Baden

Das Weinbaugebiet Baden mit seinen 16.000 Hektar Rebfläche ist das drittgrößte Deutschlands. Es erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von etwa 400 Kilometern, von der Tauber im Norden bis zum Bodensee im Süden. Die neun Bereiche, in die das Anbaugebiet aufgeteilt ist, sind landschaftlich und klimatisch recht unterschiedlich Entsprechend vielgestaltig präsentieren sich die Weine entlang der Badischen Weinstraße. Diese sind von der Sonne verwöhnt, darin sind sich die Weinkenner schon lange einig. Reichlich Sonnenscheinstunden und die wohl wärmsten Orte Deutschlands am Kaiserstuhl sorgen für hohe Oechslegrade. Baden ist das wichtigste deutsche Anbaugebiet für Spätburgunder. Die Sorte erfreut sich in all ihren Ausbaustilen und Geschmacksrichtungen, auch als Rosé oder Weißherbst, großer Beliebtheit. Samtige, kraftvolle Weine werden immer häufiger im Barrique ausgebaut. Auch die ganze Burgunderfamilie ist hier vertreten, kräftiger Grauburgunder ebenso wie eleganter Weißburgunder oder filigraner Auxerrois.


noch mehr Weine aus Baden finden Sie unter Reste Deutschland weiss/rosé/rot


2018 Gutedel Heugumber QbA trocken, Ziereisen

 

Nur noch 2 Flaschen verfügbar

PRI

8,50 €

11,33 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Gutedel
Reifung: Stahltank
Typ: Weißwein
Alkohol: 11,0% Vol.
Säure: 4,8 g/l
Restzucker: 0,8 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 88
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Klassischer Spargelwein des Markgräflerlands. Frisch und klar, sehr seidig und erfrischend. Geradeaus und ehrlich mit viel Frucht von weißer Johannisbeere und pinkfarbener Grapefruit. Der frische Abgang ist mineralisch und schmelzig mit den Aromen von Minze und Zitronengras.
   
Erzeuger:

Weingut Ziereisen

Markgrafenstr. 17

79588 Efringen-Kirchen

Tel: (07628) 2848

   
Winzer: Für die Weine ist Hanspeter zuständig. Der Herr der Trauben trägt die Verantwortung für alles was mit den Trauben bzw. mit dem Wein zusammen hängt. Das bedeutet vor allem während der Weinlese vollsten Einsatz, volle Konzentration und große Anspannung. Die ganze Arbeit des Jahres liegt bei der Lese in den Händen des Winzers! Ansonsten muss man über Hanspeter nicht mehr viel schreiben, das geballte Energiepaket sollte man vielmehr erleben. Im Weinberg und beim Etikettieren unterstützt Hanspeter vor allem Schwager Jörg Enderlin. Beim Pflanzenschutz und der Bodenbearbeitung kann er Hanspeter inzwischen stark entlasten, beim Etikettieren und in der Lagerhaltung ist er der Chef. Im Keller und beim Abfüllen der Weine hilft vor allem Hartmut Bick. Die stützende Kraft im Hintergrund ist Edeltraud Ziereisen. Hanspeters Frau schmeißt den Hofladen, den Weinverkauf, das Büro, die Vermietung der Gästezimmer und die Erziehung der Kinder Ida und Johann.


2019 Rivaner QbA trocken, Johner

 

 

Nur noch 6 Flaschen verfügbar

PRI

9,95 €

13,27 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Rivaner
Reifung: Stahltank
Typ: Weißwein
Alkohol: 12,5% Vol.
Säure: 5,7 g/l
Restzucker: 7,0 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 89
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Bei der Rebsorte Rivaner handelt es sich um den Müller Thurgau. Allerdings schaffen wir es, daraus einen Wein zu keltern, der überhaupt nicht nach einem typischen Müller Thurgau schmeckt. Da die Rebsorte keinen hohen Anspruch an eine besondere Lage hat,  allgemein bei niedrigem Mostgewicht und moderater Säure, bei hohem Ertrag geerntet wird, wächst er in den kühleren Lagen, ganz oben am Berg oder ganz unten in der Talsohle. Die Trauben werden selektiv von Hand geerntet und schonend als ganze Trauben gepresst. Nach einer intensiven Klärung  werden die Weine im Edelstahl bei kontrollierten Temperaturen zwischen 16 und 20° C vergoren und danach so lange wie möglich auf der Hefe gelassen um mehr Schmelz und Fülle zu erhalten.
   
Erzeuger:

Weingut Karl H. Johner GbR

Gartenstraße 20

79235 Vogtsburg-Bischoffingen

Tel: (07662) 6041

   
Winzer: Nach dem Studium in Geisenheim zog Karl Heinz Johner mit seiner Familie nach England, wo er in einem großen Weingut englischen Wein ausbaute. Dort lernte er immer mehr die große Weinwelt aus den Augen eines englischen Weinliebhabers kennen. 1985 gründete Karl Heinz Johner, nach zehnjähriger Tätigkeit im Ausland, zusammen mit seiner Frau Irene ein kleines Weingut in Bischoffingen im Kaiserstuhl, ihrem Heimatort. Sein Vorbild waren Weine aus dem Burgund, voller Kraft und doch mit höchster Eleganz. Das junge Weingut etablierte sich bald als Pionier des neuen deutschen Weinstils mit internationalem Format. Heute zählt es zu den bekanntesten Weingütern in Deutschland und genießt höchste Anerkennung in Fachkreisen. Mittlerweile wird Johner von seinem Sohn Patrick unterstützt, der nach Studien in Geisenheim und im burgundischen Dijon bei Hubert Lignier, Comte Lafon und dem Australier Tim Knapstein Praxis sammelte.


2018 Lovely Lilly QbA trocken, Shelter

 

 

Spätburgunder

WPPRI

10,95 €

14,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Spätburgunder
Reifung: Holzfaß
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 90
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Die Nase ist schon sehr ansprechend, eher etwas kühler Kirsche und Johannisbeeren. Im Mund dann mehr dunkle, süße Frucht, Kirsche, Himbeere aber dennoch eher leicht und süffig.  Erdige Noten, aber nicht dominat, perfekte Balance zwischen der weichen Säure und der leichten Restsüße. Sehr erfrischend mit weichen Taninnen. Im Abgang dann sehr lang, Himbeer und zum Schluss eine Spur von Walnuss. Respekt, wer für Taschengeld einen solchen Pinot Noir macht hat wirklich was am Kasten!!! Unbedingt probieren!!
   
Erzeuger:

Shelter Winery - Hans-Bert Espe

Salzmatten 1

79348 Kenzingen

Tel. (07644) 927 663

   
Winzer:

Hans-Bert Espe aus Osterode und Silke Wolf aus Paderborn, haben wegen der Liebe zum besonderen Wein in Geisenheim studiert, um die Geheimnisse der Weinbereitung zu erlernen. Danach zog es beide nach Oregon, wo sie ihr Wissen erweitert haben und sich ihre Philosophie geprägt hat, die heute die Grundlage für die Weinbereitung bildet. Kurz vor ihrer ersten Lese im Jahr 2003, fanden sie dann auch nach langer Suche eine geeignete Unterkunft (shelter) für ihren Wein. Auf dem verlassenen, so idyllisch wirkenden kanadischen Flughafen in Lahr, wo die grasbewachsenen Bunker von Schafherden gemäht wurden, konnten sie ihre winery hinter dicken Betonwänden und schwerer Stahltür beziehen. Leider wurde dieses  kleine Idyll durch widrige Umstände auf dem Flugplatz bedroht.  Auf der Suche nach der idealen Unterkunft reifte dann der Entschluss, mit dem Bau eines eigenen shelters die alte Idylle zurückzuholen. Gesundes Lesegut aus gepflegten Weinbergen mit niedrigen Erträgen. Die Weinberge, mit gut 5 Hektar Rebfläche, liegen in Kenzingen und Malterdingen. Sie werden von  sorgfältig von Hand gepflegt, um kerngesundes Lesegut zu ernten. So können aus optimal ausgereiften Früchten, aromatischen und komplexen Wein gewonnen werden. Die alten Reben und vor allem die intensive Ertragsregulierung sorgen für eine natürliche Konzentration der Inhaltsstoffe. Dieses Ziel wird mit Hilfe der Lyra-Erziehung unterstützt. Wie zwei sonnenhungrige Kollektoren, fängt die geteilte Laubwand die Sonnenenergie auf. Die reifen Beeren werden grundsätzlich von Hand gelesen und in kleinen Kisten auf schnellstem Weg in den shelter gebracht. Dort angekommen werden die Trauben auf schonendste Art und Weise verarbeitet. Auf Pumpen und Filter wir bewusst verzichtet. Die Pumpe werden durch die Schwerkraft und die Filter durch Geduld ersetzt. Unter meinen anderen badischen Winzern gelten die beiden noch als Geheimtipp und ernten nur anerkennende Worte.



2019 Weißer Burgunder SL *** QbA trocken, Laible

WPPRI

15,50 €

20,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Weißburgunder
Reifung: Stahltank
Typ: Weißwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: 6,7 g/l 
Restzucker: 5,3 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase dichtes und ausgeprägtes Bukett von Mirabellen, Quitten und etwas Melone. Sehr feine klassische Weißburgunder Nase. Im Mund dann saftige gelbe Früchte sehr schmatzig und mit viel Zug, Aprikose, Weinbergpfirsich, Renekloden und etwas weiße Johannisbeere. Sehr schöne Länge mit würzigem Nachhall und fleischigen gelben Früchten.
   
Erzeuger:

Weingut Alexander Laible

Unterweiler 48

77770 Durbach

Tel: (0781) 2842380

   
Winzer:

Das Weingut liegt am Eingang des malerischen Durbacher Tales. Eine liebevoll restaurierte, historische Mühle rundet das Gesamtbild sehr eindrucksvoll ab. Etwa die Hälfte der 10 Hektar Rebfläche ist mit über 50 Jahre alten Rieslingstöcken bepflanzt. Seit 13 Generationen steht der Name Laible für erfolgreichen Weinbau. So war es naheliegend, dass beide Brüder, Andreas und Alexander in die Fußstapfen ihres Vaters und ihrer Vorfahren treten werden. Während Andreas das elterliche Weingut übernommen hat, gab es für Alexander 2007 einen Neustart im eigenen Weingut. Er hat die große Chance zur Gründung genutzt, da sein Großcousin Eugen Schlindwein seine Weinberge in Sinzheim bei Baden Baden abgeben wollte. Seine Reben konnte er übernehmen und so war der Grundstein für das neue Weingut gelegt. Außerdem gewann Alexander seinen Großcousin zudem noch als Außenbetriebsleiter. Heute kann er alle seine Ideen umsetzen, kompromisslos, vom Rebschnitt bis zur Abfüllung der Weine. In den Weinbergen wird sehr viel Wert auf eine individuelle Arbeitsweise im Einklang mit der Natur gelegt. Ertragsreduzierung und Verzicht auf Pestizide verstehen sich von selbst. Die Qualitätsmerkmale der einzelnen Weine werden durch die Vergabe von Sternen gesetzt.



2019 Chardonnay *** Spätlese trocken, R. Schneider

WP

15,50 €

20,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Chardonnay
Reifung: Holzfaß
Typ: Weißwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase gelbe Früchte, Pfirsich, Marille, Gallia Melone und etwas Mirabelle. Schöne Mineralität und toll eingebundene Säure.  Im Mund eher burgundisch, rassige Säure, gelber Pfirsich, weiße Johannisbeere, auch ein wenig Exotik in Form von Kiwi und Zitronengras. Im Abgang Passionsfrucht, tolle Säure, grandiose Länge. Für diesen Preis bekommt man einen der besten Chardonnays Deutschlands!
   
Erzeuger:

Weingut Reinhold und Cornelia Schneider GbR

Königschaffhauser Str. 2

79346 Endingen

Tel: (07642) 5278

   
Winzer:

Seit 1981 betreiben die Schneiders erst Weinbau in Baden. Sie traten aus der örtlichen Genossenschaft aus begannen enorm ehrgeizig und engagiert ihr eigenes Projekt voranzutreiben. Von Anfang an war die Qualität höchste Priorität mit naturnahen Methoden. Mittlerweile rangiert das Weingut an der Spitze der badischen VDP Betriebe. Während es vielen im VDP um eine möglichst gute Vermarktung ihrer Produkte ging, hielten die Schneiders an ihrer Qualitätsmaxime fest. Logischerweise traten sie wieder aus dem VDP aus und verkleinerten flächenmäßig das Weingut auf 6,8 Hektar. Die Eltern unterstützen heute den Sohn Alexander, der das Weingut übernehmen wird. Sie spielen in einer eigenen Klasse, wenn es um weiße und graue Burgunder geht.



2017 Chardonnay *** Spätlese trocken, R. Schneider

 

Nur noch 7 Flaschen verfügbar

PRI
15,50 € 2

14,50 €

19,33 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Chardonnay
Reifung: Holzfaß
Typ: Weißwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase gelbe Früchte, Pfirsich, Marille, Gallia Melone und etwas Mirabelle. Schöne Mineralität und toll eingebundene Säure.  Im Mund eher burgundisch, rassige Säure, gelber Pfirsich, weiße Johannisbeere, auch ein wenig Exotik in Form von Kiwi und Zitronengras. Im Abgang Passionsfrucht, tolle Säure, grandiose Länge. Für diesen Preis bekommt man einen der besten Chardonnays Deutschlands!
   
Erzeuger:

Weingut Reinhold und Cornelia Schneider GbR

Königschaffhauser Str. 2

79346 Endingen

Tel: (07642) 5278

   
Winzer:

Seit 1981 betreiben die Schneiders erst Weinbau in Baden. Sie traten aus der örtlichen Genossenschaft aus begannen enorm ehrgeizig und engagiert ihr eigenes Projekt voranzutreiben. Von Anfang an war die Qualität höchste Priorität mit naturnahen Methoden. Mittlerweile rangiert das Weingut an der Spitze der badischen VDP Betriebe. Während es vielen im VDP um eine möglichst gute Vermarktung ihrer Produkte ging, hielten die Schneiders an ihrer Qualitätsmaxime fest. Logischerweise traten sie wieder aus dem VDP aus und verkleinerten flächenmäßig das Weingut auf 6,8 Hektar. Die Eltern unterstützen heute den Sohn Alexander, der das Weingut übernehmen wird. Sie spielen in einer eigenen Klasse, wenn es um weiße und graue Burgunder geht.



2018 Spätburgunder Hand in Hand, Klumpp & Meyer-Näkel

MW

16,95 €

22,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Spätburgunder
Reifung: 10 Monate Barrique
Typ: Rotwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: 5,7 g/l
Restzucker: 5,3 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 91
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Zwei Rotweinmacher aus zwei Rotweingebieten ergeben einen Rotwein, der es in sich hat: Meike Näkel (Ahr) und Markus Klumpp (Baden) haben Hand in Hand einen Spätburgunder vinifiziert. Gewachsen ist der Wein auf typisch badischem Löss-Lehmboden. Entstanden ist er aus der Leidenschaft zweier Winzer mit dem Wissen aus zwei bekannten Rotweinregionen. Die Spätburgunder Trauben kommen alle aus Baden. Die Rebstöcke sind alle gut 25 Jahre alt und wachsen auf dem für diese Weinregion so typischen lösshaltigen Lehmboden der stark von Kalkgestein durchsetzt ist. Perfekte Bedingungen für einen eleganten Spätburgunder mit feiner Mineralik und ordentlich Tiefgang. Nach sorgfältiger Handlese in mehreren Etappen wird er für volle 10 Monate in Barrique Fässern aus Eichenholz langsam reifen. In der Nase betörende Aromen von Sauerkirsche, Johnnisbeere und Pflaumen, feine Gewürznoten, Wacholder, Nelken und Süßholz. Im Mund dann sehr elegant und kraftvoll, wieder mit viel Frucht, feinwürzig mit einer kühlen Mineralik und seidenweichen Tanninen. Ein wunderschön ausbalancierter Spätburgunder mit Substanz, Tiefe und einnehmender Eleganz!!
   
Erzeuger:

Klumpp & Näkel GbR

Heidelberger Str. 100

76646 Bruchsal

Tel: (07251) 16719

   
Winzer:

Meike Näkel (Ahr) und Markus Klumpp (Baden) sind zwei junge Spitzenwinzer und heute auch ein glücklich verheiratetes Ehepaar. 2003 hat jeder von ihnen eine zweite Heimat dazugewonnen, in der sich beide sehr wohl fühlen. Ihr gemeinsames „Weinbaby“ Hand in Hand, das Bindeglied zwischen ihren beiden Weinregionen und Weingütern, ist ihnen eine echte Herzensangelegenheit geworden. Trauben aus Baden und Fässer von der Ahr ergeben gebündeltes Knowhow.



2018 Scheurebe & Chenin blanc QbA trocken, Bercher

16,95 €

22,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

Scheurebe

Chenin blanc

Reifung: Stahltank/Holzfaß
Typ: Weißwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: 6,6 g/l
Restzucker: 6,5 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Goldgelbe Farbe, starke Frucht in der Nase, sehr exotisch. Eine wunderbar aromatische Cuvée aus Scheurebe und Chenin Blanc, deren kräftige Frucht gut zur Würze passt. Enorm süffig und mit sagenhaftem Zug am Gaumen, der den Trinkfluss erhöht.
   
Erzeuger:

Weingut Bercher OHG

Mittelstadt 13

79235 Vogtsburg-Burkheim

Tel: (07662) 212

   
Winzer:

Um die eigenen, stetig wachsenden Ansprüchen der Familie Bercher an die Qualität der Weine zu genügen, verbinden sie Tradition mit moderner Weinbau- und Kellertechnik. Dabei baut die neue Generation erfolgreich auf der gewachsenen Qualität des Jahrhunderte alten Familienbetriebs auf und führt diese Verpflichtung lebendig weiter. Die eingespielte Zusammenarbeit der Generationen ist das Geheimnis des nachhaltigen Erfolges. Eckhardt Bercher und sein Sohn Martin vertrauen bei der Kultivierung der Reben auf Ihre Erfahrung und ihr Wissen mit den Abläufen der Natur. Rainer Bercher und sein Sohn Arne verstehen es bei der Vinifikation und Reifung der Weine im Gutskeller, den individuellen Charakter der einzelnen Weine herauszuarbeiten. Die Lagerung der Rotweine im Eichenholz sorgt bei der Reifung in den Fässern des Gutskellers für feinste Geruchs- und Geschmacknuancen.



2019 Grauburgunder*** Selectionswein Großes Gewächs, Koch

 

 

Nur noch 7 Flaschen verfügbar

 

Grosses Gewächs

PRI

23,50 €

31,33 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Grauburgunder

Reifung: Stahltank/10% Holzfaß
Typ: Weißwein
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung:  
  Die Trauben für diesen Grauburgunder wachsen in der Lage „Vogel“ und obwohl Holger Koch nicht im „VDP“ ist, nennt er diesen Wein „Großes Gewächs“, da diese Begrifflichkeit nicht geschützt ist. Das ist ein ganz großer Vertreter dieser Rebsorte, mit unglaublich viel Struktur und Grip, dezente Holzprägung in der Nase, dazu Grauburgunder-typische rote Apfelnoten, Grapefruit, nicht Frucht überladen sondern finessenreich und elegant. Geringe Erträge von sehr alten Burgunderstöcken, das macht schon was her. Ein kleiner Teil der Trauben wird maischevergoren und vor dem Ausbau im großen Holzfaß wieder dem Hauptteil zugeführt hat. Sicher einer der besten Grauburgunder dieses Jahrgangs in Deutschland!!
   
Erzeuger:

Weingut Holger Koch

Mannwerk 4

79235 Vogtsburg-Bickensohl

Tel: (07662) 212

   
Winzer:

Seit Generationen betreibt die Familie schon Rebbau am südwestlichen Kaiserstuhl in Bickensohl, der wärmsten Gegend Deutschlands. 1999 übernahmen Holger und seine Frau das Zepter mit dem Vorsatz nur herausragende Burgunder in die Flasche zu bringen. Ihre 7,5 Hektar Reben wachsen auf 300 bis 380 Meter hohen, oft steilen, kleinterrassigen Lagen mit Lössboden auf Vulkangestein. Zu Gunsten lebendiger Böden setzten sie von Beginn an auf organische Düngung und Begrünungseinsaaten und verzichten gleichzeitig auf Herbizide. Zusammen mit intensiver Handarbeit und zurückhaltendem Pflanzenschutz fördern sie so das Potenzial ihrer Trauben,  eine sehr harmonische und intensive Art der Qualitätssteigerung. Tagsüber gibt es viele warme Sonnenstunden, nachts dagegen ist es sehr kühl, ideale Bedingungen für die Herausbildung komplexer Aromen.



2015 Spätburgunder Engelsberg QbA trocken, R. Schneider

DIR

33,95 €

45,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Spätburgunder

Reifung: Holzfaß
Typ: Rotwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: g/l 
Restzucker: g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 97
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung:

Das Lage Engelsberg ist eine der absoluten Toplagen des Betriebes. Die Rebflächen befinden sich auf einem Hochplateau, teilweise in Terassenaufbau mit südwestlicher Ausrichtung. Die Flächen sind mit einer Lößschicht bedeckt, die an manchen Stellen mit einer Tonschicht durchzogen wird. Die klimatischen Bedingungen in diesem Weinberg sind exzellent. Aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung ist der Boden ein hervorragender Wärmespeicher. Eine einzigartige Flora und Fauna lebt in diesem Weinberg. Besonders in den Abendstunden kann man Bienenfresser bei ihren waghalsigen Flugmanövern beobachten. Die Weine diesesr Lage weisen einen kräftig, erdigen und würzigen Stil auf. Extrem komplexes Nasenbild, dabei auch sofort sehr verführerisch. Man könnte viele Minuten mit diesen Gerüchen verbringen. Frische Zwetschge und Kaffee sind am deutlichsten zu entschlüsseln. Am Gaumen entwickelt sich ein langer Bogen des absoluten Genusses. Holundersaft gepaart mit einer grandiosen Frische lassen alle Sinne noch einmal aufleben. Ein wundervoller Pinot aus Endingen!!

   
Erzeuger:

Weingut Reinhold und Cornelia Schneider GbR

Königschaffhauser Str. 2

79346 Endingen

Tel: (07642) 5278

   
Winzer:

Seit 1981 betreiben die Schneiders erst Weinbau in Baden. Sie traten aus der örtlichen Genossenschaft aus begannen enorm ehrgeizig und engagiert ihr eigenes Projekt voranzutreiben. Von Anfang an war die Qualität höchste Priorität mit naturnahen Methoden. Mittlerweile rangiert das Weingut an der Spitze der badischen VdP Betriebe. Während es vielen im VdP um eine möglichst gute Vermarktung ihrer Produkte ging, hielten die Schneiders an ihrer Qualitätsmaxime fest. Logischerweise traten sie wieder aus dem VdP aus und verkleinerten flächenmäßig das Weingut auf 6,8 Hektar. Die Eltern unterstützen heute den Sohn Alexander, der das Weingut übernehmen wird. Sie spielen in einer eigenen Klasse, wenn es um weiße und graue Burgunder geht.



2018 Spätburgunder Alte Reben QbA trocken, Huber

WP

37,95 €

50,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Spätburgunder

Reifung:

12 Monate Barrique

6 Monate Flaschenreife

Typ: Rotwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: 5,5 g/l
Restzucker: 2,0 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 98
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung:

Tolle Röstaromatik in der Nase. Dieser Wein, und das ist deutlich riechbar, liegt die ersten 12 Monate komplett im neuen Holz, denn da ist die Selektion zwischen großem Gewächs und Zweitwein noch nicht getroffen. Final bekommt der Wein nochmal 6 Monate Flaschenlager, bevor er in den Handel kommt. Die Nase berauscht in der ausgeprägten Röstaromatik, alles unterlegt mit schwarzer Kirsche, verbranntes Fleisch, hocharomatisch duftig, berauschend. Im Mund ist der Wein sehr delikat, Hubers Alte Reben zeigt tolles Säure-Süße-Spiel. Auch hier wieder die Röstaromatik, ein Wein mit Kirschenpotpourri, deutliche Cranberry dazu, feine Bitterstoffe, Lorbeer, schwarze Olive, auch grüne Olive. Dieser fast GG Wein Hubers macht richtig Spaß. Man muss nicht niederknien vor diesem tänzelnden tollen Zweitwein, ein lecker trinkiger Wein und fast schon großer Stoff!!

   
Erzeuger:

Weingut Barbara & Julian Huber GbR

Heimbacher Weg 19

79364 Malterdingen

Tel: (07644) 1200

   
Winzer:

Bernhard Huber setzt auf strenge Ertragsreduzierung. Die besten Rotweine reifen bis zu 18 Monaten in Eichenfässern. Hier verschmelzen die Tannine und Fruchtaromen des Spätburgunder mit dem Einfluss des Barriques. Dadurch entwickeln die Weine vielschichtige Duft- und Geschmacksnuancen. Eine Besonderheit des Weingutes verbirgt sich hinter dem Begriff "Malterer". Dieser gehaltvolle Weißwein ist eine Weinkomposition aus Weißem Burgunder und Freisamer, einer Sorte, die vor über 70 Jahren in Freiburg durch eine Kreuzung aus Ruländer und Silvaner entstanden ist. Der Philosophie von Bernhard Huber entspricht es, alle Weine durchgären zu lassen und ihnen eine lange Lagerzeit auf der Hefe zu gönnen. Somit entstehen fast ausschließlich trockene Weine. Dichte, Komplexität, Nuancenreichtum und Eleganz sind die Attribute, die Huber mit seinen Spätburgundern verbinden. Hinzu kommt das sorgfältige Herausarbeiten der Lagentypizität. Seine Spätburgunder sind rassig und reintönig, füllig und doch filigran. Die besten Rotweine reifen bis zu 18 Monaten in Barriques.



2016 Spätburgunder Alte Reben QbA trocken, Huber

 

Nur noch 3 Flaschen verfügbar

PRI

38,95 €

51,93 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Spätburgunder

Reifung:

12 Monate Barrique

6 Monate Flaschenreife

Typ: Rotwein
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: 5,5 g/l
Restzucker: 2,0 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 98
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung:

Tolle Röstaromatik in der Nase. Dieser Wein, und das ist deutlich riechbar, liegt die ersten 12 Monate komplett im neuen Holz, denn da ist die Selektion zwischen großem Gewächs und Zweitwein noch nicht getroffen. Final bekommt der Wein nochmal 6 Monate Flaschenlager, bevor er in den Handel kommt. Die Nase berauscht in der ausgeprägten Röstaromatik, alles unterlegt mit schwarzer Kirsche, verbranntes Fleisch, hocharomatisch duftig, berauschend. Im Mund ist der Wein sehr delikat, Hubers Alte Reben zeigt tolles Säure-Süße-Spiel. Auch hier wieder die Röstaromatik, ein Wein mit Kirschenpotpourri, deutliche Cranberry dazu, feine Bitterstoffe, Lorbeer, schwarze Olive, auch grüne Olive. Dieser fast GG Wein Hubers macht richtig Spaß. Man muss nicht niederknien vor diesem tänzelnden tollen Zweitwein, ein lecker trinkiger Wein und fast schon großer Stoff.

   
Erzeuger:

Weingut Barbara & Julian Huber GbR

Heimbacher Weg 19

79364 Malterdingen

Tel: (07644) 1200

   
Winzer:

Bernhard Huber setzt auf strenge Ertragsreduzierung. Die besten Rotweine reifen bis zu 18 Monaten in Eichenfässern. Hier verschmelzen die Tannine und Fruchtaromen des Spätburgunders mit dem Einfluss des Barriques. Dadurch entwickeln die Weine vielschichtige Duft- und Geschmacksnuancen. Eine Besonderheit des Weingutes verbirgt sich hinter dem Begriff "Malterer". Dieser gehaltvolle Weißwein ist eine Weinkomposition aus Weißem Burgunder und Freisamer, einer Sorte, die vor über 70 Jahren in Freiburg durch eine Kreuzung aus Ruländer und Sylvaner entstanden ist. Der Philosophie von Bernhard Huber entspricht es, alle Weine durchgären zu lassen und ihnen eine lange Lagerzeit auf der Hefe zu gönnen. Somit entstehen fast ausschließlich trockene Weine. Dichte, Komplexität, Nuancenreichtum und Eleganz sind die Attribute, die Huber mit seinen Spätburgundern verbinden. Hinzu kommt das sorgfältige Herausarbeiten der Lagentypizität. Seine Spätburgunder sind rassig und reintönig, füllig und doch filigran. Die besten Rotweine reifen bis zu 18 Monaten in Barriques.