Nordrhone

Bei Taîn macht die Rhône einen Knick, so dass an dieser Stelle ein reiner Südhang gebildet wird. Die Geschichte erzählt, dass der Chevalier de Sterimberg, es leid gewesen sei, die Albigeneser zu bekriegen. Er legte sich eine Buße auf und zog sich als Einsiedler auf diesen Südhanghügel von Tain zurück, um sich dort ganz dem Gebet und Weinbau zu widmen. Dort wächst ein legendärer Rotwein, der Hermitage. Er wird meist reinsortig aus Syrah Trauben gewonnen. Sein schokoladiges strenges Aroma, sein Himbeerduft und seine Altersfähigkeit, trinkbar erst nach mindestens 10 Jahren, haben ihn weltberühmt gemacht. Die Appellation ist nur 131 Hektar groß. Die Weinberge erstrecken sich am linken Rhôneufer über drei Gemeinden des Departements Drôme: Tain-l’Hermitage, Crozes-Hermitage und Larnage. Entsprechend teuer ist der Wein. Der Hermitage Blanc ist ein rarer Weißwein aus Marsanne- und Roussanne-Trauben.


noch mehr Weine von der Nordrhône finden Sie unter Reste Frankreich weiss/rosé/rot


2019 Syrah d´Ogier, Ogier

 

 

Syrah, Rhone

WPPRI

15,95 €

21,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Syrah
Reifung: Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 91
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Die Reben für diesen Wein kommen überwiegend von den jüngeren Reben der Lage „La Rosine“. Der Boden besteht hier aus Kalk- und Sandstein. In der Nase Aromen von Sauerkirsche, Schlehe und Teer. Im Mund dann schlank, elegant mit feiner Säurestruktur und weichem Tannin. Vielschichtig mit feiner balsamischer Aromatik. Schöne Würze und gut im Nachhall. Dieser Wein setzt in der Liga der reinsortigen Syrah ganz klar den Maßstab und lässt die legendären Klassiker von Guigal, Chapoutier und Aîne deutlich hinter sich!!
   
Erzeuger:

Domaine Stéphane Ogier

Route de la Taquière 97

69420 Ampuis

Frankreich

Tel. 0033 4 74561075

   
Winzer: Michel und Stephane Ogier, dieses großartige Tandem Vater und Sohn, wird unter Insidern, selbst von der Winzerkonkurrenz an der nördlichen Rhône, hinter vorgehaltener Hand respektvoll als die heimliche Nummer eins der Côte Rôtie tituliert. Dieses Kleinod mit gerade einmal 2,5 Hektar erzeugt regelmäßig spektakulär gute Weine aus extrem steilen Lagen. Zwar rechnet sich Ogier zu Recht selber eher zu den Traditionalisten in der Appellation, doch vergärt er seine Weine zu etwa der Hälfte in neuen Barriques und füllt relativ früh auf Flasche ab, so dass ungewöhnlich feine, finessenreiche, seidige Syrah mit einer beeindruckenden beerigen, reifen Fruchtsüße und einer animierenden Säure erzeugt werden. Diese faszinierende Kombination aus Aroma und Finesse, Kraft und Struktur, Dichte und Tiefe findet man sonst nur noch bei den legendären Gewächsen von Guigal, insbesondere der „Mouline” scheint von der Stilistik ähnlich, doch verfügen die Weine von Ogier darüber hinaus über eine derart außergewöhnliche Eleganz für einen Rhônewein, dass sie viele Kenner auch an große Crus aus Pomerol oder aus dem Burgund erinnern.


2016 Crozes Hermitage Beaumont, Les Bruyères

 

 

Syrah, Rhone

VNPRI

14,95 €

19,93 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Syrah
Reifung: Betonfass
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 12,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase anfangs etwas eigenwillig und zurückhalten, Noten von Pfingstrosen, Flieder und etwas Pinienzweige. Im Mund eher puristisch, sediges Tannin, sanfte Säure, würziges Aroma, anders ausgebaut anders im Geschmack. Konzentriert und selbstbewusst. Mal ein anderer Crozes Hermitage, aber nicht unlecker.
   
Erzeuger:

Domaines Les Bruyères

Chemin du Stade 12

26600 Beaumont-Monteux

Frankreich

Tel. 0033 4 75847414

   
Winzer: Bis 2002 lieferte David Reynaud die Trauben der Domaine an die Kooperative ab. Seit dem 2003er Jahrgang füllte der damals 29 jährige seinen ersten eigenen Jahrgang ab. Davids Weinbergen liegen in und um Beaumont-Monteux, im südlichen Teil der Appellation, wo eher fruchtbare und tiefgründige Böden vorherrschen. Seit 2005 werden die Rebanlagen durch biodynamische Wirtschaftsweise und durch sanftere Vinifikation sowie mittels behutsameren Ausbaus vinifiziert. Die typisch salzige Mineralität von Crozes Hermitage ist verstärkt zu schmecken. David bewirtschaftet 28 Hektar.


2019 Saint Joseph Les Garipelées, de Boisseyt

 

 

Syrah, Serine, Rhone

WPPRI

33,95 €

45,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Syrah (Serine)
Reifung: 18 Monate Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 95
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: 100% Syrah aus drei verschiednen Parzellen einer Lage. Deutliche Holzspuren in der Nase, rote Kirsche, rote Waldfrüchte. Sehr lang, fast drückend für einen Saint Joseph. Der Wein hat viel Pfeffer im Mund. Schwarzer Pfeffer, ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der Nase. Im Mund tief und voll. Reif. Fast schwarze Frucht, Maulbeere., schwarze Kirsche. Kräuter der Provence, etwas dunkle Schokolade. Tolle Mineralität, sehr elegant und mit viel Grip, Volumen und Frische. Ein Wein fast zum Kauen!!
   
Erzeuger:

Domaine de Boisseyt

178 RD 1086 Les Praires

42410 Chavanay

Frankreich

Tel. 0033 4 74872345

   
Winzer: Die lange Familientradition der Domaine de Boisseyt reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Als eigenständiges Weingut wurde die Domaine allerdings erst nach der französischen Revolution im Jahre 1797 etabliert. Das Gut besitzt rund 11 ha Rebfläche in den Appellationen Saint-Joseph, Condrieu und Côte-Rôtie. Die unterschiedlichen Parzellen mit bis zu 90 Jahre alten Reben sind regelrechte Filetstücke der jeweiligen Appellation. 2017 hat Romain Decelle, Sohn von Olivier Decelle (Château Jean Faure, St-Emilion), die Führung der Domaine übernommen und mit seinem Streben nach Qualität, Eleganz und Typizität frischen Schwung in das Familiengut gebracht.


2018 Côte Rotie Tupin´s, Coulet

 

 

Syrah, Rhone, Rotie,

VN

49,95 €

66,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Syrah
Reifung: Zementtank
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 13,5% Vol.
Säure: 5,6 g/l
Restzucker: 0,2 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 94
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase dunkelfruchtig und dunkelwürzig. Im Mund mischen sich Wacholderbeere, Waldhimbeer, Brombeernoten und Schlehen Noten mit herb-süßen Kirschen. Mit ein wenig Luft kommen noch ätherische Aromen, schwarzer Pfeffer und zarter Rauch. Elegante Säure und samtige Tannine mit kühler präziser Frucht. Ein eigenwilliger Côte Rotie, spannend und entdeckenswert. Sicher einer der ganz wenigen Roties die kein Holz gesehen haben!!
   
Erzeuger:

Domaine de Coulet

Impasse de la Mûre 3

07130 Cornas

Frankreich

Tel. 0033 4 75772048

   
Winzer: Seit 1998 betreibt Matthieu Barret das Weingut Domaine du Coulet in der Appellation Cornas und Côtes du Rhône. Die 11 Hektar Weinbaufläche positionieren sich auf Terrassen, die von den Strahlen der aufgehenden Sonne profitieren. Matthieu Barrets Ambition ist es, auf dem Terroir des Cornas mit seinen Granitsteinböden (genannt Gore) große Weine entstehen zu lassen.


2018 Cornas Les Chailles, Voge

 

 

Syrah, Rhone

WP

52,95 €

70,60 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten: 100% Syrah
Reifung: 18 Monate Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,0% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 96
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Der Boden ist karg, steinig und besteht hauptsächlich aus Granit, das sich sehr schnell erwärmt. In der Nase klassische Syrah Noten, Brombeere, Veilchen, Stein und Pfeffer. Im Mund schöne Frische mit Aromen von schwarzen Beeren, Pflaume, etwas Brombeere und Heidelbeere. Sehr komplex mit typischen Syrah Würze. Sehr konzentriert mit einem langen Abgang.
   
Erzeuger:

Alan Voge

Impasse de l'Équerre 4

07130 Cornas

Frankreich

Tel. 0033 4 75403204

   
Winzer: Alan Voge ist eine historische Persönlichkeit in Cornas und gilt als eine Referenz in Bezug auf die ausschließlich per Hand bewirtschaftbaren steilen Granithänge der Region. Im Jahr 1958 schloss er sich seinem Vater an und widmete sich ganz dem Weinbau. Vom Potenzial des Cornas und des Saint-Péray ist Alain überzeugt und wurde zu einem Vorreiter bei der Wiederbelebung dieser Appellationen. 2004 bot Alain Voge den ehemaligen technischen Direktor des Hauses Chapoutier an, sich ihm anzuschließen, um die Umwandlung vom biologischem zum biodynamischen Weinbau zu begleiten. Bewirtschaftet werden gut 12 Hektar.