Rheingau

Einer Laune der Natur ist es zu verdanken, dass der sonst in Richtung Norden fließende Rhein bei Wiesbaden fast im rechten Winkel nach Westen abbiegt. Um schon 30 Kilometer später bei Rüdesheim am Rhein wieder in Richtung Norden zu fließen. Das Rheingau Gebirge, ein von Osten nach Westen verlaufender Taunus Ausläufer, hält den Fluss auf und zwingt ihn zur Richtungsänderung. So entstand am 50. Grad nördlicher Breite das Rheinknie und auf dem schmalen Streifen rechts des Rheins zwischen Wiesbaden und Lorch am Rhein das Weinbaugebiet Rheingau, das sich im Osten bis Flörsheim-Wicker erstreckt. Der schöne Flecken Erde ist mit 3.100 Hektar Reben bepflanzt. Hier ist vor allem die Heimat des Rheingauer Rieslings, der auf 2.500 Hektar Rebland wächst, und die des Spätburgunders, für den vor allem Assmannshausen bekannt ist. In den trockenen, steinigen Südhängen gedeiht der Riesling besonders gut. Er übersteht auch kalte Wintertage und nutzt die lange Reifeperiode zur Ausbildung feiner Fruchtsäuren und Aromen. Bereits im Jahr 1775 entdeckte das Kloster Johannisberg den Vorteil einer späten Weinlese, und auch heute zählen die Rheingauer Riesling Spätlesen zu den Vorzeigeweinen der Region. Seit einigen Jahren dokumentieren die Weine mit der Auszeichnung „Erstes Gewächs“ den Anspruch der Winzer, sich immer wieder neue, ehrgeizige Ziele zu setzen und Außergewöhnliches in die Flasche zu füllen. Der Johannisberg ist nicht nur bekannt für das gleichnamige Schloss, das aus den Ruinen einer Klosteranlage entstanden ist, sondern weinhistorisch auch als der Ort, an dem die Spätlese ihren Ursprung hat. Nicht zu vergessen die Forschungsanstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau in Geisenheim, die durch ihre umfangreichen Forschungen immer neue Anregungen für qualitative Verbesserungen liefert.


2019 Riesling 1,2,dry QbA trocken, Leitz

8,95 €

11,93 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein trocken
Alkoholgehalt: 12,0 % Vol.
Säure: 7,3 g/l
Restzucker: 7,2 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 89+
   
Beschreibung: Im Mund frisch und knackig, Limette, etwas Grapefruit zu Beginn, dann kommt hinten raus eine dezente Cremigkeit und damit auch Birnenfrucht, feine Fruchtaromatik, etwas Quitte, fein, zart und duftig, mild in der Säure, etwas Orangen- und Zitronenschale. Feiner Schmelz, sehr saftig, lecker! Feiner Nachhall, sehr typisch Riesling. Klasse Zechwein!
   
Erzeuger:

Weingut Leitz KG

Theodor-Heuss-Str. 5

65385 Rüdesheim

Tel: (06722) 48711

   
Winzer: Johannes Leitz übernahm den elterlichen Betrieb mit 3 Hektar 1985 nach seiner Ausbildung zum Winzermeister. Seit dem hat Johannes Leitz den Betrieb zu einem national und internationl erfolgreiche Weingut mit der beachtlichen Größe von knapp 40 Hektar geführt. In der Familie wird bereits seit dem Jahre 1744 Weinbau betrieben, aber erst in den 50ziger Jahren spezialisierte sich Josef Leitz gänzlich auf Weinbau. Die Weinberge umfassen heute 29 Hektar Rebfläche in den Rüdesheimer Hang- und Steillagen und sind zu 100% mit Riesling bestockt. Es wird größtes Augenmerk auf niedrigste Erträge und späte Lese gelegt. Johannes Leitz versteht sich vor allem als Produzent hochwertigsten Traubenmaterials als Basis für Weine, die den individuellen Bodencharakter zum Ausdruck bringen.


2019 Riesling GB Charm QbA halbtrocken, Breuer

9,50 €

12,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein halbtrocken
Alkoholgehalt: 11,5 % Vol.
Säure: 8,8 g/l
Restzucker: 14,2 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 89+
   
Beschreibung: Die Trauben für den Charm stammen aus Rheingauer Weinbergen mit flach- bis tiefgründigen, steinigen Lehmböden mit Schichten von Quarz und Schiefer. In der Nase entfalten sich Noten von Grapefruit, Passionsfrucht und Pfirsich. Im Mund grüne Reflexe, frischer Duft von Grapefruit, Passionsfrucht und Pfirsich, saftige Frucht mit einer lebendigen Säure, ein guter halbtrockener Schoppen.
   
Erzeuger:

Weingut Georg Breuer

Grabenstraße 8

65385 Rüdesheim

Tel: (06722) 1027

   
Winzer: Das Weingut wurde im Jahre 1880 von Bernhard Scholl und Albert Hillebrand als Teil einer Weinhandlung gegründet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es von Peter Breuer übernommen und von seinem Sohn Georg weiter ausgebaut. In dritter Generation übernahmen die Brüder Bernhard und Heinrich Breuer die Führung. Der im Jahr 2004 überraschend verstorbene Bernhard Breuer galt als einer der innovativsten deutschen Winzer, der sich mit besonderer Akribie um den Ausbau eines trockenen Rieslings bemühte. Das Weingut wird heute von Theresa Breuer geleitet. Unterstützung erhält sie vom langjährigen Betriebsleiter Hermann Schmoranz und Kellermeister Markus Lundén. Die Rebfläche beträgt 32 Hektar. Mit rund 26 Hektar Fläche nimmt die Riesling Rebe den größten Anteil ein. Als absolute Raritäten werden die zwei nahezu ausgestorbenen historisch bedeutsamen Sorten Heunisch und Orléans kultiviert. Im Weingut wird, naturnaher Weinbau mit saisonaler Begrünung praktiziert. Der hohe Qualitätsanspruch wird durch extrem niedrige Erträge und strengste Selektion des Traubengutes erreicht. Nur die allerbesten Weine des Hauses werden mit einer Lagenbezeichnung vermarktet.


2018 Riesling Charta QbA trocken, Spreitzer

wp

16,95 €

22,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank/Holzfass (20%)
Weintyp: Weißwein trocken
Alkoholgehalt: 12,0 % Vol.
Säure: 8,2 g/l
Restzucker: 8,9 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 92+
   
Beschreibung:

Charta Rheingau ist zu einem Siegel für den klassisch herben Rheingau Riesling mit prägnanter Säure und fein abgestimmter Restsüße geworden und signalisiert damit einen hohe Kompatibilität zu feinen Menüs.  Sehr kühle Nase mit Tee, Lindenblüten und einem Hauch gelber Frucht. Sehr deutliche und kräftige Mineralität mit reifer Frucht. Kompakte Safteinlage, kraftvoll, mit viel reifer Frucht, Citrus und Steinobst, rassige Säure, die dem Wein Eleganz verleiht, harmonisch, leichter Schmelzeinsatz, Tiefe und Vielschichtigkeit, am Gaumen wieder Mineralität,  langes durchgängig frisches Finale mit Kräuterteearomen, gelber Frucht und leisen steinigen Noten.

Das Jahr 2018 zeigte wieder einmal, dass sich das Klima verändert und dass wir uns,  besonders in der Landwirtschaft, auf neue Klimabedingungen einstellen müssen. Das Klima bestimmt die Entwicklung der Pflanze und somit auch die des Weines.

Sonstiges: Das diesjährige Charta Etikett ist dem 50. Geburtstag von Bernd Spreitzer gewidmet. Es zeigt den Buchstaben L, der im römischen Zahlensystem für die Zahl 50 steht. In diesem L ist außerdem das Symbol des Sternzeichens der Waage integriert. Bernd hat in den vergangenen 50 Jahren seinen Fingerabdruck in vielen Bereichen im Weingut, in der Familie und in seinem Leben hinterlassen. Er hat damit seine Umwelt und Umgebung mit seiner Art geprägt.
   
Erzeuger:

Weingut Josef Spreitzer

Rheingaustraße 86

65375 Oestrich-Winkel

Tel: (06723) 2625

   
Winzer: Das Weingut Spreitzer ist eines der ältesten in Oestrich und kann auf eine Weintradition seit 1641 zurückblicken. Seit 1997 wird das Weingut von den Brüdern Andreas und Bernd Spreitzer geführt. Das in der Nähe des Rheins gelegene Gut fällt optisch durch seine Villa im Jugendstil mit barocken Elementen auf. Eine Besonderheit ist der um 1743 erbaute Gewölbekeller, der sich durch seine idealen Bedingungen zur Weinlagerung auszeichnet. Die Rebfläche von 17 Hektar ist mit den beiden klassischen Rheingauer Rebsorten Riesling und Spätburgunder bestockt. Die Trauben für die Prädikatsweine werden ausschließlich mit der Hand gelesen. Mit dem Ziel eines naturnahen Anbaus, betreibt das Gut in den Weinbergen eine intensive Begrünung zur Regulierung des Kleinklimas. Jede zweite Zeile ist begrünt und im Winter wird Korn eingesäht. Die Reben werden nur gering angeschnitten, was eine kleinere Erntemenge einbringt, die dafür aber von überdurchschnittlicher Qualität ist.


2018 Riesling Hallgarten Rheinschiefer QbA trocken, Kühn

VN

14,95 €

19,93 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein trocken
Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
Säure: 7,0 g/l
Restzucker: 4,0 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 92
   
Beschreibung:

Geographisch kommt der Wein aus Hallgarten, einer kühlen Parzelle, gut 150 Meter höher als Oestrich-Winkel und mit Schieferböden als Grundlage. In der Nase helle Früchte und Blüten, aber auch weiße Früchte Pfirsich,  Birne und Ananas. Im Mund sehr feine und reif insgesamt eher schmatzig mit viel Schmelz. Schöne reife Säure die nicht aufdringlich wirkt, Mandarine, Grapefruit, Pfirsich und Orange. Ein Hauch Quitte, hervorragend ausbalanciert, einfach nur lecker.

   
Erzeuger:

Weingut Peter Jakob Kühn

Mühlstraße 70

65375 Oestrich-Winkel

Tel: (06723) 2299

   
Winzer: Seit rund 230 Jahren ist das Weingut im Familienbesitz. Vor allem in den vergangenen drei Dekaden hat die Wertschätzung dieser alten Tradition mehr und mehr das Handeln im Weingut bestimmt. Mit Respekt vor dem Wissen und der Erfahrung unserer Urväter arbeiten wir seit 2004 als zertifiziertes Demeter-Mitglied nach den Grundsätzen der Biodynamie. So kommen wir seitdem im größtmöglichen Einklang mit der Natur unserer Idee von beseelten Weinen immer näher. Die große Überzeugung für ihre Zukunft ist der ökologische und biodynamische Weinbau, mit vielen großen und kleinen Herausforderungen, aber auch unendlichen Glücksmomenten und der zunehmenden Gewissheit, das man das einzig Richtige tut. Das Weingut in seiner heutigen Form haben Peter Jakob und Angela aufgebaut. Als sie Ende der 70er Jahre den Familienbetrieb übernahmen, musste erst ein neuer Standort geschaffen werden. Mit dieser Grundlage haben sie daran gearbeitet, die Qualität der Weine immer weiter zu entwickeln und zu verfeinern Kühns Weine sind im Grunde nicht vergleichbar, einfach anders. Nicht jedermanns Geschmack zwar, aber spannend sind Peter Kühns Weine ohne Zweifel und Charakter haben sie im Übermaß.


2017 Riesling Rheinschiefer QbA trocken, Kühn

 

Nur noch 4 Flaschen verfügbar

pri

17,95 €

23,93 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein trocken
Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
Säure: 7,0 g/l
Restzucker: 4,0 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 92
   
Beschreibung:

Geographisch kommt der Wein aus Hallgarten, einer kühlen Parzelle, gut 150 Meter höher als Oestrich-Winkel und mit Schieferböden als Grundlage. In der Nase helle Früchte und Blüten, aber auch weiße Früchte Pfirsich,  Birne und Ananas. Im Mund sehr feine und reif insgesamt eher schmatzig mit viel Schmelz. Schöne reife Säure die nicht aufdringlich wirkt, Mandarine, Grapefruit, Pfirsich und Orange. Ein Hauch Quitte, hervorragend ausbalanciert, einfach nur lecker.

   
Erzeuger:

Weingut Peter Jakob Kühn

Mühlstraße 70

65375 Oestrich-Winkel

Tel: (06723) 2299

   
Winzer: Seit rund 230 Jahren ist das Weingut im Familienbesitz. Vor allem in den vergangenen drei Dekaden hat die Wertschätzung dieser alten Tradition mehr und mehr das Handeln im Weingut bestimmt. Mit Respekt vor dem Wissen und der Erfahrung unserer Urväter arbeiten wir seit 2004 als zertifiziertes Demeter-Mitglied nach den Grundsätzen der Biodynamie. So kommen wir seitdem im größtmöglichen Einklang mit der Natur unserer Idee von beseelten Weinen immer näher. Die große Überzeugung für ihre Zukunft ist der ökologische und biodynamische Weinbau, mit vielen großen und kleinen Herausforderungen, aber auch unendlichen Glücksmomenten und der zunehmenden Gewissheit, das man das einzig Richtige tut. Das Weingut in seiner heutigen Form haben Peter Jakob und Angela aufgebaut. Als sie Ende der 70er Jahre den Familienbetrieb übernahmen, musste erst ein neuer Standort geschaffen werden. Mit dieser Grundlage haben sie daran gearbeitet, die Qualität der Weine immer weiter zu entwickeln und zu verfeinern Kühns Weine sind im Grunde nicht vergleichbar, einfach anders. Nicht jedermanns Geschmack zwar, aber spannend sind Peter Kühns Weine ohne Zweifel und Charakter haben sie im Übermaß.


2015 Oestricher Lenchen Riesling Spätlese fruchtsüß Große Lage, Spreitzer

 

Nur noch 2 Flaschen verfügbar

pri

18,95 €

25,27 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein fruchtsüß
Alkoholgehalt: 8,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 92
   
Beschreibung:

Frischer lebhafter, intensiv Zitrusduft mit saftigen Pfirsicharomen. Eine Vielzahl exotischer Früchte breitet sich in der Nase aus, dicht und straff, lebendige, fruchtbetonte Säure, sehr gut eingebunden, im Mund zart und schmeichelnd mit intensiver Fruchtsüße, sehr mineralisch mit sehr präsenter feinsaftiger Zitrusfrucht, harmonisch, ausgezeichnet strukturiert, gute Nachhaltigkeit und Länge. Tolles Wechselspiel von Frucht und Säure, das den Wein saftig und feinfruchtig zugleich macht. Ein Gedicht zu Gorgonzola!

   
Erzeuger:

Weingut Josef Spreitzer

Rheingaustraße 86

65375 Oestrich-Winkel

Tel: (06723) 2625

   
Winzer: Das Weingut Spreitzer ist eines der ältesten in Oestrich und kann auf eine Weintradition seit 1641 zurückblicken. Seit 1997 wird das Weingut von den Brüdern Andreas und Bernd Spreitzer geführt. Das in der Nähe des Rheins gelegene Gut fällt optisch durch seine Villa im Jugendstil mit barocken Elementen auf. Eine Besonderheit ist der um 1743 erbaute Gewölbekeller, der sich durch seine idealen Bedingungen zur Weinlagerung auszeichnet. Die Rebfläche von 17 Hektar ist mit den beiden klassischen Rheingauer Rebsorten Riesling und Spätburgunder bestockt. Die Trauben für die Prädikatsweine werden ausschließlich mit der Hand gelesen. Mit dem Ziel eines naturnahen Anbaus, betreibt das Gut in den Weinbergen eine intensive Begrünung zur Regulierung des Kleinklimas. Jede zweite Zeile ist begrünt und im Winter wird Korn eingesäht. Die Reben werden nur gering angeschnitten, was eine kleinere Erntemenge einbringt, die dafür aber von überdurchschnittlicher Qualität ist.


2019 Magic Mountain Riesling QbA trocken, Leitz

18,95 €

25,27 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein trocken /Spätlesequalität
Alkoholgehalt: 13,0 % Vol.
Säure: 7,2 g/l
Restzucker: 6,5 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 94
   
Beschreibung:

Der Steillagenwein Magic Mountain besitzt eine expressive und mineralische Nase nach Zitrusfrüchte und frischen Kräutern. Ein kräftiger Zitronenduft steigt aus dem Glas, Anklänge an gelbe Äpfel und Pfirsich gefolgt von intensiven mineralischen und feinen kräuterig-herben Eindrücken, die an Thymian und Dill erinnern. Eine kräftige Fruchtsäure mit klarer Kante gibt dem Wein Rückgrat, Kraft und Länge. Im Mund geht der „Magic Mountain“ druckvoll und eindeutig zur Sache. Komplex, dicht und tiefgründig, sehr ausdrucksstark, wirkt schlanker als er ist, rassige lebendige Säure. Tolle Aprikosen und Pfirsich Noten und feiner eleganter Abgang, sehr eindrucksvoll mit viel Mineralität.

Die Auswahl der in dieser Lagencuvée vereinten Weinberge zeigt sich in einem sehr gelungenen Zusammenspiel.

   
Erzeuger:

Weingut Leitz KG

Theodor-Heuss-Str. 5

65385 Rüdesheim

Tel: (06722) 48711

   
Winzer: Johannes Leitz übernahm den elterlichen Betrieb mit 3 Hektar 1985 nach seiner Ausbildung zum Winzermeister. Seit dem hat Johannes Leitz den Betrieb zu einem national und internationl erfolgreiche Weingut mit der beachtlichen Größe von knapp 40 Hektar geführt. In der Familie wird bereits seit dem Jahre 1744 Weinbau betrieben, aber erst in den 50ziger Jahren spezialisierte sich Josef Leitz gänzlich auf Weinbau. Die Weinberge umfassen heute 29 Hektar Rebfläche in den Rüdesheimer Hang- und Steillagen und sind zu 100% mit Riesling bestockt. Es wird größtes Augenmerk auf niedrigste Erträge und späte Lese gelegt. Johannes Leitz versteht sich vor allem als Produzent hochwertigsten Traubenmaterials als Basis für Weine, die den individuellen Bodencharakter zum Ausdruck bringen.


2018 Magic Mountain Riesling QbA trocken, Leitz

 

Nur noch 2 Flaschen verfügbar

18,95 €

25,27 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein trocken /Spätlesequalität
Alkoholgehalt: 13,0 % Vol.
Säure: 7,2 g/l
Restzucker: 6,5 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 94
   
Beschreibung:

Der Steillagenwein Magic Mountain besitzt eine expressive und mineralische Nase nach Zitrusfrüchte und frischen Kräutern. Ein kräftiger Zitronenduft steigt aus dem Glas, Anklänge an gelbe Äpfel und Pfirsich gefolgt von intensiven mineralischen und feinen kräuterig-herben Eindrücken, die an Thymian und Dill erinnern. Eine kräftige Fruchtsäure mit klarer Kante gibt dem Wein Rückgrat, Kraft und Länge. Im Mund geht der „Magic Mountain“ druckvoll und eindeutig zur Sache. Komplex, dicht und tiefgründig, sehr ausdrucksstark, wirkt schlanker als er ist, rassige lebendige Säure. Tolle Aprikosen und Pfirsich Noten und feiner eleganter Abgang, sehr eindrucksvoll mit viel Mineralität.

Die Auswahl der in dieser Lagencuvée vereinten Weinberge zeigt sich in einem sehr gelungenen Zusammenspiel.

   
Erzeuger:

Weingut Leitz KG

Theodor-Heuss-Str. 5

65385 Rüdesheim

Tel: (06722) 48711

   
Winzer: Johannes Leitz übernahm den elterlichen Betrieb mit 3 Hektar 1985 nach seiner Ausbildung zum Winzermeister. Seit dem hat Johannes Leitz den Betrieb zu einem national und internationl erfolgreiche Weingut mit der beachtlichen Größe von knapp 40 Hektar geführt. In der Familie wird bereits seit dem Jahre 1744 Weinbau betrieben, aber erst in den 50ziger Jahren spezialisierte sich Josef Leitz gänzlich auf Weinbau. Die Weinberge umfassen heute 29 Hektar Rebfläche in den Rüdesheimer Hang- und Steillagen und sind zu 100% mit Riesling bestockt. Es wird größtes Augenmerk auf niedrigste Erträge und späte Lese gelegt. Johannes Leitz versteht sich vor allem als Produzent hochwertigsten Traubenmaterials als Basis für Weine, die den individuellen Bodencharakter zum Ausdruck bringen.


2017 Terra Montosa Riesling QbA trocken, Breuer

19,50 €

26,00 € / L
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank
Weintyp: Weißwein trocken
Alkoholgehalt: 12,0 % Vol.
Säure: 6,6 g/l
Restzucker: 5,2 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 93
   
Beschreibung:

Um die Selektion der Spitzengewächse so streng wie möglich zu halten, führt Theresa Breuer die zweitbesten Partien der besten Lagen unter der Bezeichnung Terra Montosa zusammen. Die Reben stammen aus den Lagen Berg Roseneck, Berg Schloßberg und Berg Rottland, alle in Rüdesheim. Diese steht für die „gebirgige Erde“ der Berglagen. Grüngelbe Farbe und verführt mit einem herrlichen Duft nach Limetten und exotischen Früchten, sehr mineralisch in der Nase. Im Mund überzeugt der besondere Riesling mit einer saftigen und konzentrierter Fruchtfülle, feine Mineralität, erfrischende Säurestruktur, feinwürziger Nachhall, finessenreich, ausgewogen.

   
Erzeuger:

Weingut Georg Breuer

Grabenstraße 8

65385 Rüdesheim

Tel: (06722) 1027

   
Winzer: Das Weingut wurde im Jahre 1880 von Bernhard Scholl und Albert Hillebrand als Teil einer Weinhandlung gegründet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es von Peter Breuer übernommen und von seinem Sohn Georg weiter ausgebaut. In dritter Generation übernahmen die Brüder Bernhard und Heinrich Breuer die Führung. Der im Jahr 2004 überraschend verstorbene Bernhard Breuer galt als einer der innovativsten deutschen Winzer, der sich mit besonderer Akribie um den Ausbau eines trockenen Rieslings bemühte. Das Weingut wird heute von Theresa Breuer geleitet. Unterstützung erhält sie vom langjährigen Betriebsleiter Hermann Schmoranz und Kellermeister Markus Lundén. Die Rebfläche beträgt 32 Hektar. Mit rund 26 Hektar Fläche nimmt die Riesling Rebe den größten Anteil ein. Als absolute Raritäten werden die zwei nahezu ausgestorbenen historisch bedeutsamen Sorten Heunisch und Orléans kultiviert. Im Weingut wird, naturnaher Weinbau mit saisonaler Begrünung praktiziert. Der hohe Qualitätsanspruch wird durch extrem niedrige Erträge und strengste Selektion des Traubengutes erreicht. Nur die allerbesten Weine des Hauses werden mit einer Lagenbezeichnung vermarktet.


2017 Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken, Künstler

 

Nur noch 5 Flaschen verfügbar

5pri

19,95 €

26,60 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Riesling
Reifung: Stahltank/Holzfaß
Weintyp: Weißwein trocken
Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
Säure: 8,6 g/l
Restzucker: 4,1 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 93
   
Beschreibung:

Die Reben wachsen auf sehr schwerem Tonboden, der stets monumentale Weine hervorbringt: Ein so genannter „Hochheimer Latour“. Viel Riesling-„Kunst“ für wenig Geld! Der Name Hölle kommt nicht etwa aus dem flammenden Totenreich, sondern leitet sich von dem alten mittelhochdeutschen Wort Halde, sprich „steiler Berg“ ab. Diese reine Südhanglage erstreckt sich wie ein Gürtel direkt an den Ufern des Mains. Die etwa 30 Jahre alten Reben wachsen auf sehr schwerem Tonboden. Dies lässt die Weine monumental erscheinen, ein so genannter „Hochheimer Latour“ im Vergleich zum filigraneren Kirchenstück, dem „Hochheimer Lafite“. Der Wein zeigt bereits jetzt eine klare und nachhaltige Struktur mit einer eleganten Riesling typischen Säure. In der Nase sind reife Zitrus- sowie zarte Kernobstnoten erkennbar. Am Gaumen verleiht die Kraft der Hölle dem Riesling eine lange Nachhaltigkeit. Die Trauben für diesen Kabinett werden per Hand geerntet und schonend gepresst. Der Most wurde im Edelstahl, sowie zu kleinem Anteil in großen traditionellen Holzgebinden vergoren. Eine tolle Gelegenheit, diese monumentale Lage in all seiner Typizität für wenig Geld kennen zu lernen.

   
Erzeuger:

Weingut Künstler

Geheimrat-Hummel-Platz 1a

65239 Hochheim am Main

Tel: (06146) 83860

   
Winzer: Der Weinbau der Familie Künstler lässt sich bis 1648 in das südmährische Unter-Tannowitz zurückverfolgen. Nach dem 2. Weltkrieg mussten die Künstlers ihre Heimat im heutigen Tschechien verlassen, und Vater Franz Künstler legte in Hochheim den Grundstein für den Aufstieg zu einem der erfolgreichsten Familienbetriebe im Rheingau. Seither erzeugt das Weingut konzentrierte, mineralische trockene und hochfeine, elegante Riesling Weine, die zu den besten Deutschlands zählen. Der Sohn Gunter Künstler kaufte 1996 das Weingut Geheimrat Aschrott´sche Erben in Hochheim und damit einen großen Anteil allerbester Weinbergslagen in Hochheim. Diese Weinberge, zum größten Teil mit 50–60 Jahre alten Reben bestockt, sind ein einzigartiger, unbezahlbarer Garant für Rieslingqualitäten, die Ihresgleichen suchen. Gunter Künstler musste schon mit 19 Jahren die Trauben eigenverantwortlich keltern und den Wein ausbauen. Damals wurde ihm die faszinierende Gestaltungsmöglichkeit dieses handwerklich, künstlerischen Berufes bewusst. Heute zählt er mit zu den besten deutschen Winzer überhaupt. Seine Rieslinge gehören zu den besten in Deutschland. Seine konzentrierten, mineralisch trockenen Rieslinge bescherten ihm am Ende der 1980er Jahre großen Ruhm und befinden sich noch immer unter den Siegern bei Prämierungen.


2015 Wallufer Walkenberg Spätburgunder Spätlese trocken Alte Reben, J.B. Becker

 

Nur noch 5 Flaschen verfügbar

pri

40,50 €

54,00 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

Rebsorten: 100% Spätburgunder
Reifung: 24 Monate Holzfaß
Weintyp: Rotwein trocken
Alkoholgehalt: 14,5 % Vol.
Säure: 4,2 g/l
Restzucker: 0,1 g/l 
Inhalt: 0,75 l Flasche
Allergene: Sulfite
Preis/Genuss: 97
   
Beschreibung:

Schon die Nase verströmt satte dunkle Früchte, allen voran Schwarzkirsche und Brombeere, alles sehr konzentriert und intensiv, etwas säuerliche Johannisbeere. Im Mund wiederholen sich die dunklen Früchte, dazu noch etwas balsamische Noten und Schlehe. Der Nachhal ist mega lang und zugleichg fein und komplex verspielt. Aromen von Kirsche bleiben lange am Gaumen haften. Ja, Sie haben richtig gelesen, hier schreibe ich über einen deutsclen Rotwein, mit sehr burgundischen Zügen, fast ein schlanker Corton. Toller Stoff und fette Tinte!!

   
Erzeuger:

J.B. Becker, Weinbau - Weinhandel OHG

Rheinstraße 6

65396 Walluf

Tel: (06123) 74890

   
Winzer: Ein Rheingauer Traditionsweingut aus Walluf im Rheingau, gegründet in 1893 von Jean Baptist Becker. Es wurden die besten Wallufer Lagen, wie bspw. der Walkenberg, mit Riesling und Spätburgunder bepflanzt. Heute führt es Hans-Josef Becker, unterstützt von seiner Schwester Maria und seiner Frau Eva Becker. Er ist ein sehr naturverbundener Winzer und sieht seine Weinberge als „Leihgabe der Natur“. Dementsprechend ist die gesamte Weintraubenerzeugung biologisch zertifiziert. Ertragsreduzierungen durch Ungeziefer und Wettereinfluss werden in Kauf genommen. Es gilt die Maxime, dass alles an Qualität ausschließlich im Weinberg entsteht. Sein Leitspruch ist „der Wein weiß sich schon zu helfen“. Das bedeutet für ihn so wenig Eingriffe wie möglich und wenn, dann nur in dem Maische- und Moststadium. Bescheidene 60-70 Tausend Flaschen werden jährlich abgefüllt. Die zwei extrem liebenswerten Geschwister sind positiv fast etwas eigenbrötlerisch, wie auch manche Burgunderwinzer, sie sind pittoresk vom eigenen Erscheinen bis zum barocken Weingutshaus. Dabei stehen Sie weit mehr als die meisten von uns mit beiden Beinen im Leben, sie sind hochgradig beliebt und vernetzt, sie setzen nur andere Wertmaßstäbe als wir es in dieser "schnellen" Zeit gewohnt sind. Seit dem Jahrgang 2011 ist die Weintraubenerzeugung biologisch zertifiziert. Solch einen Typen wie Hans-Josef Becker gibt es in Deutschlands Winzerszene wohl kein zweites Mal. Und weil ihm und seiner Schwester Maria der Ruhm, der Ruf und der Wohlstand ziemlich egal sind, werden sie zum Glück für viele Weintrinker ein Insidertipp bleiben.