Domaine Clos Saint Jean

Die Domaine Clos Saint Jean besitzt Rebstöcke aus dem Jahr 1905 auf einer der wirklich großen Parzellen im Chateauneuf du Pape: Le Crau. Diesen Rohstoff veredelt der in der Region hoch angesehene Önologe Philippe Cambie, ein Freund von Michel Tardieu und neben ihm der zweite Star-Winemaker der Rhone. Das Ergebnis: Die beiden Brüder Maurel haben ab dem Jahrgang 2003 wundervolle und dafür wirklich preiswerte Weine hervorgebracht. Robert Parker vergab nach seinem Besuch bereits der Basiscuvée der Domaine Clos Saint Jean 92-94 Punkte. Die Weine von Clos Saint Jean können durchweg als Blockbuster bezeichnet werden, es sind wahre Dampfhämmer.

Rotwein

2013 Châteauneuf-du-Pape, Saint Jean

 

Rebsorten:            60% Grenache

                              40% Mourvedre

                              15% Syrah

                              5% Cinsault     

Reifung:                Barrique

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Beschreibung:

Alle Trauben werden entrappt. Der größte Teil der Ernte kommt von der berühmten Lage La Crau. Die Fermentation geschieht sowohl mit natürlichen Hefen als auch unter Zugabe von Zuchthefen. Mittleres Ziegelrot. Feine Erdbeer- Himbeernase, ganz leichter Kirschtouch dazu, burgundisch, einem Chambolle-Musigny durchaus ähnlich. Feine Spur von hellem Sand und Salz mit heller Schokolade. Extrem viel Charme und feinste Seidigkeit. Im Mund dann viel Gripp aufbauend. Feiner Bitterstoff. Intensives, poliertes Tannin, endend in salziger Kalksteinmineralität mit hellem Tabak im Nachgang. Erdbeere und Himbeere als konzentrierte Waldfrucht dominieren auch den Mund. Dazu reife Zwetschge, etwas Johannisbeere, provençalische Gewürze, schwarze Olive, Darjeelingtee, Holunder und Lorbeer, schöne Würze zeigend, charmante Harmonie, feminin, sexy. Aromatisch sogar etwas vorne gegenüber dem gleichwertigen 2010. Extrem leckerer Wein, sehr trinkig. H. Lobenberg

Preis/Genuss:        93

32,95 €
43,93 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2011 Chateauneuf du Pape Combe de Fous, Saint Jean

 

Rebsorten:            60% Grenache

                              20% Syrah

                              10% Cinsault

                              10% Vaqueyrese

Reifung:                 Barrique

Inhalt:                    0,75 l Flasche

Beschreibung:

Auch dieser Wein überwiegend von der Lage La Crau. Die Cepage besteht aus 60 % uralter Grenache aus dem Süden von La Crau, gewachsen auf sandigen Böden, diese Rebe gibt den eher femininen weichen Stil, allerdings auf Tannine begünstigendem Untergrund. Dann 20 % Syrah, 10 % Cinsault und 10 % Vaqueyrese. Auch diese Trauben werden komplett entrappt. Das Verblüffende ist die zu Recht erfolgende hohe Bewertung dieses Weinguts, obwohl es gegen den aktuellen Trend läuft mit der vollständigen Entrappung, mit der Vergärung mittels Reinzuchthefen, mit dem Ausbau großer Teile der Weine in Barriques oder in neuen 600-l-Holzfässern. Ein stilistisch eindeutiger Philippe-Cambie-Wein. Dennoch mehr als beachtlich, sehr schöne rauchige Erdbeer- und Waldhimbeernase mit sehr guter Konzentration, feine Schokolade, nur ein ganz kleiner Hauch Teer. Ganz leicht kommt Brombeere und schwarze Johannisbeere. Große Harmonie ausstrahlend, sehr rassig verspielter Mund mit satter Walderdbeere, Waldhimbeere, Brombeere, geröstetem Fleisch, feines aber deutliches Salz, Steinmehl, etwas helle Erde, insgesamt harmonisch mit einem guten Touch spürbaren Tannins und Adstringenz. Großartige, spannungsgeladene, vibrierende Mineralität. Wie beim normalen“ Chateauneuf des Hauses dominiert auch hier letztlich trotz der hohen Säure und der tanninreichen Mineralität die große Feinheit und seidige Finesse, die hervorragende Balance ist beeindruckend. Der Wein greift beim zweiten Schluck noch einmal richtig an, kriegt dann richtig Gripp, Rasse und Druck, bleibt aber immer geschliffen und poliert. Sicherlich ganz vorne mit seiner feinen Süße, der großen Harmonie und der komplexen Rasse.

Preis/Genuss:          97

78,80 €
105,07 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft