Roussillon

Die weich gewellte Hügellandschaft mit ihren rebenfreundlichen Schieferböden reicht von den Ausläufern der Pyrenäen bis nach Perpignan, der umtriebigen Hauptstadt des Roussillon. Eine Kopfdrehung, und die gewaltige Größe des 2784 Meter hohen Canigou versperrt den Horizont. Seit Ludwig XIV. sich 1659 mit entsprechenden Drohgebärden den nördlichen Teil Kataloniens einverleibt hat, markiert der Kamm des Gebirges die Grenze zwischen Spanien und Frankreich. Über den Weinbergen der Aspres flirrt die Luft. Jedes Jahr aufs Neue bricht das Thermometer alle Hitzerekorde. Die intensive Sonnenstrahlung, die von den Pyrenäen geschützte Lage und vom Meer wehende Winde sorgen für ein gesundes Lesegut mit sehr reifen Trauben, die das Roussillon, wie der nördliche, französische Teil Kataloniens seit dem siebzehnten Jahrhundert heißt, zum Land der natursüßen Weine bestimmen. Die Gegend produziert aber vor allem Rotweine, ein großer Teil des Tafelweines und der größte Anteil der Landweine (Vin du Pays). Es sind die perfekten Alltagsweine. Seit einigen Jahren wurden beträchtliche Bemühungen unternommen, um die Qualität des Weines durch Neubepflanzungen mit anderen Rebsorten wie der Grenache und der Cinsault zu verbessern.


noch mehr Weine aus dem Roussillon finden Sie unter Reste Frankreich weiss/rosé/rot


2020 Le Rosé de Saint-Roch, Château Saint Roch

 

 

Mourvedre, Grenache gris

MWPRI

10,95 €

14,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

50% Mourvedre

50% Grenache gris

Reifung: Stahltank
Typ: Roséwein trocken
Alkohol: 12,5% Vol.
Säure: 6,3 g/l
Restzucker: 2,5 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 91+
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase Noten von frischen Erdbeeren, Brombeeren sowie ein feiner Hauch von Kräutern. Im Mund saftig, weich und harmonisch, sehr erfrischend, mit viel roter Frucht, belebend und sehr balanciert. Im Abgang kommen wunderbaren Fruchtaromen von Erdbeeren, Himbeeren, aber auch reifen Zitronen. Die herrliche Balance aus Säure und Süße sorgt für einen angenehmen Trinkfluss.
   
Erzeuger:

Château Saint Roch

May Cayrol

66460 Maury

Frankreich

Tel. 0033 4 68803582

   
Winzer: Château Saint Roch verfügt über insgesamt 44 Hektar, die auf einer Höhe von 120 bis 370 Metern liegen. Sie befinden sich alle in der Gegend um das Örtchen Maury, welches durch seine feinen Süßweine einen bekannten Namen hat. Im Norden des Weinguts erkennt man das Château de Quéribus, eine bedeutende Katharerfestung des 13. Jahrhunderts. Von dort sind es 25 Kilometer bis zum Mittelmeer. Rund um das Gut zeigt die Natur ein wildes und einzigartiges Terroir. Die parzellierten Weinberge sind umgeben von einer Vielzahl natürlich vorkommender Bäume und Kräuter. Die lehmigen Schieferböden fußen auf Kalkunterlagen, was besonders dem Granche gris zugute kommt. Bereits seit sechs Generationen bewirtschaftet die Familie Lafage Weinberge in der Region. Jean Marc Lafage und seine Frau Eliane lernten die Weinherstellung in Kalifornien, Australien, Südafrika und Chile und begannen 1996 mit der eigenen Weinproduktion. 2001 übernahmen sie den Keller von Jean-Marc’s Vater. Seit 2006 ist das Chateau Saint Roch in ihrem Besitz.


2018 Che Chauvio, Enfants Sauvages

 

 

Syrah, Cinsault, Roussillon, Fitou

wp

16,50 €

22,00 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

50% Syrah

50% Cinsault

Reifung: Holzfass
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 11,5% Vol.
Säure: 4,5 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase Kirschfrucht mit einer zarten Würze. Im Mund fruchtige, etwas Himbeere und wieder die Kirshe, das Tannin ist ganz unaufdringlich und dezent, mit einer lebendigen Säure. Der Syrah bringt Würze und Charakter, die Cinsault die rotbeerige Süffigkeit. Ein toller Spaßwein, der auch im Sommer leicht gekühlt unheimlich viel Freude bereitet.
   
Erzeuger:

Domaine Les Enfants Sauvages

Rue Gilbert de Salamo 10-12

11510 Fitou

Frankreich

Tel. 0033 624918925

   
Winzer: Nikolaus und Carolin Bantlin, zwei Deutsche, die in Fitou seit 1998 großartig feine biodynamische Weine produzieren. Die Domaine befindet sich in Fitou rund 30 km nördlich der spanischen Grenze, das Mittelmeer liegt nur knapp 5 km entfernt. Die 12 Hektar Rebfläche liegen ca. 150 Meter über dem Meeresspiegel. Die Weinberge sind in zwei abgeschlossenen Parzellen zusammengefaßt, die inmitten der Garrigue liegen. Sie sind umgeben von Mandel-, Feigen- und Olivenbäumen sowie den typischen Aromapflanzen der Garrique, Thymian und Rosmarin.


2019 Olla rouge, Matassa

 

 

Grenache, Roussillon

vn

17,50 €

23,33 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Grenache

Reifung:

Holzfass

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 12,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 93
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In die Nase strömen Aromen von Sauerkirsche, Schwarzkirsche, Himbeere, ein richtiges rote Früchte Sortiment, etwas Thymian und schwarze Oliven. Im Mund geht es mit den Früchten gleich mal so weiter, sehr saftig im Antrunk, animierendes Tannin, etwas Schlehe. Als Wein, der vornehmlich Spaß machen soll, gelingt es ihm hervorragend, Frucht und Gerbstoff zu balancieren.
   
Erzeuger:

Domaine Matassa

Route d´Estagel 10

66600 Calce

Frankreich

Tel. 0033 4 68641013

   
Winzer: Das kleine Weingut Domaine Matassa liegt in den Hügeln von Coteaux du Fenouillèdes im Roussillon in Südfrankreich. Auf den 12 Hektar Weinland um das Dörfchen Calce, bewirtschaftet, der gebürtige Südafrikaner Tom Lubbe gemeinsam mit seiner Frau Nathalie und dem neuseeländischen Önologen und Master of wine Sam Harrop, seit 2002 dieses Weingut mit alten Reben die zwischen 30 und 113 Jahre alt sind. Es wird ausschließlich biologischer Anbau betrieben. Bewusst hat man sich hauptsächlich für die einheimischen Rebsorten Nord Kataloniens entschieden, zu denen Grenache Gris, Maccabeu, Muscat d´Alexandrie, Lladonner Pelut (die Katalanische Grenache), Carignan und Mourvedre gehören. Gelernt hat Tom Lubbe beim Starwinzer der Region Gérard Gauby. Matassa ist ein altes katalanisches Wort, das das Dickicht eines naturbelassenen Waldes bezeichnet. Diese Bedeutung spiegelt sich auch im Logo wieder, das eine stilisierte Form des japanischen Schriftzeichens für Wald zeigt. Da das Gelände zum Teil nur schwer zugänglich ist, helfen Pferde bei der Bodenbearbeitung. Die in kleinen Mengen aufwendig handwerklich produzierten Weine präsentieren sich mineralisch, finessenreich und elegant. Weniger ist eben doch öfter mehr!


2017 Initial, Mas Amiel

 

 

Carignan, Grenache, Syrah, Roussillon

WP

21,50 €

28,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

Carignan

Grenache

Syrah

Reifung:

10 Monate Holzfass

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase prägnante Aromen von Kirsche, sehr kräftig und dicht. Sehr intensiv, dazu Noten von Tabak und südeuropäische Gewürze. Im Mund kommen dann die Kirschnoten durch, sehr geprägt von der Würze des Syrah, druckvoll und opulent. Herrliche Balance zwischen Frucht und Kraft trotz der Finesse. Sehr beeindruckend und nie langweilig, der Wein ist stets präsent im Mund. Toller Stoff!!
   
Erzeuger:

Mas Amiel

66460 Maury

Frankreich

Tel. 0033 4 68290102

   
Winzer: Bis 1907 war das Weingut in Besitz von Amiel´s Sohn und wurde 1910 von Charles Dupuy übernommen. Mas Amiel liegt in der Gemeindeappellation Maury, nordwestlich von Perpignan. Er und seine Nachfahren begannen natürlich süße Weine zu produzieren und entwickelten die Marke „Mas Amiel“. Das Weingut umfasste mittlerweile rund 200 Hektar. Seit 1999 ist das Weingut im Besitz von Olivier Decelle, der das Weingut zu neuem Ruhm verholfen hat. Nur durch eine tiefgreifende Neuorientierung, einen gewaltigen Willen und viele Entbehrungen war es ihm möglich auf Mas Amiel Erfolge zu erzielen. Karge und schiefrige Böden, sowie sehr heißes und oft windiges und staubtrockenes Klima machen die Arbeit auf Mas Amiel in Maury sehr mühsam.


2015 Initial, Mas Amiel

 

 

Nur noch 6 Flaschen verfügbar

 

Carignan, Grenache, Syrah, Roussillon

PRI

20,95 €

27,93 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

Carignan

Grenache

Syrah

Reifung:

10 Monate Holzfass

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase prägnante Aromen von Kirsche, sehr kräftig und dicht. Sehr intensiv, dazu Noten von Tabak und südeuropäische Gewürze. Im Mund kommen dann die Kirschnoten durch, sehr geprägt von der Würze des Syrah, druckvoll und opulent. Herrliche Balance zwischen Frucht und Kraft trotz der Finesse. Sehr beeindruckend und nie langweilig, der Wein ist stets präsent im Mund. Toller Stoff!!
   
Erzeuger:

Mas Amiel

66460 Maury

Frankreich

Tel. 0033 4 68290102

   
Winzer: Bis 1907 war das Weingut in Besitz von Amiel´s Sohn und wurde 1910 von Charles Dupuy übernommen. Mas Amiel liegt in der Gemeindeappellation Maury, nordwestlich von Perpignan. Er und seine Nachfahren begannen natürlich süße Weine zu produzieren und entwickelten die Marke „Mas Amiel“. Das Weingut umfasste mittlerweile rund 200 Hektar. Seit 1999 ist das Weingut im Besitz von Olivier Decelle, der das Weingut zu neuem Ruhm verholfen hat. Nur durch eine tiefgreifende Neuorientierung, einen gewaltigen Willen und viele Entbehrungen war es ihm möglich auf Mas Amiel Erfolge zu erzielen. Karge und schiefrige Böden, sowie sehr heißes und oft windiges und staubtrockenes Klima machen die Arbeit auf Mas Amiel in Maury sehr mühsam.


2017 1903 Carignan Côtes Catalanes rouge, Roc Anges

 

 

Carignan, Roussillon

vn

32,95 €

43,93 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Carignan

Reifung:

Holzfass

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Dieser Wein wird aus Carignan Reben gekeltert, die im Durchschnitt 120 Jahre alt sind. Die Nase lässt einen sofort an dunkle Beeren, Cassis- und Salbeiblätter denken. Der fruchtige Ersteindruck der Nase wir ergänzt von würzigen und ätherischen Anklängen, die an Piment, Zimt und schwarzen Pfeffer erinnern. Im Mund enorm konzentrierte Frucht, Aromen von schwarzen Beeren, dunkler Schokolade, schwarzen Oliven und Eukalyptus in Verbindung mit floralen Anklängen. Sehr mediterraner Charakter mit einer kühlen Mineralität. Im Abgang lang anhaltend.
   
Erzeuger:

Roc des Anges

Route de Montner 1

66720 Latour-de-France

Frankreich

Tel. 0033 4 68291662

   
Winzer: Ein Weltklasse Newcomer aus dem Roussillon-Village Gebiet. Der Ort Montner, abgeleitet von „Mont Noir“ (schwarzer Berg), aufgrund des schwarzen Schiefergesteins, an der gegenüberliegenden Seite des Bergzuges Forca Real gelegen und liegt ca. 30 Kilometer im Nordwesten von Perpignan. 13 Hektar werden derzeit genutzt und ausgebaut. Marjorie Gallet, erst 26 Jahre alt und mit einem abgeschlossenen Agrar-Ingenieur Studium an der renommierten Universität von Montpellier, beendete Ihre Praktika auf der Domaine Gauby, die sicherlich die momentan besten Adressen im Süden Frankreichs ist. Zusammen mit Ihrem Mann Stephane Gallet, dem Leiter der Domaine Mas Amiel, der Süßweinspezialist schlechthin, verwirklichte Sie sich Ihren Traum von einer eigenen Domaine. 40% der Rebanlagen sind über 100 Jahre alt, weitere 40% zwischen 50-90 Jahre und die restlichen 20% sind Neupflanzungen. Die Kellertechnik ist innovativ, die Presse jedoch uralt, eine der gesuchten „Marmonnier“, eine vertikal-hydraulische Presse im Holzrahmen, die sanfteste Presse, die es gibt und eine Mostbasis erzeugt, die unglaublich aroma- und finessenreich ist. Der Ausbau erfolgt in Fudern und anschließend in Barriques. Marjorie ist eine extrem talentierte und kompetente Oenologin, deren passioniertes und visionäres Engagement, Weine von wunderbarer Fruchtklarheit und Eleganz erzeugt. Unbedingt probieren!!


2014 Soula blanc, Le Soula

 

 

Sauvignon blanc, Grenache blanc, Vermentino, Macabeau, Marsanne, Roussanne, Grenache gris, Roussillon

wp

33,50 €

44,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

36% Sauvignon blanc

34% Macabeau

15% Grenache blanc

7% Vermentino

7% Marsanne & Roussanne

1% Grenache gris

Reifung:

22 Monate Holzfass

Typ: Weisswein trocken
Alkohol: 12,8% Vol.
Säure: 3,4 g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase Wiesenblumen, gelbes Steinobst, frische Kräuter. Im Mund erinnert der Wein an beste Rieslinge aus dem deutschsprachigen Raum und an große weiße, wesentliche teurere Burgunder, so klar, reintönig und präzise zieht sich ihre tiefgründige Spur auch im Nachhall. Tolles vordergründiges Tannin und schöne Fuchtsüße. Sicher der interessanteste Weißweine aus dem Mittelmeerraum!!
   
Erzeuger:

Domaine Le Soula

Avenue des Fenouillèdes

66220 Prugnanes

Frankreich

Tel. 0033 4 68356931

   
Winzer: Die Geschich­te von Le Sou­la beginnt aller­dings 40 Kilo­me­ter ent­fernt in dem Dorf Cal­ce bei Per­pi­gn­an. Dort fei­er­te damals ein jun­ger Win­zer gera­de sei­ne ers­ten Erfol­ge mit heroi­schen, bio­dy­na­misch erzeug­ten, nahe­zu unge­schwe­fel­ten Wei­nen, die die Wein­welt in Stau­nen ver­setz­ten und die gan­ze schö­ne Ord­nung, nach der aus dem Rouss­il­lon nur gesichts­lo­se Mas­sen­wei­ne kom­men, durch­ein­an­der wir­bel­ten. Sein Name: Gér­ard Gau­by. Die Domaine Le Soula liegt schon fast im Hochgebirge des Roussillon, weit entfernt von der Küste, eingebettet in die hügeligen Berge am Fuße der Pyrenäen. Der englischer Weinimporteur Mark Wal­ford rettete den Wein­bau in die­ser ein­sa­men Berg­re­gi­on weit weg von den Strän­den des Mit­tel­meers. Mit sei­nem Geld und mit Gau­bys Hil­fe sind dort in den letz­ten Jah­ren Wei­ne ent­stan­den, wie sie Süd­frank­reich bis­her nicht kann­te. Da Le Soula sehr klein ist, wurde ein dazu passender kleiner Weinkeller errichtet, die potenziell großartigen Reben regeneriert und natürlich auf Biodynamik umgestellt. Gerard Gauby betreibt dieses Weingut nach seiner eigenen Philosophie und die ist in der biologischen Ausprägung eher strikt.


2009 Soula blanc, Le Soula

 

Nur noch 3 Flaschen verfügbar

 

Sauvignon blanc, Grenache blanc, Vermentino, Macabeau, Marsanne, Roussanne, Grenache gris, Roussillon

pri
32,50 € 2

29,50 €

39,33 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

54% Sauvignon blanc

27% Macabeau

10% Grenache blanc

6% Chardonnay

1% Grenache gris

1% Malvoisie

1% Marsanne

Reifung:

18 Monate Holzfass

Typ: Weisswein trocken
Alkohol: 14,0% Vol.
Säure: 3,3 g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase Wiesenblumen, gelbes Steinobst, frische Kräuter. Im Mund erinnert der Wein an beste Rieslinge aus dem deutschsprachigen Raum und an große weiße, wesentliche teurere Burgunder, so klar, reintönig und präzise zieht sich ihre tiefgründige Spur auch im Nachhall. Tolles vordergründiges Tannin und schöne Fuchtsüße. Sicher der interessanteste Weißweine aus dem Mittelmeerraum!!
   
Erzeuger:

Domaine Le Soula

Avenue des Fenouillèdes

66220 Prugnanes

Frankreich

Tel. 0033 4 68356931

   
Winzer: Die Geschich­te von Le Sou­la beginnt aller­dings 40 Kilo­me­ter ent­fernt in dem Dorf Cal­ce bei Per­pi­gn­an. Dort fei­er­te damals ein jun­ger Win­zer gera­de sei­ne ers­ten Erfol­ge mit heroi­schen, bio­dy­na­misch erzeug­ten, nahe­zu unge­schwe­fel­ten Wei­nen, die die Wein­welt in Stau­nen ver­setz­ten und die gan­ze schö­ne Ord­nung, nach der aus dem Rouss­il­lon nur gesichts­lo­se Mas­sen­wei­ne kom­men, durch­ein­an­der wir­bel­ten. Sein Name: Gér­ard Gau­by. Die Domaine Le Soula liegt schon fast im Hochgebirge des Roussillon, weit entfernt von der Küste, eingebettet in die hügeligen Berge am Fuße der Pyrenäen. Der englischer Weinimporteur Mark Wal­ford rettete den Wein­bau in die­ser ein­sa­men Berg­re­gi­on weit weg von den Strän­den des Mit­tel­meers. Mit sei­nem Geld und mit Gau­bys Hil­fe sind dort in den letz­ten Jah­ren Wei­ne ent­stan­den, wie sie Süd­frank­reich bis­her nicht kann­te. Da Le Soula sehr klein ist, wurde ein dazu passender kleiner Weinkeller errichtet, die potenziell großartigen Reben regeneriert und natürlich auf Biodynamik umgestellt. Gerard Gauby betreibt dieses Weingut nach seiner eigenen Philosophie und die ist in der biologischen Ausprägung eher strikt.