Rioja

Die Rioja wird im Norden durch das kantabrische Gebirge und im Süden durch die Sierra de la Demanda begrenzt. Das Hauptwirtschaftszentrum der Region ist Logroño. Die Region gliedert sich in drei Teilgebiete, die Rioja Alavesa, die Rioja Alta und die Rioja Baja. Eine entscheidende Wende für die Bedeutung des Rioja Weines im internationalen Handel brachte schließlich das Jahr 1780, als Manuel Quintano eine in Bordeaux entwickelte Ausbautechnik einführte und als erster benutzte. Jahre später war es der Marqués Luciano de Murrieta, der mit Unterstützung des Duque de la Victoria die von Quintano eingeführte Technik weiterentwickelte. Schließlich kauften sie eine neue Finca, auf der sie eine Kellerei errichteten. Dort begannen sie auch, die Cabernet Traube einzuführen und wurden damit zum historischen Vorläufer einer aktuellen Entwicklung: Auch heute experimentiert man in der Rioja wieder verstärkt mit der Cabernet Traube. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts brach ein goldenes Zeitalter für den spanischen Weinbau an, von dem auch die Rioja profitierte. Weinhändler aus allen Ländern interessierten sich für die Weine aus der Rioja. Weinbauern und Kellermeister aus Bordeaux ließen sich in der Rioja nieder und brachten ihre Erfahrungen und Kenntnisse mit. Die Rioja wurde an das Eisenbahnnetz angeschlossen, und es entstanden Weinkellereien im Bordeaux Stil. In der Rioja bildeten sich in jener Zeit viele große Weingüter, die heute noch als Markenzeichen für den Weinbau der Region stehen. In der Rioja sind heute 7 verschiedene Rebsorten zugelassen, die ausschließlich spanischen Ursprungs sind. Im Rahmen von Anbauversuchen wird allerdings auch gestattet in begrenztem Umfang die Anpflanzung von ausländischen Rebsorten. Die wichtigste Weißweinrebe ist die Viura, die bedeutendste Rotweinrebe ist in der Rioja Alta und Alavesa die Tempranillo oder Frühtraube bzw. die Garnacha Tinta in der Rioja Baja. Die feinen Cuveés bestehen aus mindestens 75 % Tempranillo und werden mit den Trauben Graciano und Mazuelo verschnitten.


2019 Rioja LZ, Lanzaga

 

 

Tempranillo, Garnacha, Mazuelo

WP

12,95 €

17,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

90% Tempranillo

5% Garnacha

5% Mazuelo

Reifung: 7 Monate Zementtank
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14.0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 91
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung:

Die Weinstöcke befinden sich in Erosions-Abhängen auf einer Höhe von 500 Metern in dem Ort Lanziego de Álava in der Rioja Alavesa, Die Weinstöcke sind durchschnittlich 40 Jahre alt. Solange man zurückdenken kann, wurden dort schon immer terrassenförmige Weinberge angelegt, die sich harmonisch neben den seit jeher existierenden Olivenbäumen entwickeln. Die Reben wachsen auf lehm- und kalkhaltigen Böden. In der Nase Aromen von schwarzen Früchten, Kirsche, Waldbeeren, Johannisbeere und Pfeffer. Im Mund viel rote Frucht, kirschig mit feiner Mineralik, Waldhimbeere, Kirsche, Johannisbeere und leichte Spuren von Thymian. Saftig, frisch, weich und jung, charmant und würzig mit einer vollmundigen satten Frucht. Hervorragend balanciert mit einer erstaunlicher Länge für einen jungen Wein. Ein wunderbares, fruchtbetontes Geschmackserlebnis.

   
Erzeuger:

Bodegas Lanzaga

Telmo Rodriguez

El Monte

01308 Lanciego

Spanien

Tel. 0034 945 628315

   
Winzer: Telmo Rodriguez gründete dieses kleine Weingut in Lanziego, wo der Lanzaga entstand. Hinzu kam eine alte Bodega, in der Ernest Hemingway zwischenzeitlich gewohnt hatte und in der die beiden dem nachspüren wollten, wie man früher Rioja vinifiziert hat. Dazu trugen die teils Jahrhunderte alten Hefestämme bei, die sich in den Kellern der Bodega befanden, aber auch der Erwerb oder die Pacht von uralten Weinbergen wie dem Las Beatas, der in den Bergen von Labastida mit einem Gemischten Satz bestockt war. Mittlerweile gehören zur Bodega Lanzaga 15 Hektar bester Lagen. Das Weingut zählt damit zu den kleineren der Region, aber genau dies war gewollt.  Denn nur im kleinen Rahmen kann der hohe Anspruch perfekt umgesetzt werden. Da die Basis für einen hohe Weinqualität bekanntlich im biologisch bewirtschafteten Weinberg entsteht muß Telmo Rodriguez im Keller „nur“ noch eine saubere, klassisch geprägte Vinifikation durchführen und den Weinen die angemessene Reifezeit geben.


2018 Tradición Tinto, Artadi

 

 

Nur noch 3 Flaschen verfügbar

 

Tempranillo

PRI

12,50 €

16,67 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

90% Tempranillo

10% Viura

Reifung: Stahltank
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14.5% Vol.
Säure: 4,60 g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 91
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Dieser Wein hatte bisher verschiedene Namen. Meist hieß er schlicht Tempranillo, bei Artadi selber Joven, also jung. Nun hat man ihn Tradición genannt, und das hat seinen Grund. Denn es hat tatsächlich Tradition in vielen Weingebieten der iberischen Halbinsel, rund 10 % weißer Sorten in Weinberge zu pflanzen, die von roten Sorten geprägt sind. Das ist auch bei Artadi der Fall. In der Nase duftet es von frisch zerstoßenen roten und dunklen Beeren, Veilchen und Akazienblüten. Dazu Himbeeren, Brombeeren, rote und schwarze Johannisbeeren und natürlich jede Menge Kirschen. Im Mund  markante aber feine Säure, viel Trinkfluss, geprägt von junger, saftiger Frucht. Ergänzt wird das Aromenbild von einer Prise Salz und einer Brise kühler Abendluft. Ein wirklich feiner und gleichzeitig süffiger Wein!
   
Erzeuger:

Bodegas Artadi

Carretera de Logrono s/n

01300 Laguardia

Spanien

Tel. 0034 945 600119

   
Winzer: Gegründet wurde das Weingut im Jahr 1985, in Laguardia, von einigen Bewohnern und Bewohnerinnen des Dorfes. Mit Respekt vor den Weinbergen und Rücksicht auf tief verwurzelte Bräuche machen sie das Artadi in nur wenigen Jahren zum Aushängeschild des Riojas. Seit 1992 wird das Weingut von der Familie Lacalle y Laorden geführt. Seitdem schreibt das Artadi eine Erfolgsgeschichte, die ohne Gleichen in der Historie des spanischen Weinbaus ist. Geschäftsführer des Artadi ist einer der besten Önologen des Landes, Juan Carlos López. Die Weinberge des Weinguts Artadi erstrecken sich von Laguardia über Elvillar de Álava bis Leza und sind ausschließlich mit Tempranillo-Rebstöcken bepflanzt, die bis zu achtzig Jahre alt sind. Diese erbringen zwar recht niedrige Erträge, dafür aber umso intensivere Weine. Das Artadi liegt auf gut 600 Metern Höhe und profitiert hier ebenso von sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad und rund 1300 Sonnenstunden pro Jahr, wie auch von kühlenden Klima-Einflüssen des Atlantiks. Die Böden der 80 Hektar Rebfläche bieten dem Artadi mit ihrer Zusammensetzung aus Kies, Ton und Kalkstein eine mineralreiche Grundlage.


2011 Era Costana Gran Reserva, Olarra

 

 

 

Tempranillo, Graciano, Mazuelo

PRI

15,95 €

21,27 € / L
  • 1 kg
  • leider ausgetrunken
Rebsorten:

Tempranillo

Graciano

Mazuelo

Reifung:

24 Monate Barrique

36 Monate Flasche

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14.0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Die Trauben für diesen Wein stammen von der Bodegas Ondarre, die wiederum zur Gruppo Bodegas Olarra gehört, einem der bekanntesten Weingüter der Region. In der Nase Aromen von frischen roten und gekochten Früchten, Johannisbeere, Himbeere, Pflaume. Die Reife der Gran Reserva zeigt sich in Noten von Dill, Tabak, Rauch und der Kombination von Vanille und Kokos. Im Mund intensive Aroma von Cranberries, Schokolade und Pflaume. Reifes, rundes Tannin. Die Früchte und Würze bleiben im Gaumen beim langen Abgang stets präsent.
   
Erzeuger:

Bodegas Olarra S.A.

Avenida de Mendavia 30

26009 Logrono

Spanien

Tel. 0034 941 235299

   
Winzer: Die 1973 gegründeten Bodegas Olarra ist im Volksmund als „Kathedrale des Rioja“ (catedral del Rioja) bekannt. In dem Örtchen Logroño, mitten in der Rioja, wurde ein Weingut errichtet, das architektonisch beeindruckt. Die Metallstruktur mit kubischen Formen und einer Verglasung in verschiedenen Rottönen erinnern an die Farbe des Weins und verzaubern den Besucher. Materialien wie Holz, Glas und das Spiel des natürlichen Lichts harmonieren mit dem Werkstoff Beton und schaffen einzigartige Räume voller Eindrücke, Der zentral gelegene Fasskeller wird durch 111 sechseckigen Kuppeln geprägt, die wie eine gigantische Krone wirken. Der Anblick lässt einen zunächst sprachlos zurück, doch hat diese Bauform durchaus einen praktischen Grund: Es werden dadurch Temperaturschwankungen im Inneren vermieden und so für die Fass-Reife der Weine optimale Bedingungen geschafft. Javier Martínez de Salinas steht bereits seit 1998 als Winzer im Dienst der Bodegas Olarra.


2016 Vina Alberdi Reserva, La Rioja Alta

 

 

Tempranillo

WP

18,50 €

24,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Tempranillo

Reifung:

24 Monate Barrique

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14.5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 93
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Die Reben für diesen Wein stammen von den Weinbergen Mayorita, Rebollar und Bardal sowie ausgewählten Parzellen in El Palo, Rodezno und Alto del Rey, Labastida. Die Reben befinden sich auf einer Höhe von 500 bis 600 Metern über dem Meeresspiegel. Vor mehr als 40 Jahren legten die Winzer die Flächen auf kalkhaltigen Lehmböden an. Der Wein duftet intensiv nach reifer Himbeere, Kirsche, Walderdbeere und Rote Johannisbeere. Das Bukett bereichern balsamische Nuancen wie Vanille, Karamell und Schokolade. Röstaromen setzen schöne Akzente. Am Gaumen ist der Viña Alberdi fruchtig, saftig und würzig. Er besticht durch eine elegante Struktur, Frische und gut integrierte Tannine. Seine aromatische Harmonie bleibt auch im langen Finale sehr gut erhalten.
   
Erzeuger:

Bodegas La Rioja Alta

Av. Vizcaya 8

26200 Haro

Spanien

Tel. 0034 941 310346

   
Winzer: 1890/91 wurde ein Mythos geboren: La Rioja Alta. Es sollte dann bis 1941 dauern, bis der erste Wein als Marke registriert wurde, der legendäre Viña Ardanza. Er ist bis heute einer der wichtigsten Weine der Bodega. Damals wurden alle Fässer in der eigenen Küferei erzeugt. Im Jahre 1970 gab es einen weiteren Meilenstein, der Bau eines neuen Fasskellers, der begleitet wurde vom Ausbau der Weingärten und Erweiterungen durch Zukauf von gut gelegenen Parzellen. Es war auch die Geburtsstunde von Viña Arana and Viña Alberdi. Heute gehört das Weingut zu den Rioja-Klassikern und besticht durch eine schon legendäre Kontinuität.


2015 Vina Alberdi Reserva, La Rioja Alta

 

 

Nur noch 6 Flaschen verfügbar

 

Tempranillo

PRI

18,50 €

24,67 € / L
  • 1 kg
  • nur noch begrenzte Flaschen verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

100% Tempranillo

Reifung:

24 Monate Barrique

Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14.5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 93
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Die Reben für diesen Wein stammen von den Weinbergen Mayorita, Rebollar und Bardal sowie ausgewählten Parzellen in El Palo, Rodezno und Alto del Rey, Labastida. Die Reben befinden sich auf einer Höhe von 500 bis 600 Metern über dem Meeresspiegel. Vor mehr als 40 Jahren legten die Winzer die Flächen auf kalkhaltigen Lehmböden an. Der Wein duftet intensiv nach reifer Himbeere, Kirsche, Walderdbeere und Rote Johannisbeere. Das Bukett bereichern balsamische Nuancen wie Vanille, Karamell und Schokolade. Röstaromen setzen schöne Akzente. Am Gaumen ist der Viña Alberdi fruchtig, saftig und würzig. Er besticht durch eine elegante Struktur, Frische und gut integrierte Tannine. Seine aromatische Harmonie bleibt auch im langen Finale sehr gut erhalten.
   
Erzeuger:

Bodegas La Rioja Alta

Av. Vizcaya 8

26200 Haro

Spanien

Tel. 0034 941 310346

   
Winzer: 1890/91 wurde ein Mythos geboren: La Rioja Alta. Es sollte dann bis 1941 dauern, bis der erste Wein als Marke registriert wurde, der legendäre Viña Ardanza. Er ist bis heute einer der wichtigsten Weine der Bodega. Damals wurden alle Fässer in der eigenen Küferei erzeugt. Im Jahre 1970 gab es einen weiteren Meilenstein, der Bau eines neuen Fasskellers, der begleitet wurde vom Ausbau der Weingärten und Erweiterungen durch Zukauf von gut gelegenen Parzellen. Es war auch die Geburtsstunde von Viña Arana and Viña Alberdi. Heute gehört das Weingut zu den Rioja-Klassikern und besticht durch eine schon legendäre Kontinuität.