Ventoux

Das Weinanbaugebiet Côtes du Ventoux liegt im südlichen Abschnitt der Weinbauregion Rhône. Die Appellation, trägt seit dem 27. Juli 1973 den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée, kurz AOC. Die AOC Côtes du Ventoux ist im Volumen die zweitgrößte Appellation des Rhônetals. Der Ertrag beläuft sich heute auf jährlich fast 330.000 Hektoliter, mit steigender Tendenz. In den letzten fünf Jahren ist der Export der Côtes de Ventoux-Weine mengenmäßig um 75 Prozent gestiegen. Der 1912 Meter hohe Mont Ventoux ist nicht nur geographischer Höhepunkt und Wahrzeichen seiner Region, er ist auch Namensgeber für fruchtige aber auch lagerfähige Qualitätsweine, die an seinen südlichen und westlichen Ausläufern gedeihen. Als Hauptrebsorten sind Grenache, Carignan, Syrah und Cinsault gepflanzt. Die Weinberge umfassen knapp 7.700 Hektar Rebfläche und liegen in 51 Gemeinden am linken Ufer der Rhône, jedoch einige Kilometer landeinwärts. Mit seiner mehr als 2000 Jahre alten Weinbautradition gehört das Anbaugebiet an den Ausläufern des Bergmassivs des Mont Ventoux, das von der UNESCO jüngst zum Biosphärenreservat erklärt wurde, zu den ältesten in Frankreich. An den steinigen Steilhängen des Mont Ventoux liegen die nach Süden ausgerichteten Rebhänge auf einer Höhe zwischen 100 und 400 Metern über dem Meeresspiegel. Sie sind in eine sanfte, liebliche Hügellandschaft eingebettet und von der Sonne verwöhnt. Das Bergmassiv des Mont Ventoux hält die kräftigen und kalten Mistralwinde zurück. Kühlende Fallwinde wirken sich günstig auf das sonst mediterran geprägte Klima aus. Mit den Klöstern und Mönchen des Mittelalters kam die hohe Kunst des Weinbaus und der Weinbereitung. Im 13. und 14. Jahrhundert waren die Weine des Ventoux an den Tafeln der Päpste in Avignon vertreten. Aber auch die gekrönten Häupter Frankreichs wussten die Qualität der Weine aus dem sonnigen Süden des Landes zu schätzen.


noch mehr Weine vom Ventoux finden Sie unter Reste Frankreich weiss/rosé/rot


2019 Côtes du Ventoux Domaine de Fondreche, Fondreche

 

 

Grenache, Syrah, Mourvedre, Rhone

wp

11,95 €

15,93 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

50% Grenache

30% Syrah

20% Mourvedre

Reifung: Betonei/Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 92+
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: Schon in der Nase diese typischen dunkelwürzigen Aromen, shwarze Kirschen, Brombeere, schwarzer Pfeffer. Sehr einnehmend und intensiv. Im Mund intensive Tannine und pfeffrigen Noten, ohne aber die Frische vermissen zu lassen. Konzentriert und kraftvoll, provenzialische Kräuter treffen auf Waldbeeren, Cassis und Oliven. Wow!!! Sehr fleischig und dennoch fein in der Ausstrahlung. Das ist ein beeindruckener Einstiegswein, der von einer fantastischen Region erzählt und die Stilistik der Domaine perfekt widerspiegel.
   
Erzeuger:

Domaine de Fondrèche

Route de Saint-Pierre de Vassols 2589

84380 Mazan

Frankreich

Tel. 0033 4 90696142

   
Winzer: Das Weingut liegt auf einem Plateau mit einem Untergrund aus Ton, Kalkstein und Kies. Der Boden ist wasserdurchlässig, so daß sich bei starken Regenfälle keine Staunässe bildet. Erst in 5 bis 10 Metern Tiefe sammelt sich das Wasser. Der Name Fondreche bedeutet im provenzialischen Brunnen. Wasser ist hier stets in ausreichender Menge vorhanden. 38 Hektar Rebfläche werden heute bewirtschaftet. Der größte Teil befindet sich direkt am Weingut und gehört zur Gemeinde Mazan und liegt etwa 2 Kilometer nördlich außerhalb des Ortes, umgeben von Reben und Mandelbäumen. Weitere 10 Hektar Rebfläche befinden sich in den Nachbargemeinden Mormoiron und Saint Pierre de Vassols. Die Domaine de Fondrèche bietet höchst authentische Weine an, mit provenzialischer Seele. Diese Weine gehören in jeden Keller dieser Welt!!


2017 Leonor Reserve, Cascavel

 

Mein persönlicher Rhône Favorit!!

Viel Wein für kleines Geld!!!

 

Grenache, Syrah, Rhone, Ventoux

wp

15,50 €

20,67 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

75% Grenache

25% Syrah

Reifung: 18 Monate Barrique
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,5% Vol.
Säure: g/l
Restzucker: 1,7 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 93
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung: In der Nase Aromen von dunklen Früchten, Pflaume, Brombeer und schwarze Kirschen. Im Mund sehr dicht, kraftvoll und tanninreich, Aromen von Kirsche und Zwetschge, gefolgt von Cassis, schwarzer Johannisbeere, Brombeere und ein Hauch Schlehe. Im Abgang samtig und sehr lang. Da muss sich mancher Châteauneuf-du-Pape ganz schön strecken!!
   
Erzeuger:

La Maison de Cascavel

Route de l´Isle sur Sorgue 1151

84250 Thor

Frankreich

Tel. 0033 4 90870203

   
Winzer: Olivier Baguet und Raphael Truiller von der Domaine de Cascavel sind von der leidenschaftlichen Idee beseelt, erstklassige Weine in biologischem Anbau zu produzieren. Der Besitz und die Führung der Domaine sind mittlerweile an Xavier Logette übergegangen. Insgesamt bewirtschaftet die Domaine 9,5 Hektar Weinberge, die auf 14 kleine Parzellen verteilt sind mit einem Rebbestand von 25 bis 60 Jahre alt. Trotz zwischenzeitlichem Besitzerwechsel ist Didier bereits seit 18 Jahren ununterbrochen Kellermeister bei Cascavel.


2016 L´Argile, Barroux

 

 

Grenache, Syrah, Carignan, Rhone, Ventoux

VN

18,95 €

25,27 € / L
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Rebsorten:

Grenache

Syrah

Carignan

Reifung: 18 Monate Stahl/Emaillefass
Typ: Rotwein trocken
Alkohol: 14,5% Vol.
Säure: 3,6 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Inhalt: 0,75 l Flasche
Preis/Genuss: 93
Allergene: Sulfite
   
Beschreibung:

In der Nase dunkelbeerige Noten von Blaubeere und Zwetschge. Aber auch erdige Noten wie Mulch, Trüffel oder geröstete Kastanien. Im Mund ungemein fruchtig mit vollreifen Tanninen, Aromen von schwarzen Trüffeln und gerösteten Maroni. Die moderate Säure wird schön umhüllt von den dunklen Beerenfrüchten. Der Abgang ist lang und anhaltend.

Sonstiges: BIO
Erzeuger:

Saint Jean du Barroux´s Winery

Chemin des Métiers 323

84340 Malaucène

Frankreich

Tel. 0033 4 90708474

   
Winzer: Die Domaine wird vom sympathischen Winzer Philippe Gimel bewirtschaftet. Sein ganzes Herzblut gehört seinen Weinen und das schmeckt man sehr deutlich in seinen wunderbaren Cuvées, die vor Kraft, Aromatik und Würze nur so strotzen. Sie erinnern stark an große Châteauneuf-du-Pape-Weine. Und das ist kein Zufall, denn nach seinem Studium arbeitete er auf Château de Beaucastel. Auch heute noch ist Claude Gouan, kein geringerer als der Weinmacher dieses weltberühmten Weingutes, sein Ziehvater. Er steht Philippe nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern ist auch am Weingut beteiligt. Philippe bewirtschaftet 12,5 Hektar Rebfläche.