Burgund/Beaujolais

Mit ihren leichten, fruchtbetonten und ausgewogenen Weinen treffen die Beaujolais Winzer den modernen Verbrauchergeschmack. Gleichzeitig bietet das Beaujolais heutzutage ein vorher noch nie erreichtes Qualitätsniveau. Im Beaujoloais wird im Gegensatz zum restlichen Burgund fast nur eine Rebsorte, die Gamay, angebaut. Aus ihr werden meist jung zu trinkende süffige Rotweine gewonnen. Es gibt die drei Appelationen Beaujolais, Beaujolais Superioeur und Beaujolais-Villages sowie zehn Cru Lagen. Die bekanntesten sind Brouilly, Fleurie, Morgon, Julienas, Moulin-a-Vent, Saint-Amour und Regnie. In diesen Cru Lagen dürfen nur Rotweine aus Gamay produziert werden. Hier gelingt es auch seit Jahren sehr gute trockene Rotweine, welche man auch nach einigen Jahren noch hervorragend genießen kann, zu erzeugen. Die Lagerfähigkeit liegt je nach Jahrgang bei 1-5 Jahren. Weltbekannt ist die Weinregion durch ihren „Primeur-Wein“ geworden, welcher bereits ab November als junger Wein in den Verkauf kommt. 50% davon werden in das Ausland nach Deutschland, Belgien, Luxemburg, Großbritannien und andere Länder verkauft. Es sind süffige, fruchtige und blumig duftende Rotweine, welche jung getrunken werden sollten.