Château Leoville-Las-Cases / 2ème Cru Classé 

Nur drei Weine des linken Ufers haben berechtigten Anspruch, zu den 1er Crus hochgestuft zu werden. La Mission Haut Brion, das überhaupt nicht klassifiziert ist, Cos d' Estournel und Leoville Las Cases. Die Delons sind bereits seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Eigentümer dieses 2eme Crus, und ihr Wein gehört mindestens seit der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zur absoluten Spitze Bordeauxs. Seit dem Jahr 2000 beweisen Jean-Hubert Delon und seine Schwester Genevieve D´Alton auf Leoville Las Cases eindrucksvoll, dass sich Größe und Qualität bestens vertragen. Mit 96 Hektar ist das Weingut eines der größten im Bordeaux. Der Grand Vin wird nur aus Trauben gekeltert, die aus dem Clos stammen. Dieser ummauerte Weinberg grenzt im Osten an die Gironde und im Norden direkt an Chateau Latours l´Enclos, aus welchem wiederum der Grand Vin Latours gewonnen wird. Getrennt werden beide Weingärten nur durch eine kleine Wasserscheide. Eine solche Nachbarschaft, in Hinblick auf Geographie und Qualität ist wahrscheinlich einmalig. Leoville Las Cases ist trotz seiner unmittelbaren Nachbarschaft zu Pauillac seinem Terroir immer treu geblieben. Trotz seiner immensen Dichte lässt er den spielerischen Aspekt eines St. Juliens niemals vermissen. In schwierigen Jahren untermauert er seinen potenziellen Anspruch auf einen 1er Cru-Status noch mehr als in guten und zählt immer zu den besten zehn Rotweinen des Bordelais.

Rotwein

2012 Château Léoville Las Cases

 

Rebsorten:       82% Cabernet Sauvignon

                        10 % Merlot

                        8% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Preis/Liter:      218,67 Euro

Beschreibung:

Ein oft überstrapazierter Begriff muss wieder verwendet werden: Rassig! In jeder Beziehung. Hoher Spannungsbogen, sehr komplex. Schwarze und rote Frucht, singend, vibrierend, voller Salz und hoher Mineralität, frische Säure, grandioser Angang. Wunderschön frischer, schwarzbeeriger Mund mit Schokolade, Tabak, Kakao. Unglaublich rasante Säure. Hochkomplex. Extrem spannend. Der Wein singt, ist frisch, hat einen unglaublichen Spannungsbogen, endet in einem furiosen Finale mit Salz und Mineralität und extrem frischer roter Frucht, die dennoch voller Charme ist. Beeindruckend. Der Stil eines großen Jahres, ohne das Fett von 2010 zu haben, aber sicherlich nochmal deutlich über 2011. Einer der Stars des Jahrgangs, auch wenn ein Primeurkauf bei dem Preis auch immer fragwürdig ist, aber wer weiß? Las Cases stellt alle anderen Superseconds klar in den Schatten und ist wieder einmal einer der besten Weine des Medocs überhaupt.

Preis/Genuss:          97+

156,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Château Léoville Las Cases

 

Rebsorten:       82% Cabernet Sauvignon

                        10 % Merlot

                        8% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Preis/Liter:      218,67 Euro

Beschreibung:

Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Von dem ersten Nasenansatz ist es eine generöse Fortsetzung dessen, was man beim Kontakt vom sehr gelungenen kleinen Löwen (le Petit Lion) erspüren konnte. Die Süsse ist berauschend und das Nasenbild komplex. Ein Reigen von reifen Pflaumen, Pralinen, Kokos, Black Currant und dunklen Edelhölzer. Im zweiten Ansatz Kaffee in vielen Variationen und ein Hauch von Dörrbananen. Das Cremige geht im Gaumen nahtlos weiter so, mit reifen Tanninen und mit einer umfassenden, aber royalen Adstringenz. Man hat hier fast mehr Pralinen wie Frucht in der generellen Aromatik.

Preis/Genuss:          96

164,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Château Léoville Las Cases

 

Rebsorten:       82% Cabernet Sauvignon

                        10 % Merlot

                        8% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Preis/Liter:      394,67 Euro

Beschreibung:

Ausbau im neuen Barrique. 3,4g/l Säure, 13,5% Alkohol. Noch viel mehr rassig schwarze Frucht als der Clos du Marquis. Singend, fast dramatisch. Schwarze Johannisbeere, gestützt von ein wenig Brombeere, dunkle Milchschokolade. Alles voller Spannung, fast dramatisch. Noch höher im Niveau der Rasse als Cos D'Estournel in St. Estèphe und das ging fast nicht! Dunkle Erde, Pflaume und ein Hauch gelber Frucht. Rasse pur in der Nase. Der Antrunk ist immens. Satte Johannisbeere schiebt von unten hoch. Schwarze und rote Johannisbeere dominieren alles. Brombeere, Blaubeere, schwarze Kirsche können sich kaum behaupten. Kubanische Tabake, feines Zedernholz, Vanilleschote, schwarze Oliven und Wachholder. Alles voller Finesse, vor allem aber immer wieder die rassige Säure. Das Tannin ist immens aber total poliert. Die 13,5% Alkohol fallen nicht auf. Das ist Harmonie pur mit Power und unglaublich druckvollem, aber zugleich ungeheuer feinem Tannin. Das ist sicherlich einer des besten Las Cases, die ich probiert habe und es gab schon viele Großartige. Las Cases hat sich für mich zusammen mit Cos und La Mission inzwischen wirklich den 1er-Cru-Status verdient.

Preis/Genuss:          98+

296,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Château Léoville Las Cases Magnum

 

Rebsorten:       82% Cabernet Sauvignon

                        10 % Merlot

                        8% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             1,50 l Flasche

Preis/Liter:      427,33 Euro

Beschreibung:

Ausbau im neuen Barrique. 3,4g/l Säure, 13,5% Alkohol. Noch viel mehr rassig schwarze Frucht als der Clos du Marquis. Singend, fast dramatisch. Schwarze Johannisbeere, gestützt von ein wenig Brombeere, dunkle Milchschokolade. Alles voller Spannung, fast dramatisch. Noch höher im Niveau der Rasse als Cos D'Estournel in St. Estèphe und das ging fast nicht! Dunkle Erde, Pflaume und ein Hauch gelber Frucht. Rasse pur in der Nase. Der Antrunk ist immens. Satte Johannisbeere schiebt von unten hoch. Schwarze und rote Johannisbeere dominieren alles. Brombeere, Blaubeere, schwarze Kirsche können sich kaum behaupten. Kubanische Tabake, feines Zedernholz, Vanilleschote, schwarze Oliven und Wachholder. Alles voller Finesse, vor allem aber immer wieder die rassige Säure. Das Tannin ist immens aber total poliert. Die 13,5% Alkohol fallen nicht auf. Das ist Harmonie pur mit Power und unglaublich druckvollem, aber zugleich ungeheuer feinem Tannin. Das ist sicherlich einer des besten Las Cases, die ich probiert habe und es gab schon viele Großartige. Las Cases hat sich für mich zusammen mit Cos und La Mission inzwischen wirklich den 1er-Cru-Status verdient.

Preis/Genuss:          98+

641,00 €
In den Warenkorb
  • 2 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2009 Château Léoville Las Cases

 

Rebsorten:       76% Cabernet Sauvignon

                        15 % Merlot

                        9% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             0,75 l Flasche

Preis/Liter:      437,33 Euro

Beschreibung:

Sehr reife, süße Waldbeerennase, dann Cassis, rote Johannisbeere, die Nase erinnert an Lafite, Pauillac-Stil. Unglaublich viel Charme im Geruch, schöne Rasse dabei, große Harmonie und Feinheit ausstrahlend. Frische Zwetschge. Anders als beim Zweitwein kommt hier im Mund die Cabernet-Rasse voll durch, schöne Frische, vibriert von lebendiger Säure, neben der roten Frucht auch schwarze Waldbeeren, Holunder und Maulbeere, viel Cassis, eine Spur fester Brombeere, Sauerkirsche, Schwarzkirsche, flüssige Schokolade, Espresso, kubanische Zigarrenkiste, dabei trotz ganz feiner Harmonie große Rasse ausstrahlend, tänzelt sich in perfekter Balance über das Drahtseil. Superb geschliffen, extrem gerade, schneidet durch alles durch in der Gradlinigkeit. Noch Minuten später auf der Zunge. Klar voluminöser als der tolle 2008er, schönes Fett und Glyzerin, ein archetypischer Saint Julien eines untypischen Jahres. Hier vereint sich die maskuline, extrem tanninreiche Kraft mit dem weiblichen Charme der betörenden Frucht. Ungeheuer komplex, einer der wenigen Saint Juliens, der ob seiner ungeheuren Homogenität klar noch über dem kantigeren 2008 steht, man kann diese Perfektion des Jahres 2009 auch langweilig nennen, aber in 30 Jahren werden viele davor niederknien. Wie Montrose ein ganz großer 2eme Cru.

Preis/Genuss:          98+

328,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2009 Château Léoville Las Cases 3,0 l Flasche

 

Rebsorten:       76% Cabernet Sauvignon

                        15 % Merlot

                        9% Cabernet Franc

Reifung:           Barrique

Inhalt:             3,00 l Flasche

Preis/Liter:      568,00 Euro

Beschreibung:

Sehr reife, süße Waldbeerennase, dann Cassis, rote Johannisbeere, die Nase erinnert an Lafite, Pauillac-Stil. Unglaublich viel Charme im Geruch, schöne Rasse dabei, große Harmonie und Feinheit ausstrahlend. Frische Zwetschge. Anders als beim Zweitwein kommt hier im Mund die Cabernet-Rasse voll durch, schöne Frische, vibriert von lebendiger Säure, neben der roten Frucht auch schwarze Waldbeeren, Holunder und Maulbeere, viel Cassis, eine Spur fester Brombeere, Sauerkirsche, Schwarzkirsche, flüssige Schokolade, Espresso, kubanische Zigarrenkiste, dabei trotz ganz feiner Harmonie große Rasse ausstrahlend, tänzelt sich in perfekter Balance über das Drahtseil. Superb geschliffen, extrem gerade, schneidet durch alles durch in der Gradlinigkeit. Noch Minuten später auf der Zunge. Klar voluminöser als der tolle 2008er, schönes Fett und Glyzerin, ein archetypischer Saint Julien eines untypischen Jahres. Hier vereint sich die maskuline, extrem tanninreiche Kraft mit dem weiblichen Charme der betörenden Frucht. Ungeheuer komplex, einer der wenigen Saint Juliens, der ob seiner ungeheuren Homogenität klar noch über dem kantigeren 2008 steht, man kann diese Perfektion des Jahres 2009 auch langweilig nennen, aber in 30 Jahren werden viele davor niederknien. Wie Montrose ein ganz großer 2eme Cru.

Preis/Genuss:          98+

1.704,00 €
In den Warenkorb
  • 3 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2007 Château Léoville-Las-Cases

 

Rebsorten:            67% Cabernet Sauvignon

17% Merlot

13% Cabernet Franc

3% Petit Verdot

Reifung:                 Barrique  

Service:                  1 Stunde vorher öffnen

Inhalt:                    0,75 l Flasche

Preis/Liter:            225,33 Euro

169,00 €
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer