Carnuntum

Das Weinbaugebiet Carnuntum erstreckt sich östlich von Wien bis an die Grenze zur Slowakei. Die Weingärten dehnen sich südlich der Donau über drei Hügellandschaften aus. Das Leithagebirge, das Arbesthaler Hügelland und die Hainburger Berge. Steinige, schwere Böden mit Lehm und Löss, Sand und Schotter bieten besonders den Rotweinsorten beste Bedingungen, an der Spitze die einheimischen Leitsorten Blauer Zweigelt und Blaufränkisch, flankiert von internationalen Sorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Das pannonische Klima mit seinen heißen Sommern und kalten Wintern, die nahe gelegene Donau und auch der Temperatur ausgleichende Neusiedlersee lassen die blauen Trauben voll ausreifen. Dieses natürliche Potenzial wusste die junge Winzergeneration zu nutzen und führte das Gebiet innerhalb kurzer Zeit an die Spitze. Modern in der Stilistik, aber eigenständig und der Herkunft verpflichtet. Bei all dem soll nicht verdrängt werden, dass auch Weißweine, speziell Grüner Veltliner und Burgundersorten, aber auch der traditionelle Gemischte Satz, sich hier durch Struktur und Kraft auszeichnen.


noch mehr Weine aus dem Carnuntum finden Sie unter Reste Österreich weiss/rosé/rot


2019 Rosé, Markowitsch

 

 

Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon

8,50 €

11,33 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten:

70% Zweigelt

25% Blaufränkisch

5% Cabernet Sauvignon

Reifung: Stahltank
Typ: Roséweine trocken
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure:  6,5 g/l 
Restzucker:  1,4 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 89
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Zartes Rosa im Glas, in der Nase frischer Duft nach Erdbeeren und Kirschen. Im Mund sehr frisch und harmonisch mit leichtem Abgang. Sehr ausgewogen.
   
Erzeuger:

Gerhard Markowitsch GmbH

Pfarrgasse 6

2464 Göttlesbrunn

Österreich

Tel. 0043 2162 8222

   
Winzer: Das Weingut Markowitsch hat in sehr kurzer Zeit den Sprung in die österreichische Weinelite geschafft. Nur durch kompromissloses Qualitätsstreben konnte dieses Ziel erreicht werden. Auf den etwa 39 Hektar Rebfläche werden rund 75 Prozent Rotwein und 25 Prozent Weißwein erzeugt. Bei den Rotweinen dominieren Zweigelt, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon, bei den Weißweinen Grüner Veltliner, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Um der internationalen Nachfrage nach Top Weinen nachzukommen, werden zusätzlich noch 40 Hektar Trauben von Vertragswinzern nach streng kontrollierten Richtlinien veredelt. Um den Herausforderungen des modernen Weinbaus mit seinem enorm gewachsenen Know-how gerecht werden zu können, hat die Familie Markowitsch im Jahr 2001 eines der modernsten Kellereigebäude Österreichs mit 2500 Quadratmetern Arbeitsfläche errichtet. Denn nur so ist es möglich, eigenständige und unverwechselbare Weine zu keltern, die sich im globalen Wettbewerb abheben. Ziel von Gerhard Markowitsch ist es, das Terroir von Carnuntum in seinen Weinen schmeckbar zu machen. Das bedeutet für ihn verstärkten Einsatz der autochthonen Rebsorten wie Zweigelt, aber auch die Verwendung von internationalen Sorten wie Pinot Noir, um so ein klares Profil in der weiten Weinwelt zu entwickeln.


2019 Zweigelt Rubin Carnuntum, Grassl

12,95 €

17,27 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten:

100% Zweigelt

Reifung: Stahltank

Typ:

Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure:  5,6 g/l 
Restzucker:  1,2 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 90
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Tiefdunkles Rubingranat mit opakem Kern, würziger Duft nach schwarzen Kirschen und blauen Beeren, kräftiger Körper, sublime Exktraktsüsse und feste Tannine, gutes Entwicklungspotential.
   
Erzeuger:

Weingut Philipp Grassl GmbH

Am Graben 4

2464 Göttlesbrunn

Österreich

Tel. 0043 2162 8483

   
Winzer: Das Weingut ist mit 22 Hektar nicht mehr ganz klein, aber fein und gut überschaubar. Philipp und Angelika Grassl sind geradlinige Menschen und mögen die klare Linie. Ihr Konzept hat den Schwerpunkt bei den Rotweinen, klares Sortiment, puristisch im Auftritt nach außen, funktioneller Keller, Etiketten ohne Schnickschnack, keine Modeweine. Was hier zählt ist die Qualität. Hier werden im besten Sinne des Wortes erdverbundene Weine auf internationalem Qualitätsniveau hergestellt. Die heimischen Sorten Zweigelt und St. Laurent sind dabei die wichtigsten, sie sind zu mindestens 50 % auch in allen Cuvées enthalten. Cabernet, Merlot und Syrah sollen die vorhandenen Stärken des Zweigelt lediglich besser zur Geltung bringen. Philipp und Angelika möchten nicht größer werden, nur besser. Ihr Weingut soll im globalen Mainstream des Weines, auch wenn es dort nur ein Tropfen ist, deutlich erkennbar sein. Bisher ist dies beiden eindrucksvoll gelungen!!


2017 Blaufränkisch Reserve, Glatzer

13,50 €

18,00 € / L
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken

 

Rebsorten: 100% Blaufränkisch
Reifung: 12 Monate Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure:  5,5 g/l
Restzucker:  1,9 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 90
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Verspieltes wie herzhaftes Bukett mit Anklängen von roten Kirschen und Orangenzesten, kraftvoll und kompakt, erstaunliche Dichte, nervig und ausdauernd, ganz im Stil des Hauses Glatzer gehalten, zukunftsträchtig. Ein wahrer Ösi-Knaller im Preis/Genuss Verhältnis!!!
   
Erzeuger:

Weinkellerei Walter Glatzer e.U.

Rosenbergstraße 5

2464 Göttlesbrunn

Österreich

Tel: 0043 2162 8486 
   
Winzer: Der Aufstieg des östlich von Wien gelegenen Weinbaugebiets Carnuntum ist untrennbar mit dem Schaffen von Walter Glatzer sen. als Winzer und Bürgermeister verbunden. Aufgrund seines konsequenten Qualitätsstrebens und der vielen Auszeichnungen und Erfolge diente er vielen aufstrebenden Winzern als Vorbild. Walter junior folgt mittlerweile den Fußstapfen seines Vaters. Leitsorte des Weingut Glatzers ist und bleibt der Zweigelt, den der engagierte Winzer sowohl als jugendlich-fruchtbetonten Rotwein, als kraftvollen Lagenwein "Dornenvogel" oder als Teil für seine Top-Cuvée Gotinsprun ausbaut. Allen Weinen gemeinsam ist viel Charme und samtige Fruchtigkeit. Die Weine sind von ihrer Umgebung ebenso geprägt wie von ihrer Erziehung. Als Umgebung dient das einzigartige Terroir Carnuntums, dessen Kombination aus Lage, Boden und Mikroklima für den Weinbau prädestiniert ist. Glatzer verarbeitet weiße und blaue Trauben von insgesamt etwa 45 Hektar Weingärten, von denen sich mehr als die Hälfte im Eigenbesitz befinden, der Rest stammt von langjährigen Vertragswinzern, die die Reben nach seinen Qualitätsvorgaben bearbeiten. Mehr als drei Viertel dieser Rebflächen sind mit Rotweinsorten bestockt.


2019 Gelber Muskateller, Taferner

 

 

Nur noch 6 Flaschen verfügbar

pri

13,95 €

18,60 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Muskateller
Reifung: Stahltank
Typ: Weißwein fruchtig trocken
Alkohol: 11,5% Vol.
Säure:  7,7 g/l
Restzucker:  5,6 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 90 
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Eine Fruchtbombe, die nur so aus dem Glas springt. Duftexpolsion mit Holunderblüten und Zitruszesten. Wunderbar traubig und zugänglich. Ein Gelber Muskateller von dem man nicht genug bekommen kann. Traubige Muskateller-Frucht, Limette und Grapefruit in der Nase. Im Mund Holunderblüten und Papaya. Lebendig und sehr saftig. Pikant-feine Säure, schön strukturiert, sehr harmonisch und animierend.
   
Erzeuger:

Weingut Taferner

Pfarrgasse 2

2464 Göttlesbrunn

Österreich

Tel: 0043 2162 8465

   
Winzer: Seit 1780 ist der Betrieb im Familienbesitz. Über Generationen haben sich die Methoden weiterentwickelt und das Terrain ausgebaut. Das Rohmaterial formt die Natur. Klasse statt Masse. Das Beste erfordert Einsatz. Ob bei der Kultivierung im Weingarten oder beim Ausbau der Weine im Keller, Handlese und sorgfältige Ernte sind nur zwei wichtige der strengen Qualitätskriterien, zu denen dieses Weingut sich gern verpflichtet. Dieser alt eingessene Familienbetrieb mit einer kompromisslosen Orientierung an technisch sauberen und leicht verständlichen Weinen versucht mit seiner modernen Kellerei die Charakteristika von Rebsorte und Jahrgang präzise herauszuarbeiten. Dabei entstehen offene und sehr zugängliche Weine mit denen er auch regelmäßig bei Verkostungen weit vorne landet. Der Gelbe Muskateller (immer mit ein paar Gramm Restzucker) gehört seit Jahren zu den besten Vertretern dieser Sorte in Österreich und der St. Laurent ist als Wein der Bregenzer Festspiele fest etabliert. Auch sein gemütlicher Heuriger Tafi ist über die Ortsgrenzen hinweg ein Begriff und immer einen Besuch Wert. 


2018 St. Laurent, Trapl

rwr

17,95 €

23,93 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% St.Laurent
Reifung: 14 Monate Holzfass
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 12,5% Vol.
Säure:  5,7 g/l
Restzucker:  1,0 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 91
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Mit feinen Gewürzanklängen unterlegtes schwarzes Beerenkonfit, Brombeeren und Zwetschken, zarter Nougattouch. Stoffig, dunkle Frucht, frisch, feine Tannine, mineralischer Touch, elegante Textur, bleibt gut haften, finessenreicher Speisenbegleiter.
   
Erzeuger:

Weingut Trapl

Haupstr. 16

2463 Stixneusiedl

Österreich

Tel: 0043 2169 2404 
   
Winzer: Johannes Trapl bewirtschaftet mit großem Engagement seine 10 Hektar Weingärten in Stixneusiedl. Persönlich ist er dafür verantwortlich, dass nur das beste Traubenmaterial als Wein in die Flaschen gefüllt wird. Der Zweigelt für den Rubin Carnuntum stammt von ausgewählten Rebbeständen rund um Stixneusiedl. Sandige Lehmböden zeigen Verantwortung für eine außergewöhnliche, kühle Aromatik, einzigartig unter den Rubinweinen. So sind die Aktivitäten des jungen Johannes Trapl, gerade mal 29 Jahre alt fast als revolutionär zu betrachten. Nach Abschluss seiner Ausbildung in Klosterneuburg und nach Auslandspraktika in Frankreich und Kalifornien, kam Johannes in den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern zurück, mit dem Wunsch und der Vision, das Potential der Rieden seiner Heimat umzusetzen und große Weine daraus zu vinifizieren. Zu den absoluten Lieblingsrebsorten von Johannes gehören St. Laurent und Blaufränkisch. Bei der Vinifikation seiner eigenen Weine legt Johannes Trapl sehr viel Wert auf strukturierte, fruchtintensive, wiedererkennbare Weine. Ohne „Neue Weltweinstilistik“.


2012 M1 Cuvee, Markowitsch

 

Nur noch 2 Flaschen verfügbar

 

Merlot, Blaufränkisch, Zweigelt

pri

84,50 €

112,67 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten:

80% Merlot

10% Blaufränkisch

10% Zweigelt

Reifung: 24 Monate Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 15% Vol.
Säure: 

5,2 g/l 

Restzucker:  1,3 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 98
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Je länger man an diesem Wein riecht, umso größer wird die Vielfalt an Aromen, die sich entfalten, Zwetschke und Brombeer, Tabak und Orangenzesten, helle Himbeeren und dunkle Kirschen, Zimt und Pfeffer, Gewürznelken und Zeder. Feine Tannine geben eine feste Struktur, der Abgang ist leicht salzig und daher sehr apart. Genial, ganz großes Kino und für mich der Beste M1 aller Zeiten!!
   
Erzeuger:

Gerhard Markowitsch GmbH

Pfarrgasse 6

2464 Göttlesbrunn

Österreich

Tel. 0043 2162 8222

   
Winzer: Das Weingut Markowitsch hat in sehr kurzer Zeit den Sprung in die österreichische Weinelite geschafft. Nur durch kompromissloses Qualitätsstreben konnte dieses Ziel erreicht werden. Auf den etwa 39 Hektar Rebfläche werden rund 75 Prozent Rotwein und 25 Prozent Weißwein erzeugt. Bei den Rotweinen dominieren Zweigelt, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon, bei den Weißweinen Grüner Veltliner, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Um der internationalen Nachfrage nach TopWeinen nachzukommen, werden zusätzlich noch 40 Hektar Trauben von Vertragswinzern nach streng kontrollierten Richtlinien veredelt. Um den Herausforderungen des modernen Weinbaus mit seinem enorm gewachsenen Know-how gerecht werden zu können, hat die Familie Markowitsch im Jahr 2001 eines der modernsten Kellereigebäude Österreichs mit 2500 Quadratmetern Arbeitsfläche errichtet. Denn nur so ist es möglich, eigenständige und unverwechselbare Weine zu keltern, die sich im globalen Wettbewerb abheben. Ziel von Gerhard Markowitsch ist es, das Terroir von Carnuntum in seinen Weinen schmeckbar zu machen. Das bedeutet für ihn verstärkten Einsatz der autochthonen Rebsorten wie Zweigelt, aber auch die Verwendung von internationalen Sorten wie Pinot Noir, um so ein klares Profil in der weiten Weinwelt zu entwickeln.