Irancy

Irancy ist die bekannteste Rotwein-Appellation der Region Grand Auxerrois. Das südwestlich von Chablis am Flusslauf der Yonne gelegene Anbaugebiet bringt auf Böden von Kimmerigde-Mergel und braunem Kalk ausschließlich Rotweine hervor, die für eine schöne Frucht, aber auch festen Charakter und markante Würze bekannt sind. Die Weinberge umfassen 160 Hektar Rebfläche in den drei Gemeinden Cravant, Irancy und Lottes im Nordwesten des Départements Yonne. Zugelassen sind Rotweine aus Pinot Noir ergänzt durch maximal 10% César.


2018 Irancy Villages, Chapelle

wp

23,50 €

31,33 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Pinot Noir
Reifung: Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Schwarze Fruchtnase und Kräuternoten, reife Pflaumen und schwarze Kirschen. Im Mund mit einer angenehme Textur, schönem Tannin und viel Tiefe. Eher ein schlanker Pinot mit eleganten Tanninen. Pikante Gewürze, Noten von Feige, Cassis mit ein wenig Hagebutte. Tolles harmonisches Säure-Frucht-Spiel mit einem harmonischen Abgang. Das ist quasi ein roter Chablis.
   
Erzeuger:

Maison de la Chapelle

Rue du Serein 23

89800 La Chapelle- Vaupelteigne

Frankreich

Tel. 0033 6 98452210

   
Winzer: Delphine & Grégory Viennois, sind nicht nur Lebenspartner sonder bewirtschaften auch gemeinsam die Masion de la Chapelle. Beide stammen aus Burgund und was kann man hier beruflich schon anderes machen als Winzer zu werfden. Grégory hat seinen Abschluss in Önologie gemacht und erlernte das Handwerk danach bei Nadine Gublin in der Domaine Jacques Prieur. 2001 ging er nach Bordeaux und trat dem Team des Château Smith-Haut-Lafitte in Graves bei. Danach zog es ihn an die Rhône, wo er technischer Direktor für Michel Chapoutier wurde. Seit 2011 ist Grégory technischer Direktor der Domaine Laroche in Chablis. Ich kannte Grégorys Chablis Weine von der Domaine Laroche und hatte ein Faible für Irancy. Unbedingt musste ich die Weine, die er und Delphine zusammen aus dem gekauften Pinot Noir herstellen in meinem Sortiment haben.


2017 Irancy Villages, Chapelle

 

Nur noch 4 Flaschen verfügbar

pri

22,95 €

30,60 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Pinot Noir
Reifung: Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Schwarze Fruchtnase und Kräuternoten, reife Pflaumen und schwarze Kirschen. Im Mund mit einer angenehme Textur, schönem Tannin und viel Tiefe. Eher ein schlanker Pinot mit eleganten Tanninen. Pikante Gewürze, Noten von Feige, Cassis mit ein wenig Hagebutte. Tolles harmonisches Säure-Frucht-Spiel mit einem harmonischen Abgang. Das ist quasi ein roter Chablis.
   
Erzeuger:

Maison de la Chapelle

Rue du Serein 23

89800 La Chapelle- Vaupelteigne

Frankreich

Tel. 0033 6 98452210

   
Winzer: Delphine & Grégory Viennois, sind nicht nur Lebenspartner sonder bewirtschaften auch gemeinsam die Masion de la Chapelle. Beide stammen aus Burgund und was kann man hier beruflich schon anderes machen als Winzer zu werfden. Grégory hat seinen Abschluss in Önologie gemacht und erlernte das Handwerk danach bei Nadine Gublin in der Domaine Jacques Prieur. 2001 ging er nach Bordeaux und trat dem Team des Château Smith-Haut-Lafitte in Graves bei. Danach zog es ihn an die Rhône, wo er technischer Direktor für Michel Chapoutier wurde. Seit 2011 ist Grégory technischer Direktor der Domaine Laroche in Chablis. Ich kannte Grégorys Chablis Weine von der Domaine Laroche und hatte ein Faible für Irancy. Unbedingt musste ich die Weine, die er und Delphine zusammen aus dem gekauften Pinot Noir herstellen in meinem Sortiment haben.