Domaine Pierre Morey

Seinen sagenhaften Ruf erarbeitete Pierre Morey sich als Weinbergsdirektor vom Weingut Comtes Lafon. Nach 10 Jahren in dieser Funktion machte er den nächsten Schritt und wurde für weitere 20 Jahre der leitende Kellermeister des biodynamischen, mythenhaften und besten Weißwein-Weinguts Frankreichs, der Domaine Leflaive. Er war zusammen mit Anne-Claude Leflaive entscheidender Mitbegründer dieses Mythos. Mit diesen hervorragenden Verbindungen und diesen Netzwerken konnte er nebenher Stück für Stück hervorragende Rebflächen der südlichen Cote d'Or erwerben, natürlich biodynamisch und inzwischen auch zertifiziert. Erst nach Ende seiner Arbeit bei Leflaive kümmerte er sich intensiv um sein eigenes kleines Weingut in Meursault. Die Weine werden mit der natürlichen Hefe spontan zu 100% im Barrique vergoren und ausgebaut, anschließend erfolgt eine sorgfältige Batonnage um das Aromenspektrum der Hefen ganz zum Ausdruck zu bringen. Neben den raren Domaine-Weinen wird auch noch ein Teil Wein aus zugekauften Trauben separat vinifiziert und ohne Domaine-Bezeichnung verkauft. Zum Glück wird seine überaus talentierte Tochter Anne ihm bei der Bearbeitung und Vertrieb der Weine von nur 10 Hektar folgen, Pierre zieht sich langsam aus der aktiven Außenwirkung zurück, nur im Weinberg und Keller agieren Vater und Tochter noch gleichberechtigt. Pierre Morey, das ist ein Insider-Kult wie Jobard oder Roulot, großes Kino und ultraschwer zu finden.

Weißwein

2014 Bourgogne Aligote, P. Morey

 

Rebsorten:           100% Aligote

Reifung:              Stahltank/Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Auch dieser Wein ist biodynamisch wie alle Weine des Weinguts. Der Wein wird zu 2/3 im Stahl und zu 1/3 im Barrique ausgebaut und vorher auch vergoren. Alle Chardonnay dagegen werden ganz im Barrique vergoren. Sehr klare, gradlinige, extrem sauber definierte und doch dichte Nase. Für einen Aligote erstaunlich kraftvoll, weich und voll. Sehr viel Charme, ein Hauch Pfirsich, vornehmlich weißer Pfirsich und auch ein kleiner Touch Rose im geschlossenen, unaufgeblühten Zustand, also sehr dezent aber nicht minder berauschend. Dann kommt Kiwi, sehr interessante Nase, ungewohnt in dieser Klasse und vor allem für einen Aligote, frischer rassiger Mund, Limette, grüne Birne, im Munde ein bisschen Grapefruit, ein wenig Quitte, erinnert an saure Aprikosen, eine Spur grün - eben Aligote, das macht aber schöne Rasse in diesem Wein, der Wein macht ungeheuer Spaß, ist kein großer Wein, aber sehr schön und eigenständig. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         89+

12,95 €
17,27 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2014 Bourgogne Chardonnay, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              18 Monate Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Auch dieser Wein natürlich biodynamisch, komplett in gebrauchtem Holz vergoren und ausgebaut. In der Zeit erfolgt auch eine Batonnage, die Hefen werden zur Aromavervollkommnung aufgerührt, der Wein bleibt wie alle Wein von Pierre Morey zwischen 18 und 20 Monaten im Holz, dieser einfache Chardonnay nur im gebrauchten ein-, zwei- und dreijährigem Holz. Die Folge ist eine sehr dezente rauchige Vanille-Holznote. Das Holz ist sehr zurückhaltend, dominant ist eher weißer Pfirsich, ein Hauch von Aprikose, versammelte Birne, ein wenig Netzmelone. Insgesamt moderat duftig, sehr fein, charmant, rassiger Mund, präsente Säure, eindrucksvoll gute Länge. Insgesamt schon gute Harmonie zeigend, Pampelmuse mit Birne, etwas Limette, leicht grasiger Einschlag, feiner Chardonnay ohne zuviel Wucht, aber mit sehr schöner eigener Stilistik. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         92

23,95 €
31,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Saint Romain Villages Chardonnay, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Üppiges Gelbgrün. Weißer Pfirsich, Aprikose, gelbes Steinobst, Salz, Staub, Steine, deutliche Mineralität, vielleicht Ausdruck der biologischen Weinbergsarbeit. Extrem natürlich rüber kommend. Nochmal ein deutlicher Sprung nach oben vom schon vorzüglichen Chardonnay de Bourgogne, eine fast unbekannte und somit oft unterschätzte Burgunderappellation. Der Wein kann wie die besten Weine aus Rully im Charakter, Ausdruck und Klasse durchaus an die Oberklasse aus Pouilly Fuissé heran.

Preis/Genuss:         93

23,95 €
31,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2014 Meursault Villages, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Eine Assemblage von drei verschiedenen Lagen in Meursault. 20 % neues Holz, der Rest ein- oder zweijähriges Barrique. Feine, vom Holz und Mineralien geprägte Nase, sehr harmonisch, reifer Apfel, reife Birne ohne viel Süße, verhaltene Melone, große Harmonie ausstrahlend, sehr fein und doch unerwartet tief. Keine Wuchtbrumme, sondern ein leckerer, delikater, pikanter und schöner, überaus feiner Meursault. Das setzt sich im Mund fort, feine Rasse und gute Spannung kommen dazu. Sehr gefälliger Wein mit gutem erdig-würzigen Touch der Biodynamik, er bleibt immer auf der charmanten, seidig feinen und gefälligen Seite. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         94

65,95 €
87,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2014 Meursault Village Les Terres Blanches, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Von einer kleinen Einzellage reiner, weißer Kreide- und Kalksteinböden. Der Einsatz von neuem Holz wächst mit der Intensität der Weine und der rassigen Säure, was nur natürlich ist, denn mehr Säure verträgt und braucht mehr neues Holz. Der Terres Blanches beeindruckt ob der rassigen Nase, die eine wunderbare Mischung aus dezentem Holzeinsatz und Mineralität ausmacht, also wunderbar salzig-nussig daherkommt. Dann kommen etwas Grapefruit, saftige Forellen-Birne, junge Honigmelone dahinter und die feinen gerösteten Mandelblättchen. Am Gaumen ist der Meursault pikant und sehr delikat, sehr erfrischend. Das Holz ist am Gaumen nicht mehr spürbar, viel mehr hat man hier Aromen von junger Aprikose, etwas Pfirsich, gelbe Kiwi, und ein Hauch frischer Thymian. Der Meursault bleibt immer filigran und doch komplex. Und wieder strahlt er die große Harmonie aus, die so typisch ist für die Domaine. Pierre Morey ist pures Understatement. Eine weise Entscheidung, diesen so individuell eigenständigen Meursault-Village separat zu vinifizieren. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

69,50 €
92,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Meursault Village Les Terres Blanches, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Von einer kleinen Einzellage reiner, weißer Kreide- und Kalksteinböden. Der Einsatz von neuem Holz wächst mit der Intensität der Weine und der rassigen Säure, was nur natürlich ist, denn mehr Säure verträgt und braucht mehr neues Holz. Fast dramatisch rassige Nase, noch deutlich vom Holz und der salzigen steinigen Mineralität geprägt, Grapefruit, feine Birne, Melone dahinter, etwas helles Fleisch. Die typischen mineralischen und so finessereichen Meursault-Ansätze, diese irre steinige Mineralität vom Kalkstein, überaus pikant und sehr delikate, ein immens frischer Mund, das Holz nicht mehr spürbar, wunderbare Aprikose, Pfirsich, grüne Birne, Kiwi, Gewürze wie Estragon und ein Hauch Thymian, Zitronengras, süße Grapefruit, filigran und komplex, tolle Länge, große Harmonie, sehr gelungener Meursault und eine weise Entscheidung, diesen so individuell eigenständigen Meursault-Village separat zu vinifizieren. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

67,95 €
90,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2012 Meursault Village Les Terres Blanches, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Von einer kleinen Einzellage reiner, weißer Kreide- und Kalksteinböden. Der Einsatz von neuem Holz wächst mit der Intensität der Weine und der rassigen Säure, was nur natürlich ist, denn mehr Säure verträgt und braucht mehr neues Holz. Fast dramatisch rassige Nase, noch deutlich vom Holz und der salzigen steinigen Mineralität geprägt, Grapefruit, feine Birne, Melone dahinter, etwas helles Fleisch. Die typischen mineralischen und so finessereichen Meursault-Ansätze, diese irre steinige Mineralität vom Kalkstein, überaus pikant und sehr delikate, ein immens frischer Mund, das Holz nicht mehr spürbar, wunderbare Aprikose, Pfirsich, grüne Birne, Kiwi, Gewürze wie Estragon und ein Hauch Thymian, Zitronengras, süße Grapefruit, filigran und komplex, tolle Länge, große Harmonie, sehr gelungener Meursault und eine weise Entscheidung, diesen so individuell eigenständigen Meursault-Village separat zu vinifizieren. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

65,95 €
87,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Meursault Village Les Terres Blanches, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Von einer kleinen Einzellage reiner, weißer Kreide- und Kalksteinböden. Der Einsatz von neuem Holz wächst mit der Intensität der Weine und der rassigen Säure, was nur natürlich ist, denn mehr Säure verträgt und braucht mehr neues Holz. Fast dramatisch rassige Nase, noch deutlich vom Holz und der salzigen steinigen Mineralität geprägt, Grapefruit, feine Birne, Melone dahinter, etwas helles Fleisch. Die typischen mineralischen und so finessereichen Meursault-Ansätze, diese irre steinige Mineralität vom Kalkstein, überaus pikant und sehr delikate, ein immens frischer Mund, das Holz nicht mehr spürbar, wunderbare Aprikose, Pfirsich, grüne Birne, Kiwi, Gewürze wie Estragon und ein Hauch Thymian, Zitronengras, süße Grapefruit, filigran und komplex, tolle Länge, große Harmonie, sehr gelungener Meursault und eine weise Entscheidung, diesen so individuell eigenständigen Meursault-Village separat zu vinifizieren. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

58,95 €
78,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Meursault Les Perrieres 1er Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

35% neues Holz in der Vergärung und Ausbau. Die anerkannt beste Lage in Meursault überhaupt mit Grand Cru Qualität. Deutlich mehr Druck in der Nase, Wucht, Opulenz, auch die typisch erdig-würzig-mineralischen Einflüsse der Biodynamik und der Spontanvergärung. Das ist durch und durch Meursault mit dieser so typischen feinen Mineralität und sauber definierten, zarten Frucht voll frischer Finesse und Rasse. Extrem klassische. In der Nase die typischen Früchte, von hellem Pfirsich zu Aprikose, weiße Johannisbeere, grüne Birne, Grapefruit, helle Erde und Stein und Salz, alles ist da. Der Duft steigt in alle Winkel, sehr raffiniert und komplex. Im Mund ein Frucht-, Rasse- und Mineralitätsansturm. Extrem dicht und lang. Die rassige Säure nimmt alles ein. Melone, Zitronengras, Birne, Pfirsich und Aprikose setzen sich nur mühsam gegen die salzige Mineralität durch, der reine Kalkstein drückt mit ungeheurer Rasse. Raffinert und komplex, ein unendlich feiner Meursault der Extraklasse. Fantastische Balance, die wohl hervorstechende Eigenschaft der Domaine Pierre Morey. Ein ganz großer Meursault!!

Preis/Genuss:         98

125,00 €
166,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2012 Corton Charlemagne Grand Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Zitrusfrüchte, Haselnussöl und eingekochter Orangensaft. Reife am Gaumen, Würze, Birne, Zitruszesten und Apfel. Sehr mineralisch und feinfruchtig. Komplexe Aromen ohne dabei aufdringlich zu sein. Sanfter Gripp im Abgang mit voluminösem Druck. Geht nur langsam vom Gaumen. Wunderbar ruhiger Wein. Gehört zu den ganz Großen.

Preis/Genuss:         97

128,00 €
170,67 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2012 Batard Montrachet Grand Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Chardonnay

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Dieser Wein wird zu 40 % in neuem Holz vergoren und ausgebaut. Biodynamie, Spontanvergärung, Batonnage, alles wie gehabt. Batard bedeutet übersetzt der Bastard von Montrachet, dieses uneheliche Kind grenzt direkt unterhalb an den Montrachet, getrennt nur von einer kleinen Straße. Unendlich feine Nase, das Holz kommt kaum durch, da die Frucht, die rassige Säure und die steinsalzige Mineralität so stark dominieren. Feiner weißer Pfirsich, Aprikose, ein ganz kleiner Touch Passionsfrucht, dann Litschi, feine Williamsbirne und ein kleiner Hauch Kiwi, auch ein wenig Erdbeere und Himbeere, Flieder, ein Hauch von Linde, auch Veilchen und ganz zarte Rosendüfte, aber ganz dezent zurückhaltend, eine noch geschlossene weiße Rose. Dann aber Wucht, Mineralität, Salz und Steine steigen massiv auf. Sehr voller und hochintensiver Mund. Die salzige Mineralität dominiert fast die tolle Pfirsich-Aprikosen-Annanas-Frucht. Das Holz ist kaum noch zu spüren, da die Mineralität und Rasse so überwiegt. Unendlich lang, zugleich fein und komplex raffiniert mit übergroßem finessereichen Spiel. Ganz toller, ganz grandioser Weißwein. Dieser Batard ist ein Monument für ein langes Leben. Er braucht sicherlich 5-8 Jahre weitere Flaschenreife. Wenn man diesen Batard mit einem Chevallier Montrachet des Namensvetters Marc Morey vergleicht, fällt auf, dass dieser Batard von Pierre runder, feiner und in seiner Kraft und raffinierten Opulenz etwas eindimensionaler und mittig konzentrierter ist als der Chevallier. Zwei sehr unterschiedliche, zwei dramatische, große Weine.

Preis/Genuss:         99

252,00 €
336,00 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft

Rotwein

2014 Pommard Les Grands Epenots 1er Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Pinot Noir 

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Biodynamie, Entrappung, Spontanvergärung, 50% neues Holz. Epenots, das ist die Lage in Pommard schlechthin. Innerhalb der Côte de Beaune gilt Pommard als druckvollste, kraftvollste und opulenteste Gemeinde. Wer einmal die grandiosen Pommards der Domaine Comte Armand (Weinmacher Benjamin Leroux) verkosten durfte, der weiß, dass begnadete Künstler genau hier auf diesem Terroir und Mikroklima den Spagat zwischen Volnay und Chambolle Musigny, also der Côte de Beaune und der Côte de Nuits, schaffen können. Pommard war vor Jahrzehnten einer der berühmtesten Rotweine Burgunds überhaupt. Moreys Epenots leuchtet zart lila-kirschrot, ist nicht zu extrahiert, mehr leicht durchsichtig im Glas. Allein das Bouquet verblüfft. Es ist eine Mischung aus ganz feiner, ätherische Kirsche und Minze, auch Thymian. Dann kommt diese so typische, erdige Würze zur Geltung. Am Gaumen hat man viel Schlehe bei einer kühlen und saftigen Textur. Der Pommard ist druckvoll, besitzt schon ein zupackendes Tannin aber alles bleibt auf der knackig-fruchtigen Seite. Diese schöne Würze und Geradlinigkeit überzeugt hier. Das ist so elegant, elegant. So kann Pommard sein? So muss Pommard sein! Der Wein bleibt von vorne bis zum Ausklang ein feiner ätherisch-minziger Pinot. Die besonders feine Tanninstruktur hängt mit wie Anne Morey erklärt mit dem Jahrgang 2014 zusammen. Der Wein macht unglaublich viel Freude und wird zu Recht auf breites Gefallen und Trinkfreude stoßen. Ungemein delikat! H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

82,95 €
110,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Pommard Les Grands Epenots 1er Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Pinot Noir 

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Biodynamie, Entrappung, Spontanvergärung, 50% neues Holz. Epenots, das ist die Lage in Pommard schlechthin. Innerhalb der Cotes de Beaune gilt Pommard als druckvollste, kraftvollste und opulenteste Gemeinde. Wer einmal die grandiosen Pommards der Domaine Comte Armand (Weinmacher Benjamin Leroux) verkosten durfte, der weiß, dass begnadete Künstler genau hier auf diesem Terroir und Mikroklima den Spagat zwischen Volnay und Chambolle Musigny, also der Cotes de Beaune und der Cotes de Nuits, schaffen können. Pommard war vor Jahrzehnten einer der berühmtesten Rotweine Burgunds überhaupt. Man scheint die Biodynamik und Spontanvergärung in der Nase zu riechen, diese so typische, erdige Würze. Man hat in der Nase diese Einflüsse, sehr urwüchsig, sehr kraftvoll, es ist nicht nur die tiefe Brombeere und Maulbeere, die druckvolle Cassis und tiefe Pflaume, es ist schiere mineralische Kraft und ein wenig vegetales und grasiges Garrigues. Komplexität, Opulenz, dichter erdrückender Duft. Nicht in der unendlichen Feinheit einiger Grand Crus des Jahrgangs, schon etwas einfacher und monolitnisch bleibend, süß und rund und dicht. Nimmt alles ein und macht viel Spaß. Der Mund ist dann ebenfalls süß und voll, aber feiner und raffinierter, komplexer als die sehr dichte Nase, feine rote Frucht, viel Sauerkirsche, süße rote Kirsche, nicht zu süße Brombeere, ein wenig Teer und schwarze Schokolade, dominikanischer Tabak und Steinmehl mit Gewürzen, mit Garrigues, ergeben einen ziemlich frischen und rassigen, im Finale letztlich rotfruchtig geprägten, opulenten, extrem schönen, wenn auch nicht riesengroßen Rotwein von der Cote de Beaune. Der Wein macht unglaublich viel Freude und wird zu Recht auf breites Gefallen und Trinkfreude stoßen. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

79,95 €
106,60 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2012 Pommard Les Grands Epenots 1er Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Pinot Noir 

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Biodynamie, Entrappung, Spontanvergärung, 50% neues Holz. Epenots, das ist die Lage in Pommard schlechthin. Innerhalb der Cotes de Beaune gilt Pommard als druckvollste, kraftvollste und opulenteste Gemeinde. Wer einmal die grandiosen Pommards der Domaine Comte Armand (Weinmacher Benjamin Leroux) verkosten durfte, der weiß, dass begnadete Künstler genau hier auf diesem Terroir und Mikroklima den Spagat zwischen Volnay und Chambolle Musigny, also der Cotes de Beaune und der Cotes de Nuits, schaffen können. Pommard war vor Jahrzehnten einer der berühmtesten Rotweine Burgunds überhaupt. Man scheint die Biodynamik und Spontanvergärung in der Nase zu riechen, diese so typische, erdige Würze. Man hat in der Nase diese Einflüsse, sehr urwüchsig, sehr kraftvoll, es ist nicht nur die tiefe Brombeere und Maulbeere, die druckvolle Cassis und tiefe Pflaume, es ist schiere mineralische Kraft und ein wenig vegetales und grasiges Garrigues. Komplexität, Opulenz, dichter erdrückender Duft. Nicht in der unendlichen Feinheit einiger Grand Crus des Jahrgangs, schon etwas einfacher und monolitnisch bleibend, süß und rund und dicht. Nimmt alles ein und macht viel Spaß. Der Mund ist dann ebenfalls süß und voll, aber feiner und raffinierter, komplexer als die sehr dichte Nase, feine rote Frucht, viel Sauerkirsche, süße rote Kirsche, nicht zu süße Brombeere, ein wenig Teer und schwarze Schokolade, dominikanischer Tabak und Steinmehl mit Gewürzen, mit Garrigues, ergeben einen ziemlich frischen und rassigen, im Finale letztlich rotfruchtig geprägten, opulenten, extrem schönen, wenn auch nicht riesengroßen Rotwein von der Cote de Beaune. Der Wein macht unglaublich viel Freude und wird zu Recht auf breites Gefallen und Trinkfreude stoßen. H. Lobenberg

Preis/Genuss:         95

77,50 €
103,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2010 Volnay Santenots 1er Cru, P. Morey

 

Rebsorten:          100% Pinot Noir

Reifung:              Barrique

Inhalt:                 0,75 l Flasche

Beschreibung:

Volnay, die Weinbergsappellation, die direkt an Meursault grenzt und die bekannt ist für die feinsten Rotweine der Cote de Beaune, die größte Zartheit der ganzen Cote d'Or. Natürlich wird auch dieser Weinberg biodynamisch bearbeitet. Entrappung aller Trauben, Spontanvergärung, Verbleib der Weine auf der Feinhefe im Barrique ohne Abzug bis zur Füllung. Für einen Volnay erstaunlich wuchtige Nase, deutliches, überaus passendes Holz, schöne rauchige Aromen, Brombeere und süße Maulbeere, neben Teer und kubanischem Tabak, salzige Mineralität, konzentrierte Walderdbeere, tiefe reife Pflaume, Holzkohle, ein Hauch Estragon, viel Kraft und süße Fülle steigen aus dem Glas, extrem rassiger und sehr mineralischer Mund, Salz und Stein, Holz und Holzkohle, Tabak, immer wieder kommt das Salz und Steinmehl durch, überdecken die frische Brombeere und feine Sauerkirsche, auch ein wenig Cassis, recht druckvoller, langer, extrem mineralischer, raffinierter und komplexer Volnay. In seiner Tiefe und Würze ein klein wenig dem kraftvollen Clos des L'Angles von d'Angerville gleichend. Ein sehr schöner Wein, der sich eher zur Fülle und kraftvollen Mineralität und biodynamisch erdig-würzigem Boliden entwickelt als zum superfeinen Charmeur, sehr eigenständig. Toller Wein.

Preis/Genuss:         94

61,50 €
82,00 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft