Clau de Nell - Anne-Claude Leflaive

Anne-Claude Leflaive ist eine absolute Überzeugungstäterin. Das hat sie mit ihrer Arbeit bei der berühmten biodynamischen Domaine Leflaive, deren Leiterin und Mitinhaberin sie seit Ende der 80er Jahre ist, eindrucksvoll bewiesen. Nun hat Anne-Claude Leflaive ein lang ersehntes Projekt an der Loire. Vor wenigen Jahren wurde sie auf den aus dem Burgund stammenden Weinverrückten Claude Pichard aufmerksam. Claude, Jahrgang 1975, hatte sich bereits im Jahre 2001 mit seiner Lebensgefährtin, Nelly (Nell), an der Loire, genauer in Anjou, niedergelassen. Claude hatte sich in kurzer Zeit zu solch einem biodynamischen Qualitätsfanatiker entwickelt, dass er den Überblick über seine wirtschaftliche Situation verloren hatte. Der Qualität seiner Weine hat dies keinen Abbruch getan. Ganz im Gegenteil, die Weine sprühen dermaßen viel Persönlichkeit und nachhaltige Qualität aus, wie man es bisher niemals an der Loire für möglich gehalten hätte. Im Jahre 2005 musste Claude Konkurs anmelden. Daraufhin entschied sich Anne-Claude Leflaive das Weingut zu kaufen. Claude war noch in den ersten Jahren nach der Übernahme der „resident winemaker“, er wurde lediglich von Anne-Claude Leflaive in oenologischen Fragen unterstützt. Der erste Wein, der als Clau de Nell auf den Markt kam, war der 2003er (Cabernet Franc und Grolleau, eine in Vergessenheit geratene autochthone Rebsorte der Loire). Die vollständige Anwesenheit und Übernahme durch Anne Claude Leflaive 2010 erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Clau de Nell zu einem Kultweingut werden könnte. Am Ende stellt sich nur noch eine Frage: Muss man jedem neuen Trend hinterherlaufen? Hier wohl in jedem Fall, die Antwort geben die an der Loire bisher nicht für möglich gehaltenen Weine. Spannend und wunderschön.

Rotwein

2014 Grolleau, Clau de Nell

 

Rebsorten:           100% Grolleau

Reifung:               12 Monate Stahltank 

                             12 Monate Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Dieser Wein ist eine Sensation in Sachen Eleganz. Aus einer vergessenen autochthonen Rebsorte des zentralen Loiretals gekeltert. Ungemein elegant, aber doch sehr mineralisch, transparent, aber doch mit Tiefgang! Krautwürzigkeit, Kirsch- und Veilchenaromen, Eindrücke von Zwetschgen und frisch aufgewühltem Erdreich, leicht dumpf im typischen Stil der Biodynamiker. Herzkirsche und konzentrierte Erdbeere kommen als Zugabe. Der pure Genuss aus einer so unglaublich feinen Rebsorte! In seiner Typizität ist er am ehesten mit den ausdruckstarken Pinot Noirs des Burgunds vergleichbar, auch wenn sein Aromenspektrum nicht so sehr im blaubeerigen Bereich liegt und der Wein final mit einer großen Würzigkeit und einem animalischen Touch daherkommt. Man muss Anne Claude Leflaive wirklich dankbar dafür sein, dass sie für uns diesen Wein vor dem Vergessen bewahrt hat. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      95

28,50 €
38,00 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken/ausverkauft
2014 Cabernet Franc, Clau de Nell

 

Rebsorten:           100% Cabernet Franc

Reifung:               18 Monate Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Ungeheure Tiefe und viel innere Wärme ausstrahlend. Am Gaumen zunächst immer noch etwas verschlossen, obwohl dieser Wein mindestens vier Jahre im Fass lag. Brombeer-, Johannisbeer-, feine Tabakaromen und Gewürze fangen langsam an, den Gaumen auszukleiden. Mineralien erzeugen einen Strukturrahmen, der es zulässt, das Aromenspektrum immer wieder neu zu interpretieren. Groß wie ein kalifornischer Cabernet Franc, aber mit der Würze von der Garrigue der Provence und des Languedoc. Frisch und zugleich sehr reif und charmant. Die erdige Tiefe macht sprachlos. Ein faszinierender Wein, der hintergründig-hedonistisches Trinkvergnügen garantiert. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      94

29,50 €
39,33 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer
2013 Cuvee Violette, Clau de Nell

 

Rebsorten:           Cabernet Franc

                            Cabernet Sauvignon

Reifung:               18 Monate Holzfaß

Inhalt:                  0,75 l Flasche

Beschreibung:

Durch die nun schon viele Jahre andauernde, biodynamische Arbeitsweise ist das Flaschenergebnis bei Clau de Nell oft anders als bei herkömmlichen Winzern. Klassische Brombeer- und Johannisbeeraromen dominieren das Geschmacksbild. Die Tannine sind präsent aber sehr rund und üppig und geben, gepaart mit der immanenten Frische der Loire, dem ganzen Wein eine straffe Statur. Im Abgang bleibt er saftig und fein und kommt herrlich animierend rüber. Ein reinsortiger Cabernet Sauvignon ist wie der Cabernet Franc zwar sehr typisch für die Loire. Bei Clau de Nell wird aber bewiesen, dass an der Loire neben den Weißweinen auch große Rotweine als Cuvee beider Rebsorten entstehen können. H. Lobenberg

Preis/Genuss:      95

33,95 €
45,27 € / L
In den Warenkorb
  • 1 kg
  • Artikel enthält Alkohol und Sulfite (Allergiker)
  • Hersteller=Erzeuger/Winzer