Leithaberg

Am Leithagebirge sind die Allrounder zu Hause. Kaum ein anderes Weinbaugebiet erlaubt eine solche Vielfalt an Weintypen wie die 4.150 Hektar am Westufer des Neusiedlersees. Mit dem Ruster Ausbruch ist auch einer der berühmtesten Süßweine der Welt ein Fixpunkt der regionalen Weinidentität. Die trockenen Weine sind geprägt von den mineralischen Böden am Abhang des Leithagebirges, wo zwischen kalkreichen Schichten immer wieder auch Urgesteinsinseln durchbrechen. Die besonders gebietsypischen Weine werden unter der Bezeichnung „Leithaberg DAC“ vermarktet. Das gesetzlich definierte Produktionsgebiet für den Leithaberg DAC umfasst den politischen Bezirk Eisenstadt Umgebung, die Freistadt Eisenstadt und die politischen Gemeinden Jois und Winden. Der weiße Leithaberg DAC darf aus den Sorten Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner erzeugt werden. Zugelassen sind auch Cuvées aus diesen Sorten. Der rote Leithaberg stammt aus der Sorte Blaufränkisch, wobei ein Verschnitt mit maximal 15% Zweigelt, St. Laurent oder Pinot Noir möglich ist. Leithaberg DAC sind immer mineralisch und relativ kräftig im Charakter.


2015 Steinzeiler, Kollwentz

70,95 €

94,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

80% Blaufränkisch

10% Cabernet Sauvignon

10% Zweigelt

Reifung: 30 Monate Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,0% Vol.
Säure: 5,8 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 98+
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Der Steinzeiler hat seinen Namen von den steinigen, kalkhaltigen Böden an den Südhängen des Leithagebirges. In diesen Rieden wachsen Reben seit 2800 Jahren. Er stammt aus alten Selektionen der besten Blaufränkischen aus den Filetstücken der Rieden Point und Setz, die bis 212 m Seehöhe wachsen, sowie kleinen Anteilen Cabernet Sauvignon und Zweigelt.  Im Glas dunkles Purpur mit schwarzem Kern, die Nase sehr noble mit einem berauschenden Boukett, voll reife Beerenaromatik. Im Mund zarter Röstton, an frisch gebackenes, dunkles Brot erinnernd, ein Potpourri an dunklen Früchten und weit ausladender Süße. Das Tannin ist extrem gut eingebunden und reif. Im Abgang hat er Tiefe, ein perfekter Schliff, absolut ausbalanciert. Eine feine Kombination aus Kraft und Eleganz. Sicher einer der besten Rotweine Österreichs!!
   
Erzeuger:

Weingut Kollwentz-Römerhof GmbH

Hauptstraße 120

7051 Großhöflein

Österreich

Tel. 0043 2682 651580

   
Winzer:  Als ein Weinbauer mit Leib und Seele schöpft Anton Kollwentz aus einem Erfahrungsschatz von mehr als 50 Winzerjahren. Im Jahr 1989 folgt mit Andi Kollwentz die nächste Generation. Nach seiner Ausbildung an der Weinbauschule in Klosterneuburg und anschließenden Praktika in Frankreich kehrt er ins elterliche Weingut heim. Mit dem Jahrgang 1993 übergibt Anton Kollwentz seinem Sohn Andi die Verantwortung im Keller. Seit 2004 leiten Andi und Heidi Kollwentz, mittlerweile in der 7. Generation die Geschicke des Weinguts. Andi Kollwentz ist der Zehnkämpfer unter Österreichs Winzern, denn er versteht sich auf die unterschiedlichsten Disziplinen und ist in jeder Kategorie, ob Weiß, Rot oder Süß, im Spitzenfeld zu finden. Zwei Drittel der Weingärten sind mit Rotweinreben, ein Drittel mit Weißweinreben bestockt. Der Name Kollwentz steht für kraftvolle Rotweine, würzigen Sauvignon blanc, hochreife Chardonnays und exzellenten Süßwein. Seine perfekt strukturierten Weine mit enormem Lagerpotential, egal ob weiß, rot oder süß sind in der Weinwelt weit über die grenzen Österreichs hinaus geschätzt.