinbergsversteher, ein Weinversteher, ein Wetterversteher. Seit drei Jahren in Zusammenarbeit mit seiner Tochter Nina, die er behutsam als Nachfolgerin aufbaut. Wie immer bei Tertre Rotebouef eine sehr reife Nase, viel frische Pflaume, Tee, reife Walderdbeere und Waldhimbeere, Kirsche, eben vollreife aber zarte Merlot ohne Extraktion, der reine Ausdruck der Natur, sehr fein, sehr ätherisch. Im Mund samtig und seidig, die Tannine sind bei TR immer perfekt geschliffen, fast zärtlich verspielt. Tolle Fruchtaromatik nach viel roter Frucht, Kirsche, Walderdbeere, Waldhimbeere. Extraktreich und intensiv, aber zart und süß und fein und geschliffen. Ein zarter TR, der wieder zurückkommt zu der Weinstilistik vor 2009 und 2010. Der zurück findet zur Feinheit eines Saint Emilions, auch wenn er sicherlich nicht so hoch zu bewerten ist wie die beiden Jahre zuvor. Da wird sich dann auch noch preislich was bewegen, ich bin sicher. In Saint Emilion wie immer mit in der ersten Reihr, auch wenn Pomerol dieses Jahr in Summe einfach vorne liegt. Tertre Roteboeuf 2011 macht einfach nur unglaublich viel Spaß und ist ein verträumter Trinkwein bis zum letzten Tropfen.

Preis/Genuss:          99+  

170,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château Tertre Roteboeuf Magnum

 

Rebsorten:           85% Merlot

                            15% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Preis/Liter:           238,00 Euro

Beschreibung:

Das Weingut von Francois Mitjaville in Saint Hyppolite in Saint Emilion liegt ganz am Rande des Kalksteinplateaus in Richtung Castillon. Einer der Gurus der Appellation. Ein Weinbergsversteher, ein Weinversteher, ein Wetterversteher. Seit drei Jahren in Zusammenarbeit mit seiner Tochter Nina, die er behutsam als Nachfolgerin aufbaut. Wie immer bei Tertre Rotebouef eine sehr reife Nase, viel frische Pflaume, Tee, reife Walderdbeere und Waldhimbeere, Kirsche, eben vollreife aber zarte Merlot ohne Extraktion, der reine Ausdruck der Natur, sehr fein, sehr ätherisch. Im Mund samtig und seidig, die Tannine sind bei TR immer perfekt geschliffen, fast zärtlich verspielt. Tolle Fruchtaromatik nach viel roter Frucht, Kirsche, Walderdbeere, Waldhimbeere. Extraktreich und intensiv, aber zart und süß und fein und geschliffen. Ein zarter TR, der wieder zurückkommt zu der Weinstilistik vor 2009 und 2010. Der zurück findet zur Feinheit eines Saint Emilions, auch wenn er sicherlich nicht so hoch zu bewerten ist wie die beiden Jahre zuvor. Da wird sich dann auch noch preislich was bewegen, ich bin sicher. In Saint Emilion wie immer mit in der ersten Reihr, auch wenn Pomerol dieses Jahr in Summe einfach vorne liegt. Tertre Roteboeuf 2011 macht einfach nur unglaublich viel Spaß und ist ein verträumter Trinkwein bis zum letzten Tropfen.

Preis/Genuss:          99+  

357,00 €
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Château Tertre Roteboeuf

 

Rebsorten:           85% Merlot

                            15% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:          353,33 Euro

Beschreibung:

Das legendäre Weingut des sympathisch verschrobenen Einsiedlers und Philosophen Francois Mitjaville. 85% Merlot, 15% Cabernet Franc. 15,6% Alkohol. Extrem vollreif gelesen, ohne jede Spur von Überreife. Der schwarze Wein besticht durch unglaublich frische und rassige Frucht in der Nase. Aber voller Süße. Man ist fast an einen biodynamischen Syrah von der Nordrhone erinnert, es könnte ein großer Hermitage im Jungstadium sein. Unglaubliche Rasse zeigend. Die Nase mit Lakritze, schwarzer Kirsche, Brombeere und gelber Frucht, weißer Pfirsich. Wahnsinnig explosiv. Auch Priorat mit uralter Carignan und Grenache ist denkbar. Ungeheur im Mund. Eine weitere Explosion. Süße Säure (gibt es so etwas überhaupt?) in extremer Intensität. So lang, so rassig. Hochreife rote Frucht mit Schwarzkirsche, Maulbeere und Johannisbrot, blonde Tabake. Wieder diese Affinität an biodynamischen Syrah der frischen Nordrhone. Ungeheurlich, aber extrem gekonnt. Die Elemente hohe Säure, hoher Alkohol und butterweiches, massives Tannin passen gut zueinander, sie werden sich integrieren. Der Wein braucht sicherlich 6-8 Jahre Zeit, dann wird es ein ganz großer Wein werden, wobei werden falsch ist, das ist jetzt schon ungeheuerlich gut! Auch wenn er in dieser Intensität ungewöhnlich ist, selbst für einen St. Emilion. Der nochmal nachverkostete, traumhafte 2009er ist nicht steigerbar. Dabei bleibt es. 2010 ist einfach anders. 2010 ist ein 2005er mit allen Elementen nochmal extrem gesteigert. Der höchste Säurewert aller Zeiten, der höchste Alkoholgehalt und die größte Tanninmenge. Einfach ein irrer Wein.

Preis/Genuss:          99+  

265,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2005 Château Tertre Roteboeuf

 

Rebsorten:           85% Merlot

                            15% Cabernet Franc

Reifung:               Barrique

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:          429,33 Euro

Beschreibung:

Dunkles Rubinrot. Für Tertre Roteboeuf eine ungewöhnlich voluminöse Nase, etwas Rauch und Tabak, feine Süße und schöne Würzigkeit. Im Mund eine Fruchtexplosion, satte Fruchtsäure trifft auf Fruchtsüße, bei dieser hohen Intensität stört nur die Zunge im Mund. Viel rote Frucht. Rasse, Komplexität, Samtigkeit, Charme, Balance und Harmonie, Konzentration und sanfte Kraft, alles mit dem Holz perfekt zusammenspielend. Ein berauschender Mund. Wie immer kein Blockbuster, mittlerer Körper. Für sensible und verträumte Genießer. Seidig lang rinnt er die Kehle runter. Mitjaville kann wie immer einen Jahrgang perfekt in seinem Wein abbilden, er ist ein Großmeister.

Preis/Genuss:          98  

322,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer