Domaine Pierre Usseglio

Das Weingut der Usseglios liegt ziemlich unscheinbar hoch oben im Dörfchen Chateauneuf du Pape in Sichtweite des Schlosses. Die zwei Brüder Usseglio und ihre Frauen machen wenig Aufhebens von sich und ihren spektakulären Weinen. Keine Allüren, freundlich und liebenswert, auch baulich ein sehr zurückhaltendes Weingut. Im Weinberg aber sind sie extrem ehrgeizig und höchst penibel und diese außerordentliche Qualität wird im Keller mit dem aktuellsten Stand der Technik und der Weinbereitungsphilosophie umgesetzt.

Rotwein

2010 Châteauneuf-du-Pape, P. Usseglio

 

Rebsorten:            70% Grenache

                              20% Syrah

                              5% Mourvedre

                              5% Cinsault

Reifung:                12 Monate Holzfass

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Preis/Liter:           37,20 Euro

Beschreibung:

Wegen starker Verrieselung der Blüte nur 20 hl/ha Ertrag, deutlich konzentriertere Mini-Menge, auch einer der bekannteren Schlüssel des qualitativen Erfolgs des Jahrgangs. 70% Grenache, 20% Syrah, 5% Mourvedre, 5% Cinsault. Organische Weinbergsbearbeitung. Entrappt. Komplett im Zement vergoren mit der natürlichen Hefe. Der Ausbau zu 20% dann weiter im Zement, 50% im großen Holzfuder und 30% im Tonneau und kleinen gebrauchtem Barrique. In der Nase kommt vom Holz nichts rüber, pure Frucht und Mineralität. Wie immer bei Usseglio ein leicht dunkel gedecktes leuchtendes Kirschrot, feine ätherisch berauschend feine Kirschnase, Herzkirsche mit zarten süßen roten Kirschen, dann Milchschokolade, Straßenstaub, etwas Orangenschale, Zimt und Nelke, alles überaus fein und verführerisch zart. Es folgt druckvollere Waldhimbeere, süße rote Johannisbeere, ein Anflug von Salz. Im Mund für Usseglio dann fast sensationell strukturiert, erstmals hat der feine zarte Kirschsaft des "Tradition" einen Rahmen und eine deutliche Kontur im Mund, einen definierten Geradeauslauf, er wird sogar Reifezeit brauchen und haltbar sein! Das muss jetzt alles nicht zwingend besser sein, ich schätze den verträumten hedonistisch weicheren 2009 sehr! Der 2010 zeigt satte Mineralität, asiatische Gewürze, Milchschokolade, Agrumen, Sternanis, Rosmarin, Steine, Fleur de Sel, sogar spürbares Tannin! Und das kommt im Nachhall alle wieder hoch. Das Gute daran: Die Vorherrschaft der roten Kirsche mit Walderdbeere und Waldhimbeere bleibt erhalten, schwarze Kirsche, Brombeere und Schattenmrellen bleiben zusammen mit den salzigen Mineralien nur die nur die bessere oder andere Stütze, der feine Wein bekommt ein Rückgrat eingezogen.

Preis/Genuss:           93

27,90 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2010 Châteauneuf-du-Pape Magnum, P. Usseglio

 

Rebsorten:            70% Grenache

                             20% Syrah

                             5% Mourvedre

                             5% Cinsault

Reifung:               12 Monate Holzfass

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Preis/Liter:           40,53 Euro

Beschreibung:

Wegen starker Verrieselung der Blüte nur 20 hl/ha Ertrag, deutlich konzentriertere Mini-Menge, auch einer der bekannteren Schlüssel des qualitativen Erfolgs des Jahrgangs. 70% Grenache, 20% Syrah, 5% Mourvedre, 5% Cinsault. Organische Weinbergsbearbeitung. Entrappt. Komplett im Zement vergoren mit der natürlichen Hefe. Der Ausbau zu 20% dann weiter im Zement, 50% im großen Holzfuder und 30% im Tonneau und kleinen gebrauchtem Barrique. In der Nase kommt vom Holz nichts rüber, pure Frucht und Mineralität. Wie immer bei Usseglio ein leicht dunkel gedecktes leuchtendes Kirschrot, feine ätherisch berauschend feine Kirschnase, Herzkirsche mit zarten süßen roten Kirschen, dann Milchschokolade, Straßenstaub, etwas Orangenschale, Zimt und Nelke, alles überaus fein und verführerisch zart. Es folgt druckvollere Waldhimbeere, süße rote Johannisbeere, ein Anflug von Salz. Im Mund für Usseglio dann fast sensationell strukturiert, erstmals hat der feine zarte Kirschsaft des "Tradition" einen Rahmen und eine deutliche Kontur im Mund, einen definierten Geradeauslauf, er wird sogar Reifezeit brauchen und haltbar sein! Das muss jetzt alles nicht zwingend besser sein, ich schätze den verträumten hedonistisch weicheren 2009 sehr! Der 2010 zeigt satte Mineralität, asiatische Gewürze, Milchschokolade, Agrumen, Sternanis, Rosmarin, Steine, Fleur de Sel, sogar spürbares Tannin! Und das kommt im Nachhall alle wieder hoch. Das Gute daran: Die Vorherrschaft der roten Kirsche mit Walderdbeere und Waldhimbeere bleibt erhalten, schwarze Kirsche, Brombeere und Schattenmrellen bleiben zusammen mit den salzigen Mineralien nur die nur die bessere oder andere Stütze, der feine Wein bekommt ein Rückgrat eingezogen.

Preis/Genuss:            93

60,80 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Châteauneuf-du-Pape, P. Usseglio

 

Rebsorten:            80% Grenache

                             10% Syrah

                              5% Mourvedre

                              5% Cinsault

Reifung:                12 Monate Holzfass

Inhalt:                   0,75 l Flasche

Preis/Liter:           37,20 Euro

Beschreibung:

Noch leicht zurückhaltende Aromen von dunklen roten Kirschen, schwarzen Kirschen, Lakritz, Blaubeere und weißem Pfeffer. Mit viel Fruchtsüße und warmer Textur im Antrunk. Die dunklen Fruchtaromen werden von einer stützenden Säure im Rahmen gehalten, feine rassige Sauerkirsche spielt mit weichem Tannin. Langsam kommen nun kandiertes Anis und Kirschkern zum Vorschein. Der Abgang hat durchaus Nachdruck, trotzdem wirkt er nie massiv oder gar überextrahiert. Wie schon in vielen Jahren zuvor einer der besten Basis-Chateaneuf, komplex, von großer Balance und fruchtiger Finesse.

Preis/Genuss:            92

27,90 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Châteauneuf-du-Pape Magnum, P. Usseglio

 

Rebsorten:            80% Grenache

                             10% Syrah

                              5% Mourvedre

                              5% Cinsault

Reifung:                12 Monate Holzfass

Inhalt:                   1,50 l Flasche

Preis/Liter:            40,47 Euro

Beschreibung:

Noch leicht zurückhaltende Aromen von dunklen roten Kirschen, schwarzen Kirschen, Lakritz, Blaubeere und weißem Pfeffer. Mit viel Fruchtsüße und warmer Textur im Antrunk. Die dunklen Fruchtaromen werden von einer stützenden Säure im Rahmen gehalten, feine rassige Sauerkirsche spielt mit weichem Tannin. Langsam kommen nun kandiertes Anis und Kirschkern zum Vorschein. Der Abgang hat durchaus Nachdruck, trotzdem wirkt er nie massiv oder gar überextrahiert. Wie schon in vielen Jahren zuvor einer der besten Basis-Chateaneuf, komplex, von großer Balance und fruchtiger Finesse.

Preis/Genuss:           92

60,70 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2010 Châteauneuf-du-Pape Cuvee de mon Aieul, P. Usseglio

 

Rebsorten:            90% Grenache

                             10% Syrah

Reifung:                Holzfass

Sonstiges:            75-90 Jahre alte Reben

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:           93,27 Euro

Beschreibung:

Der Wein wird aus den alten Reben des Weinguts gemacht, die Jüngsten mit 75 Jahren, die Ältesten haben 100 Jahre auf dem Buckel. Drei verschiedene Weinberge mit verschieden Terroirs, Lehm, Kiesel und Sand. 100% Grenache. Noch nie war ein Mon Aieul dermaßen konzentriert, es gibt auch nur 8000 Flaschen. Die Weinbergsarbeit erfolgt biologisch organisch, die Trauben werden komplett entrappt und spontan im Zementtank vergoren. Um die konzentrierte Frucht der alten Reben zu bewahren wird der Wein 18 Monate zu 90% im Zement ausgebaut, 10% im großen Holzfuder, das ergibt gerade im konzentrierten 2010er eine enorme Spannung und Dichte der Frucht. Fast lustig ist in dem Zusammenhang, dass der Cousin Stephane (Raymond) Usseglio mit seiner Top-Cuvee exakt gleich wie Thierry auf Pierre Usseglio verfährt, da haben die verkrachten Väter ihren Söhnen doch das Gleiche beigebracht. Der Wein ist Dunkelrubinrot mit schwarzen Reflexen, wie immer tendenziell heller als Barriqueweine. Die Nase ist dann die Turboversion eines archetypischen Pierre Usseglio, der Mon Aieul ist nun mal das Aushängeschild und die flüssige Seele des Weinguts. Kirschlikör in immenser Duftigkeit, helle belgische Pralinen dahinter, feine süße Walderdbeere und konzentriert pikante Waldhimbeere, druckvolles Cassis und auch die rote Variante der Johannisbeere. Orangenschale, Grapefruit, Mango, pikante Passionsfrucht, Zimt, die Kirsche mit der belgischen Schokolade fängt immer alles wieder ein. Spannungsgeladenen, fast singend dynamischer Mund, rassig salzige steinige Mineralität wird umgarnt von roter Kirsche und Agrumen, von Mango und Passionsfrucht, von Pralinen und Schokolade, von schwarzer Kirsche und zartestem Cassis und immer wieder rote KIrschen und rote Waldbeeren. Der große Druck mit der immensen Mineralität wird von der überragenden Balance und Harmonie klar beherrscht, das mag manchem Verkoster zu wenig offensichtliche Kraft sein. So fein muss ein wirklich großer Wein sein. Wer Rayas als Vorbild sieht, ist hier gut aufgehoben.

Preis/Genuss:        97+

69,95 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Châteauneuf-du-Pape Cuvee de mon Aieul, P. Usseglio

 

Rebsorten:            90% Grenache

                             10% Syrah

Reifung:                Holzfass

Sonstiges:            75-90 Jahre alte Reben

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:           93,27 Euro

Beschreibung:

Aus drei verschiedenen Lagen 90jähriger Grenache. Etwas dunkler in den Farben als in der Normal-Cuvée. In der Nase etwas süßer, etwas wuchtiger, etwas intensiver. Unheimlich viel reife, aber pure Kirsche, dann kommt Herzkirsche, Speck und ein Hauch Trüffel hinzu. Dicht, würzig und auf den Punkt bringt er seine dichten dunklen Beerenaromen in den Vordergrund. Pflaume, auch etwas gekochte Früchte, Zedernholz mit hoher Intensität, etwas Baumharz mit Lakritze. Süßholz kommt dazu. Deutliche Raucharomen, schönes Holz. 15 % Alkoholgehalt. Im Mund ein ganz leichter Hauch Konfitüre und eingekochte rote Früchte. Rote Frucht und Kirsche bilden den Hauptanteil der Aromen im Mund. Am Gaumen ist er aber trotzdem saftig und extrem elegant. Veilchen und Wiesenblumen fügen ihm ein träumerisches  Element hinzu. Ein ganz kleiner Anteil dieser Spezialcuvee wird im gebrauchten Barrique ausgebaut, jedoch nur zu einem zehntel, 90% in großen Zementfudern um den Holzeinfluss möglichst gering zu halten. Große Länge hohe Intensität. Dieser Wein ist die konzentrierte Finesse. Die Feinheit, die Balance, die Harmonie steht über allem, aber darunter schlummert doch geballte Kraft und satte Mineralität. Immer auf der feinen und Finesseseite bleibend. Das ist großer Stoff in Perfektion. Gegen den modernen Trend der Hyperkonzentrate.

Preis/Genuss:        96+

69,95 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Châteauneuf-du-Pape Cuvee de mon Aieul Magnum, P. Usseglio

 

Rebsorten:            90% Grenache

                             10% Syrah

Reifung:                Holzfass

Sonstiges:            75-90 Jahre alte Reben

Inhalt:                  1,50 l Flasche

Preis/Liter:           104,00 Euro

Beschreibung:

Aus drei verschiedenen Lagen 90jähriger Grenache. Etwas dunkler in den Farben als in der Normal-Cuvée. In der Nase etwas süßer, etwas wuchtiger, etwas intensiver. Unheimlich viel reife, aber pure Kirsche, dann kommt Herzkirsche, Speck und ein Hauch Trüffel hinzu. Dicht, würzig und auf den Punkt bringt er seine dichten dunklen Beerenaromen in den Vordergrund. Pflaume, auch etwas gekochte Früchte, Zedernholz mit hoher Intensität, etwas Baumharz mit Lakritze. Süßholz kommt dazu. Deutliche Raucharomen, schönes Holz. 15 % Alkoholgehalt. Im Mund ein ganz leichter Hauch Konfitüre und eingekochte rote Früchte. Rote Frucht und Kirsche bilden den Hauptanteil der Aromen im Mund. Am Gaumen ist er aber trotzdem saftig und extrem elegant. Veilchen und Wiesenblumen fügen ihm ein träumerisches  Element hinzu. Ein ganz kleiner Anteil dieser Spezialcuvee wird im gebrauchten Barrique ausgebaut, jedoch nur zu einem zehntel, 90% in großen Zementfudern um den Holzeinfluss möglichst gering zu halten. Große Länge hohe Intensität. Dieser Wein ist die konzentrierte Finesse. Die Feinheit, die Balance, die Harmonie steht über allem, aber darunter schlummert doch geballte Kraft und satte Mineralität. Immer auf der feinen und Finesseseite bleibend. Das ist großer Stoff in Perfektion. Gegen den modernen Trend der Hyperkonzentrate.

Preis/Genuss:             96+

156,00 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Châteauneuf-du-Pape Cuvee de mon Aieul 3,0 l Flasche, P. Usseglio

 

Rebsorten:            90% Grenache

                             10% Syrah

Reifung:                Holzfass

Sonstiges:            75-90 Jahre alte Reben

Inhalt:                  3,00 l Flasche

Preis/Liter:           107,33 Euro

Beschreibung:

Aus drei verschiedenen Lagen 90jähriger Grenache. Etwas dunkler in den Farben als in der Normal-Cuvée. In der Nase etwas süßer, etwas wuchtiger, etwas intensiver. Unheimlich viel reife, aber pure Kirsche, dann kommt Herzkirsche, Speck und ein Hauch Trüffel hinzu. Dicht, würzig und auf den Punkt bringt er seine dichten dunklen Beerenaromen in den Vordergrund. Pflaume, auch etwas gekochte Früchte, Zedernholz mit hoher Intensität, etwas Baumharz mit Lakritze. Süßholz kommt dazu. Deutliche Raucharomen, schönes Holz. 15 % Alkoholgehalt. Im Mund ein ganz leichter Hauch Konfitüre und eingekochte rote Früchte. Rote Frucht und Kirsche bilden den Hauptanteil der Aromen im Mund. Am Gaumen ist er aber trotzdem saftig und extrem elegant. Veilchen und Wiesenblumen fügen ihm ein träumerisches  Element hinzu. Ein ganz kleiner Anteil dieser Spezialcuvee wird im gebrauchten Barrique ausgebaut, jedoch nur zu einem zehntel, 90% in großen Zementfudern um den Holzeinfluss möglichst gering zu halten. Große Länge hohe Intensität. Dieser Wein ist die konzentrierte Finesse. Die Feinheit, die Balance, die Harmonie steht über allem, aber darunter schlummert doch geballte Kraft und satte Mineralität. Immer auf der feinen und Finesseseite bleibend. Das ist großer Stoff in Perfektion. Gegen den modernen Trend der Hyperkonzentrate.

Preis/Genuss:           96+

322,00 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2010 Châteauneuf-du-Pape Réserve des deux frères, P. Usseglio

 

Rebsorten:            100% Grenache

Reifung:                2-3 Jahre Holzfass

                             Barrique & Betonfass

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:           170,67 Euro

Beschreibung:

Wie alle Weine komplett entrappt und mit natürlicher Hefe im Zement vergoren. Dieser Wein ist keine Weinbergsselektion, sondern eine Fassauswahl aus dem Mon Aieul, die dann im Holz ausgebaut wird. Im Durchschnitt also 80 Jahre alte Reben, zu 80% Grenache, zu 20% Syrah. Der Wein für die nur 4000 Flaschen wird in 600 l-Fässern und kleinen Barriques ausgebaut, überwiegend neue französische Eiche. Schwarzer Wein, moderne Nase, viel Kraft, Cassis, Espresso, intensiv drückende Brombeere, fast noch dominantere Valrhona-Bitterschokolade, Mango, Maulbeere, Holunder, schwarze Oliven, immenser Druck im Duft, grandiose Kraft. Im Mund dann fast explosiver Druck, man ist sofort an einen großen Priorat-Wein aus Grenache erinnert, eine Grenache in dieser Ausprägung ist in Frankreich kaum zu finden. Volle Power, voller Druck, volle Wucht, Süße, Fett, immense Frucht, Sirup von schwarzer Kirsche, eingekochtes Cassis mit Brombeere und Teer und Bitterschokolade, dann im immens langen Nachhall noch Orange, asiatische Gewürze mit Mango, irgendwie auch fein und verblüffend helle Kirschen hallen nach. Das Wunder bei diesem Ereignis von Wein: Er ist dennoch mit großer Freude zu trinken, er ist saftig geblieben und nicht marmeladig. Er strahlt große Harmonie aus und ist, man glaubt es kaum, faszinierend gut balanciert. So ein Konzentrat so lecker trinkbar zu halten ist schon eine große Kunst, ich bin schwer beeindruckt.

Preis/Genuss:           98

128,00 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2009 Châteauneuf-du-Pape Réserve des deux frères, P. Usseglio

 

Rebsorten:            100% Grenache

Reifung:                2-3 Jahre Holzfass

                             Barrique & Betonfass

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Preis/Liter:           170,67 Euro

Beschreibung:

Nur wenige Flaschen von dieser Auslese aus dem Gesamtwein wurden erzeugt. Zum Teil im neuen Barrique vergoren und ausgebaut. Anders als der "Mon Aieul", der einer der größten Terroirweine des Chateauneuf ist, ist dies eine reine Fassselektion der kraftvollsten Weine. Die Normalcuvee als Turbolader mit ungeheurer Kraft und Intensität. Nicht zu individuell, nicht so einzigartig wie "Mon Aieul", dafür viel mehr Dampf. Der Wein besteht zum größten Teil aus uralter Grenache. Die Selektion wird relativ früh durchgeführt und die besten, konzentriertesten Chargen gehen dann zu 100% ins neue Barrique. Herzkische, schwarze Johannisbeere, Kirsche und Gewürze. Am Gaumen sehr fruchtintensiv aber auch fundamental mineralisch. Neben den dunklen Früchten ist noch kandierte Cranberry und Zwetschge zu sehen. Die perfekte Synthese aus Superfinesse und Kraft. Sehr cremig, fruchtintensiv. Große Länge. Trotz aller Konzentration niemals so überextrahiert und übersüß wie viele Spezialcuvees anderer Erzeuger. Ähnlich lang wie der Mon Aieul aber mit einem deutlicheren Tannin und einem Ansatz von verführerischer blaubeeriger Frucht, wie sie in diesem Jahr in Chateauneuf bei fast keinem anderen Wein zu erkennen war. Auch hier bleibt die Finesse gewahrt.

Preis/Genuss:         97+

128,00 €
In den Warenkorb
  • leider ausgetrunken/ausverkauft